Frage von Liaaromeoo, 96

Zweites kind Angst vor derSchwangerschaft und den Wunsch trotz Arbeitslosen Ehemann nachgehen?

Ich bin etwas verzweifelt ich bin zwar sehr belastbar und Geduldig was die Erziehung von Kindern angeht. Ich bin sehr gerne für meine Tochter da, egal wie stressig es manchmal wurde. Jetzt ist meine Maus schon drei Jahre alt, sie hat letztens geäußert das sie gerne eine kleine Schwester haben will.

Ich werde dieses Jahr 31 und mein Mann wünscht sich auch ein zweites Baby. Als Vater und Ehemann unterstützte er mich schon immer im Haushalt und mit Kind.

Das Problem ist er lebt seit vier Jahren hier in Deutschland und findet einfach keinen sicheren Arbeitsplatz.

Er arbeitet zwar vier Tage die Woche als Raumpfleger aber verdient gerade mal 1100 Euro. Es ist zwar nicht viel aber wir kommen damit gerade noch so über die Runden.

Im Moment arbeite ich auch Vollzeit ich habe einen festen Arbeitsplatz, wir lösen uns mit der Betreuung unserer Tochter ab. Ich habe dann noch eine unangenehme Schwangerschaftsphobie, es gibt Schöne Momente wenn man das Baby spürt Ultraschall Bilder sieht usw. Aber alles andere macht mir jetzt schon Angst. Dick werden, Haarausfall, noch ein Kaiserschnitt.

Rückenschmerzen, Sodbrennen und übelkeit also kurz gefasst in anderen Umständen sein.

Die Arbeitslosigkeit meines Mannes und die Angst vor der Schwangerschaft belasten mich so sehr das ich nicht mal mehr schlafen kann.

Ich kämpfe mit meinem Gewissen ich möchte nicht das meine Tochter ein Einzelkind bleibt und einsam in der Welt ist. Das ich es später bereuen könnte, das ich es bei einem Kind belassen habe wenn mein Mann irgdwann die Kurve bekommt und einen guten Job hat.

Beim ersten Kind hatte ich nicht mal ansatzweise solche bedenken. Vielleicht liegt das am Alter das man sich soviel Gedanken macht.

Vielleicht habt ihr gute Ratschläge aus eigener Erfahrung, i den die community hat mir schon immer sehr gute Tipps gegeben.

Wo kann ich mir Hilfe holen? Ich bin irgendwie total im Zwiespalt. Der Altersabstand sollte nicht zu groß sein zwischen meinen Kindern. Ich werde auch nicht immer jünger.

Antwort
von FlyingCarpet, 47

Höre da besser auf Dein "Bauchgefühl", Du kannst auch noch gut einige Jahre mit einer 2. Schwangerschaft warten. Einzelkinder sind auch nicht einsam, sie suchen sich Ersatz bei sehr guten Freunden.

Antwort
von TygerLylly, 34

Die erste Geburt bei meiner Schwester war der Horror. Fünf Tage Wehen, dann Notkaiserschnitt. Die hat im Dezember trotzdem dass zweite Kind bekommen...

Bei mir war's auch Horror: Kaiserschnitt, Kind mit Sepsis auf Intensiv und ich konnte fast einen Monat vor Schmerzen kaum laufen, weil alles entzündet war. Denke trotzdem über ein zweites Kind nach 😊 Ja, Schwangerschaften sind nicht so wie in Filmen. Zum Teil ist es ekelig... Neun Monate gehen aber schnell rum und das Produkt dieser Zeit ist doch einfach toll. 

Geld ist nicht alles. Klar kosten Kinder... Aber ich finde, der Staat tut schon einiges. Elterngeld und Kindergeld, damit kommt man erstmal klar. Wenn das Kind dann in die Kita geht kann man halbtags auch wieder arbeiten. Was deinen Mann angeht, kann ich natürlich nichts zu sagen. So lange ihr zusammen haltet ist der halbe Krieg aber schon gewonnen 😉

Antwort
von dielauraweber, 46

sprich mit deinem mann darüber wie du dich fühlst. wenn du kein interesse mehr an einem zweiten kind hast, gerade weil es auch eine sehr finanziell belastende zeit werden wird - dann höre auf deine innere stimme. wenn du kein zweites kind möchtest, dann muss er das akzeptieren und deine ängste ernst nehmen. könnte dein mann denn statt teilzeit, vollzeit arbeiten gehen? das brächte ein paar euro mehr ein im monat.

will er dann das erziehungsjahr nehmen für das zweite kind?

rechne dir das durch und entscheide für dich selbst ob du dir das noch mal vorstellen kannst: du bist schwanger, du trägst das kind aus, du hast den kaiserschnitt, du stillst unter umständen ein halbes jahr und du bist derjenige der sich dann um zwei kinder kümmert. hilfe und rat könntest du dir vielleicht auch in einer schwangerschaftskonfliktberatung oder in einer stelle von profamilia suchen. wenn du für dich entschieden hast was du möchtest, dann rede in ruhe mit deinem mann.

Antwort
von beangato, 12

Vielleicht liegt das am Alter das man sich soviel Gedanken macht.

Das könnte hinkommen.

Ich war 32, als ich mein kleinstes Kind bekam - und auch noch alleinerziehend mit 3 Kindern. Heute sind alle erwachsen und leben ihr eigenes Leben.

Da Du ja den Wunsch hast, noch ein Kind zu bekommen, solltest Du - finde ich - nicht mehr allzulange überlegen. Du schreibst selbst, dass Du nicht jünger wirst. Ich kenne nämlich eine sie, die mit 38 Jahren in die Wechseljahre kommt.

Geldlich werdet Ihr es sicher hinbekommen - Ihr bekommt ja Elterngeld und Kindergeld. Ich hatte damals nur 20 Ostmark Kindergeld pro Kind - und es ging auch.

https://www.profamilia.de/interaktiv/online-beratung.html

Vlt. hilft Dir diese Seite.

Entscheiden musst Du aber letzendlich selbst.

Antwort
von eostre, 20

Du musst das Kind wollen, nicht deine Tochter oder dein Mann- du!

Es klingt, als wäre dein Wunsch danach nicht so ausgeprägt, wie er sein sollte.

Horch in dich und werde dir klar, ob du wirklich noch ein Kind willst, denn dann ist alles andere egal.

Antwort
von GoldmanSachs1, 23

das ist verständlich. versuche es!

Antwort
von marina2903, 34

diese frage musst du dir selbst beantworten, aber  wiege das für und wieder genau ab

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community