Frage von adrianne04, 33

Zweitwohnsitz ohne Mietvertrag?

Hallo :)

Also, ich habe ab Mitte November eine neue Arbeitsstelle für ein paar Monate und muss für diese Zeit umziehen. In dieser Stadt habe ich eine Bekannte, bei der ich für wenige Monate unterkommen kann. Wir machen keinen Vertrag (ich gebe ihr trotzdem etwas Geld, was quasi die Miete wäre) und ich beim Einwohnermeldeamt melde ich einen Zweitwohnsitz für diese Zeit. Geht das überhaupt ohne Untermietvertrag? Am Klingelschild würde ja auch nur ihr Name stehen. Und bei meinem Arbeitgeber muss ich die Adresse ja auch angeben..ich habe starke Zweifel, dass es alles mit rechten Dingen zugeht so wie wir uns das vorstellen..vielen Dank schon einmal für Eure Antworten!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von asdundab, 21

Ein schriftlicher Mietvertrag sowie auch ein Mietverhältnis an sich ist keine Vorschrift.

Dem Einwohnermeldeamt bzw. der Kommune sollte das alles eigentlich auch egal seien, sofern du einen Zweitwohnsitz dort meldest.

Wie es mit der Versteuerung der Mieteinnahmen deiner Bakannten aussieht, weiß ich nicht.

Antwort
von anitari, 8

Für die Ummeldung beim EMA ist ein Mietverhältnis völlig irrelevant.

Dazu brauchst Du die, seit November 2015, vorgeschriebene Wohnungsgeberbestätigung.

Ist die Bekannte selbst Mieter muß sie Ihren Vermieter um Zustimmung zu deinem Zuzug bitten.

Antwort
von derhandkuss, 22

Das Einwohnermeldeamt fragt Dich bei einem Zweitwohnsitz nicht nach einem Mietvertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community