Frage von LeaMarie0000, 27

Zweiten Welt Krieg, neue Ordnung, Bedeutung?

"Die Interessen der Gesellschaft grundsätzlich über die Grundrechte des Einzelnen gestellt werden dürfen."

Dies waren die Regeln nachdem die Sowjetunion gelebt hat und der Osttei Deutschlands auch musste. Aber was genau heißt das denn?

Antwort
von JBEZorg, 27

"Die Interessen der Gesellschaft grundsätzlich über die Grundrechte des Einzelnen gestellt werden dürfen."

Und wo genau hast Du das her? In der Verfassung der Sowjetunion stand etwas völlig anderes aber irgendwelche Leute neigen dazu einfach ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Daher musst du erstmal die Quelle für so eine Aussage angeben. Dann kann ich auch entziffern warum derjenige das so sagt.


Kommentar von LeaMarie0000 ,

Das steht in meinem Lehrbuch. Das war eine neue Ordnung nach der die Sowjeten lebten (Kommunismus usw)

Kommentar von JBEZorg ,

In einem westlichen Lehrbuch steht natürlich keine Wahrheit über die Sowjetunion. Willkommen in der Welt der Propaganda.

Nirgends aber auch nirgends in der Sowjetunion stand das was da in Deinem Lehrbuch steht geschrieben. Kommunistische Ideologie impliziert zwar vom Namen her schon, dass die Gemeinschaft an erster Stelle steht. Es steht aber nirgends, dass man deswegen Grundrechte beschneidet. Genaugenommen hatten im sowjetischen System Menschen mehr Grundrechte gehabt, die in der Verfassung verankert waren. Nämlich Rechte auf einen Arbeitsplatz, kostenlose Bildung und medizinische Versorgung sowie die Gleichberechtigung der Frauen. Zusätzlich zu den im Westen Üblichen Grundrechten.

Das Wohl der Allgemeinheit hatte natürlich einen sehr hohen Stellenwert und Kollektivismus wurde auf allen Ebenen gefördert, während Individualismus einen negative Konnotation bekam. Aber das Wohl der Allgemeinheit ist auch im Westen eine hochgehaltenes Prinzip.

Die propagandistischen Versuche der Schwarzmalerei der SU(wie man sieht angenagen schon im westlichen Bildungssystem) greifen an der komplett falschen Stelle an. Aus gutem Grund. Sonst müsste man zugeben, dass die Unterschiede zwischen Ost und West nicht so gross waren und ganz woanders sich manifestierten.

Es ist systemunabhängig ob Kapitalismus oder Sozialismus wie restriktiv bzw. totalitär der Staat in das Leben der einfachen Bürger eingreift. Das hängt ganz allein von der jeweiligen Führung ab.

Kommentar von ArnoldBentheim ,
In einem westlichen Lehrbuch steht natürlich keine Wahrheit über die Sowjetunion. Willkommen in der Welt der Propaganda.

In welchem sozialistischen Land hast du denn "Propaganda" gelernt?

Kommentar von JBEZorg ,

Zumindest ist sehr klar in welchem dein Gehirn gewaschen wurde. Durch dumme Anspielungen wirkst du übrigens nicht klüger.

Es ist mit wirklich absolut egal ob du in deiner Märchenwelt mit der "bösen Sowjetunion" weiterlebst oder versuchst wahre Hintergründe zu recherchieren. Das ist für mein Land, mein Volk und meine Zukunft recht unerheblich. Aber nicht für deine, Wer von falschen Informationen ausgeht begeht Fehler.

Kommentar von LeaMarie0000 ,

Sowas steht im Geschichtsbuch, deshalb zweifle ich auch nicht an der Richtigkeit dieser Aussage.

Antwort
von Militaerarchiv, 22

Knapp gesagt Diktatur, der einzelne zählt nichts.

Kommentar von JBEZorg ,

Dein Hass oder dein blinder Glaube an dümmliche Propagandamäcrchen. Was auch immer dich zu silchen Aussagen bewegt, es bewegt dich weiter weg von der Wahrheit und schnell in Richtung fatale Fehler. Aber ihr seid ja gut dabei euer Land zu zerlegen.

Kommentar von Militaerarchiv ,

Die UdSSR war also keine Diktatur? Woher kommen deine Geschichtsbücher? Nordkorea?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community