Frage von Nachtpelz, 29

Zweiten Wellensittich/Erfahrung?

Leider ist einer meiner zwei Wellensittiche verstorben und das ist jetzt schon ein bisschen her...
Ich habe mir noch einen Männchen und ich kann ihn nicht mehr alleine sehen.
Ein Partner muss her!

1.Männchen oder Weibchen?
2.Meiner ist sehr zahm und ich habe halt Angst, dass wenn ich einen neuen hole, dass er ihn verschreckt.

Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Muckula, 5

Hallo,

1. Ist egal, sowohl zwei Hähne als auch ein "echtes" Paar verstehen sich meist gut. nur zwei Weiber eher nicht ;)

Wichtig ist, dass du einen Vogel etwa im selben Alter dazu setzt, also keinen ganz kleinen, wenn deiner schon erwachsen ist. Und vor dem Zusammensetzen wie schon geantwortet wurde vom Tierarzt checken lassen. Also keinen nestjungen!

2. Der bleibt auch zahm, vermutlich wird der neue sich das eher abschauen. Außerdem willst du doch, dass es ihm gut geht oder ;)

Den Mist mit dem "Vorzähmen" wie von Gregor empfohlen kannst du dir sparen... das lässt den neuen Vogel und auch den alten nur unnötig lange in Einzelhaltung vegetieren. Auch zwei zusammen können sehr zutraulich werden.

Kommentar von Nachtpelz ,

Danke! :) dann mache ich es so ich werde mir wahrscheinlich schon morgen einen neuen zulegen ^^

Antwort
von nonileaf, 11

Hallo,

du solltest ganz dringend einen zweiten Wellensittich dazu holen! Wellis sind Schwarmvögel und brauchen dringend Gesellschaft!

Das Geschlecht des 2.Wellis ist egal. Männchen verstehen sich gut mit beiden Geschlechtern. Nur 2 Mädels sollte man nicht zusammen setzen, das gibt höchstwahrscheinlich Zickenkrieg. Da sind die nicht anders als wir Menschen. ;)

Du brauchst keine Angst haben, dass der neue Vogel deinen alten erschreckt. Er wird sich wahrscheinlich eher freuen wie ein Keks, dass er wieder nicht mehr allein ist. Das dein alter Welli zahm ist, ist auf jeden Fall super, auch für den Neuzigang. Der lernt dann nämlich sehr schnell, dass du für ihn keine Gefahr darstellst und wird wahrscheinlich auch schnell zahm werden.

Wenn du einen neuen Vogel dazu holst solltest du aber auch ein paar Dinge beachten:

- lass ihn vorher bei einem vogelkundigen Tierarzt durchchecken, damit er deinen alten Welli nicht mit irgendetwas ansteckt.

- setze den neuen Vogel erst einmal in einen seperaten Käfig, damit die 2 sich durch die Gitter beschnuppern können.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen!

Kommentar von Nachtpelz ,

Danke :)

Antwort
von gregor443, 4

Zu einem älteren Hahn, wie Du ihn jetzt hast, würde sehr gut eine junge Henne passen.

Möglichst sollte die Henne von der Farbe des Hahnes sein.

Dafür, dass dein Hahn möglichst zahm bleibt, gibt es keine Garantie, aber es bietet sich folgende Vorgehensweise an:

Du kaufst die Henne möglichst jung und eben futterfest, etwa 6 bis 7 Wochen alt.

Dann hältst du diese getrennt vom Hahn und zähmst sie auch.

Das geht gerade in diesem Alter besonders gut.

Ein 3/4-Jahr später, wenn sie zahm ist, dann vergesellschaftest du sie nach und nach mit dem Hahn.

Das ist dann auch gerade die Zeit, wo sich die beiden der Paarbildung widmen werden.

Die Wahrscheinlichkeit dafür, daß deine Wellensittiche so einen großen Teil ihrer Zahmheit behalten werden, ist auf diese Art und Weise recht hoch.

Mit besten Grüßen

gregor443

Kommentar von Nachtpelz ,

Vielen Dank! So habe ich es mir auch schon überlegt :)

Kommentar von Nachtpelz ,

Wieso sollte sie denn eigentlich die selbe Farbe haben?

Kommentar von gregor443 ,

Weil sich Wellensittiche vom gleichen Farbschlag besser und schneller harmonisieren.

Wenn Wellensittiche die freie Partnerwahl haben, dann wählen sie bevorzugt einen Partner vom gleichen Farbschlag.

Antwort
von Mariechen11, 13

Lass dich bei einem Züchter beraten.

Finde es gut, dass wenn das Tier schon in Gefangenschaft, du aber so vernünftig bist und einen Partner holen willst.

Die Angst ist berechtigt, du würdest dich ja auch, wenn du mit einem Schwein gelebt hast und dann nach langer Zeit ein Mensch in dein Leben tritt, dich mit dem Menschen unterhalten wollen. Ist doch normal.

Er wird ihn nicht verschrecken, aber sich mehr ihm zuwenden. Der eine lernt vom anderen, kann sein, das der Neue dann viel schneller zugänglich ist. Dauert alles seine 'Zeit!

Wie sperren diese armen Tiere einfach in Käfige, viele lassen sie nur darin sitzten. Ich finde das furchtbar.

Du musst, wenn du Tierlieb bist, deinen eigenen Egoismus nach hinten schieben.

Wie gesagt, ein Züchter ist der beste Ansprechpartner!!!



Kommentar von Nachtpelz ,

Mir hätte dann das "Lass dich lieber von einem Züchter beraten" schon gereicht.
Wer sagt denn, dass ich sie einsperre und ihnen nicht mehr biete?
Ich versuche das beste für meine Tiere!
Hier in Deutschland, in der freien Wildnis würden unsere Wellensittiche nicht lange überleben.

Aber trotzdem danke!

Kommentar von Mariechen11 ,

Das ist schon klar

Ich glaube dir, dass es deinen Tieren den Umständen entsprechend gut geht, hatte selbst zwei.

Heute allerdings würde ich es nicht mehr tun!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community