Frage von palmira, 106

Zweitwohnsitz beim Vermieter melden + Untermiete?

Hallo, ich habe eine Wohnung auf meinen Namen gemietet in Berlin und ziehe demnächst aus familiären Gründen nach Mecklenburg um, wo mein Mann seinen Hauptwohnsitz hat. Da mein Mann öfter in Berlin was zu tun hat, haben wir beschlossen, die Wohnung in Berlin bzw. den Mietvertrag auf seinen Namen umschreiben zu lassen und für ihn in Berlin einen Zweitwohnsitz anzumelden. Ich hätte dann meinen Hauptwohnsitz in Mecklenburg gehabt. Der Mietvertrag in Berlin wäre dann auf mich und meinen Mann ausgestellt, und nur mein Mann hätte in Berlin seinen Zweitwohnsitz gemeldet. Da wir uns in Berlin nicht so oft aufhalten werden, wollen wir ein Zimmer zu Untermieten. Ich habe den Vermieter diesbezüglich angesprochen. So hätten wir in der Wohnung jemanden, der hier kontinüierlich wohnt, und wir hätten dann auch alle kosten weiter getragen. Darauf hin bekamen wir eine Antwort, dass die Untermiete sowie die Nutzung der Wohnung als Zweitwohnsitz ist nicht erlaubt. Meine Frage wäre, ob der Vermieter mir verbieten kann meinen Ehemann hier anzumelden und in den Mietvertrag mitaufnehmen zu lassen. Ihm sollte doch egal sein, ob wir die Wohnung als erst- oder Zweitwohnsitz nutzen, oder ist das nach dem neuen Mietgesetz problematisch? Wie kann man sich am besten in so einem Fall durchsetzen? Vielen Dank für eure Ratschläge im Voraus.

Antwort
von Kuestenflieger, 47

warum nicht einfach ? ihr macht das zu kompliziert . in beiden sind die eheleute die mieter , in bln als zweitwohnsitz und in mcpom als hauptsitz -interessiert nur die steuer .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten