zweites bankkonto ohne betreuer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Genau das will der "Betreuer" wahrscheinlich verhindern, dass du unkontrollierte Einkäufe tätigst.

Wenn du einen "Betreuer" zur Seite hast, wären solche Käufe alle unwirksam.

Wenn du ein Konto eröffnen willst, wird über die Schufa sofort bekannt, dass du bereits ein Girokonto hast und dieses unter Aufsicht des Betreuers steht.

Es sollen ja auch "Geschäftspartner" davor geschützt werden, dass du Käufe tätigst, die dann rückabgewickelt werden MÜSSEN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen gesetzlichen Betreuer hast, dann bist du nicht voll geschäftsfähig.

Das heisst, sämtliche Rechtsgeschäfte, die du abschliesst, sind schwebend unwirksam. Damit macht es recht wenig Sinn, das zu versuchen.

Natürlich würde der Betreuer das merken. Um mit dem Konto bezahlen zu können, müsstest du ja erst mal Geld auf das Konto bekommen. Das musst du irgendwo hernehmen. Spätestens hier ist Schicht im Schacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst ja nicht ohne Grund einen Betreuer haben, der auf deine finanziellen Angelegenheiten regelt und überwacht. Das jetzt auszuhebeln, ist glaube ich der falsche Weg. Wenn du dir etwas kaufen möchtest, solltest Du vielleicht mit deinem Betreuer reden. Wenn du dir ein zweites Konto organisierst, ohne dass dein Betreuer etwas davon weiß, ist der Vertrag mit der Bank über das Konto sofort nichtig. Eben weil dein Betreuer dazu seine Zustimmung geben muss. Das könnte zu großen Problemen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung