Zweites Gespräch mit Chef wegen Gehalt. Zielvereinbarung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mehrarbeit ist ganz schlecht. Du hast einen Vertrag über eine bestimmte Anzahl Stunden und mit einem Tätigkeitsfeld. Dann kommt der Chef, verteilt neue Aufgaben und Du machst Mehrarbeit anstatt zu fragen, was anstattdessen liegen bleibt oder von jemand anderem getan wird.

Das hättest Du also sofort ansprechen sollen, denn nun machst Du es ein Jahr lang schon ohne Gegenleistung.

Du kommst also ein wenig spät mit der Frage nach mehr Gehalt.

Man kann künftig das besser so regeln: Ok, ich mache es, die Firma spart Betrag x pro Monat. Ich will davon nach drei bis sechs Monaten spätestens die Hälfte von dem gesparten Geld (ok, manchmal reicht auch ein Zehntel und weniger, aber wer spart dem Chef schon dauerhaft 120.000 Euro pro Jahr?). Einenn Teil (bzw. alles) meiner bisherigen Aufgaben macht dann auch Kollege/Kollegin ... .

Für heute: Frag' den Chef mal ob er zufrieden ist und zeige was er duch Dich spart. Dann zeigst Du, dass die 300 Euro nur ein Teil der Ersparnis sind und wie er denn an Deiner Stelle handeln würde. Die Zielvereinbarung würde ich nur unterschreiben, wenn diese realistisch ist (die meisten sind es in diesen Fällen nicht). Und sieh zu dass Du von der Mehrarbeit ganz schnell wegkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightlife123
11.01.2016, 14:34

Ich habe selbstverständlich am Anfang gefragt. Mir wurde aber gesagt das ich mich erstmal beweisen soll. Er meinte warum soll ich Ihnen mehr Zahlen, wenn ich garnicht weiss ob sie es überhaupt können? Ob er zufrieden ist, hat er mir schon mehrmals zugestanden auch in dem Gespräch. Wenn ich sie nicht unterschreibe dann wird er doch sicher nicht mehr gut auf mich zu sprechen sein, da ich sein Vertrauen irgendwo mißbrauche

0

Also heute war ich wieder da!

Wie ich es befürchtet habe gibt es keine Gehaltserhöhung laut Chef. Er meint ich arbeite 8 Stunden am Tag und komme nicht wirklich drüber und schaffe ja alles in meiner Zeit. Obwohl es komplett andere und zusätzliche Aufgaben sind die eine gewisse komplexität besitzen.

Kurz gesagt: Du wirst für 8 Stunden bezahlt und was du darin leistest spielt keine Rolle. Ob du die Welt rettest oder andere Aufgaben machst, egal wie schwer und komplex sie sind. Gehaltserhöhung gibts nicht.

Ich kenne das so. Wenn man mehr Aufgaben übernimmt und mehr Verantwortung bekommt muss man auch gerecht entlohnt werden, doch er sieht das ja anscheinend komplett anders.

Was soll ich jetzt machen? Ich bin echt am verzweifeln. Dann wird es seiner Meinung nach ja nie eine Gehaltserhöhung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung