Frage von Tobito88, 88

Zweitwohnsitz anmelden möglich?

Hallo, aktuelle wohne ich noch kostenlos Zuhause bei meinen Eltern. Habe dort im Keller, Wohn,- Schlafzimmer und ein eigenes Bad. Nun wechsle ich berufsbedingt, neue Stelle in eine andere Stadt und habe dort eine Mietwohnung. Ich werde aber mein Zimmer etc. behalten. Habe auch vor oft Heimzufahren, Wochenenden, Brückentage, Geburtstage, auch Oma/ Opa, Geschwister Verwandschaft, Freunde etc. sind alle dort. Kann ich die neue Wohnung als Zweitwohnsitz anmelden. Lohnt es sich für mich, spar ich Steuern gibt es für mich Vor und Nachteile?

Ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen und mir ein paar Tipps geben.

Vielen Dank schon im Voraus.

Antwort
von Blindi56, 52

Da die Wohnung bei den Eltern wohl kostenlos ist (auch die Unterbringung?), würdest Du keine Steuern sparen. Du kannst also die eigene Wohnung als neuen Wohnsitz anmelden und weiter problemlos bei den Eltern länger "zu Besuch" sein. Auch Post kannst Du weiterhin zu ihnen schicken lassen, das wäre kein Problem (außer, was nur Du persönlich in Empfang nehmen könntest)..

Antwort
von Teeliesel, 50

bezahlst du bei Deinen Eltern, Miete? Wenn ja, Würde ich ggf. DIE Wohnung als Zweitwohnung anmelden. Noch besser wäre, mit den Eltern zu sprechen, zwecks der Miete.

Kommentar von Tobito88 ,

Sie bekommen halt eine kleine Entschädigung aber ich habe auch essen und alles frei. Denke in Zukunft werde ich dann gar nichts mehr bezahlen müssen.

Antwort
von Throner, 35

Bei der Überlegung die neue Wohnung als Zweitwohnsitz anzumelden, immer zu bedenken, dass immer mehr Gemeinden eine "Zweitwohnungssteuer" verlangen.

Du solltest also ggf. überlegen, die neue Wohnung als "ersten Wohnsitz" anzumelden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community