Frage von Btween, 74

Zweitkatze zulegen ,wie schwer wird das ,wenn die zweite katze eine kitte ist?

Wir haben seit Februar eine Katze ,die im Mai 1 Jahr alt wird ,wir haben sie auch impfen ,kastrieren ,entwurmen und Co lassen. Sie ist wirklich eine wundervolle katze und trotz Umzug letzte Woche ,War sie trotzdem immer stubenrein und sie liebt auch die Zuneigung von uns und ist auch bei fremden zwar zurückhaltend aber neugierig. Natürlich können wir ihr aber nicht das geben was eine zweitkatze ihr geben könnte. Problem ist ,wir haben sie übernommen weil sie in der alten Familie laut Aussage immer wieder vom vorhandenen Kater eine verpasst bekommen hat. Da mache ich mir sorgen ob sie Angst bekommen könnte wenn sie wieder auf eine Katze trifft. Und zum zweiten meine frage ,wenn dann dachten wir daran eine kitte zu holen. Da ist es ja manchmal relativ schwer die stubenrein zu bekommen,würde sie das dann evtl unserer Katze nachmachen aufs Klo zu gehen oder wie gehen wir da am besten ran ?oder doch lieber eine ältere katze oder keine ? Danke euch.

Antwort
von LilliInvisible, 50

Also, ich finde die Idee, ein kleines Kätzchen zu holen, gar nicht schlecht. Natürlich müsst ihr darauf achten, dass die Katze, die ihr jetzt habt, der "Chef" im Haus ist, und vielleicht nicht sofort so begeistert wäre. Aber man kann besonders junge Tiere noch gut aneinander gewöhnen.

Es sollte eigentlich kein Problem sein, besonders wenn euer Tier eine soziale Katze ist. Aber natürlich ist das auch von Tier zu Tier, wie bei uns Menschen auch, unterschiedlich, ob man sich mag oder nicht. Die Chancen stehen aber gut, würde ich sagen. Gebt einfach beiden gleich viel Liebe, dass sich nicht eine vernachlässigt fühlt.

Liebe Grüße, Lilli

Kommentar von Btween ,

Danke ,das denk ich auch. Ich mach mir halt nur so meine Gedanken wegen dem kleinen Kätzchen ,wenn es nicht direkt stubenrein ist ,nicht das unsere sich dann auch animiert fühlt auch woanders als ins Klo zu machen .. da weiß ich halt nicht wie man da am besten ran geht 

Kommentar von LilliInvisible ,

Darüber würde ich mir keine Sorgen machen. Das hat bei all unseren auch super funktioniert. Du müsstest die Kleine vielleicht so 1-2 Stunden nach ihrer Ankunft mal einfach in ein Klo setzen, oft animiert das schon. Und die Große wird, denke ich, einfach weiter normal aufs Klo gehen.

Es heißt nur auch, dass man immer ein Klo mehr als Katzen haben sollte, falls es ihnen nicht gefällt, eins zu teilen, bzw sogar klein und groß in eins zu machen. Das war bei unseren jetzt nicht so, also habe ich keine Erfahrung damit, es nur oft gelesen. Aber wenn eine nicht aufs Klo gehen mag, weil sie es nicht teilen will, würde ich noch eins kaufen :)

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 34

Wie jung soll Deine gewünschte Kitte eigentlich sein, wenn sie nicht stubenrein ist?

Normalerweise bringt die Katzenmutter das ihren Babies bei, ausser es wäre ne Strassenkatze, die das nicht kennt. Eine Babykatze solllte mindestens 12-14 Wochen alt sein, bevor sie von Mutter und Geschwistern getrennt wird und in dem Alter sollte sie auch das Katzenklo bereits kennen.

Denke dann auch dran, dass Du bei 2 Katzen mindestens 3 Klos aufstellen solltest, sonst könnten Probleme mit dem Klo doch auftauchen, nämlich, dass entweder Deine jetzige oder die neue Katze anfangen, irgendwo zu machen, und nicht ins Klo.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten