Frage von 1xsteffix1, 90

Zweitkatze oder als Einzelkatze halten?

Ich habe einen 8 jahre alten Kater und bin mir unsicher nachdem unsere Zweitkatze leider überfahren wurde ob ich wieder eine Zweite suchen soll da er ein wenig kompliziert ist?...

Hier zur Geschichte: Ich habe meinen Kater als er Ca. 1 jahr alt war von einem Bauernhof aufgenommen. Es war Winter und er war in schlechter Verfassung und ich hatte Mitleid mit dem armen kleinen Kerlchen, die Mutter konnten wir leider nicht Erwischen (war scheu - der Kater war wahrscheinlich nur wegen schlechter Verfassung zahm...) und wenige Tage später leider nicht mehr am Hof. Geschwister hatte er keine da diese als Babys entsorgt wurden. Daher musste er Vorerst als Einzelkatze bei mir Einziehen. Im selben Haus wohnt jedoch noch ein Kater der ihn immer Besucht hat - auch heute noch. Früher hat er mit ihm gespielt und mittlerweile ignoriert er ihn. Also er ist momentan nicht zu 100 % alleine sondern hätte eigendlich Besuch. Bei der zweitkatze war es so das diese Ca. 4 monate nach ihm bei uns Eingezogen ist und er damals nicht wirklich Erfreut war... Es hat lange gedauert bis dieser akzeptiert wurde und sie sind auch nie zusammen gelegen oder so... Die Zweitkatze hatte dies zwar immer versucht wurde jedoch immer verscheucht. Jedoch haben sie Abends immer ein wenig zusammen gespielt.

Mein Kater ist im Sommer ein Freigänger (immer alleine Unterwegs) im Winter jedoch bevorzugt er das leben als Wohnungskatze und da dies nun soweit ist Frage ich mich was besser wäre.... Eine Zweitkatze dazu - hab jedoch ein bisschen Angst das der Schluss nach hinten los geht (kann ja wenn es nicht funktioniert die zweitkatze nicht einfach wieder retour geben) Oder als Einzelkatze mit Fast täglichen kurzen Besuch halten - wobei er sich für diesen nicht wirklich Interessiert

Was würdet ihr mir empfehlen?

Antwort
von BrightSunrise, 48

Ich würde eine Zweitkatze holen.

Du solltest darauf achten, dass Geschlecht, Alter und Charakter ähnlich sind.

Am besten schaust du mal in einem Tierheim. Sollte die Probezeit nicht funktionieren, kannst du die andere Katze immer noch wieder ins Tierheim bringen.

Achte darauf, dass du sie richtig vergesellschaftest.

http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

http://www.katzen-fieber.de/eingewoehnung-zusammenfuehrung.php

Grüße

Antwort
von JennaPolly, 33

Ja da streiten sich die Geister, auf der einen Seite gibt es die, die der Meinung sind Katzen dürften nicht allein gehalten werden, denn Sie müssten ja kommunizieren usw. Auf der anderen Seite gibt es die, die sagen: schon mal ein Rudel Katzen gesehen? Nein? Ich auch nicht. Also schreib ich einfach mal was bei uns zu Hause so ab geht. Wir haben 2 Katzen, einen Hund. Der Hund war zuerst, 3 Jahre später kam die Katze, ich möchte nicht behaupten das es Liebe auf den 1. Blick war aber ja die 2 waren richtig dicke Freunde bis mein Hund sich nicht mehr so sehr für die Katze interessiert hat, sonst haben sie immer gespielt und gekuschelt, die Katze tat mir total leid und ich dachte sie braucht wieder einen Spielkameraden und so zog der Kater bei uns ein. Um es kurz zu machen, der Hund spielt jetzt mit Kater und die Katze ist immernoch allein 😑 und wird zudem noch ab und zu vom Kater geärgert. 

Antwort
von Sandkorn, 52

Dem von Dir geschilderten Verhalten des Katers nach zu urteilen würde ich sagen: halte den Kater als Einzelkatze. Er scheint ja nicht wirklich an anderen Katzen interessiert zu sein, ja er empfindet sie sogar eher als lästig. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community