Frage von AnonYmus19941, 30

Zweite Partition vor Bootpartition anlegen (Linux Mint)?

Hallo, ich möchte auf meinen USB-Stick Kali-Linux "installieren". Außerdem möchte ich auf dem selben Stick eine zweite Partition einrichten (FAT32, 4 GB, in der ich Daten speichern kann und auf die ich auch mit Windows zugreifen kann, d. h. diese Partition muss die erste sein.

Was ich bisher versucht habe:

  1. Anleitung auf der Website befolgt (mit dd auf den Stick kopiert; http://docs.kali.org/downloading/kali-linux-live-usb-install). Dabei werden die entsprechenden Partitionen allerdings natürlich vorne angelegt, und eine folgende Partition wurde von Windows natürlich nicht erkannt. Ich habe versucht, die Partitionen mit GParted zu verschieben, das Ergebnis war eine Fehlermeldung...
  2. Zuerst die Datenpartition erzeugt und eine leere dahinter, auf diese dann Kali kopiert. Ich habe ehrlich gesagt noch nicht getestet, ob man davon booten kann, allerdings wurde hier nur eine Partition verwendet (die, die ich vorher schon angelegt hatte) und nicht zwei wie beim Kopieren auf den leeren Stick, daher dachte ich, dass es so nicht funktioniert.
  3. Mit dem seek-Parameter kopiert (dd if=kali.iso of=/dev/sdb bs=512k seek=8192). Dabei wurde zwar eine Erfolgsmeldung angezeigt (und es hat auch etwa solange gedauert wie sonst auch), GParted hat allerdings keine weiteren Partitionen angezeigt...

Jetzt zu meinen Fragen: geht es überhaupt so, wie ich es will, oder gibt es einen anderen Weg mit dem gleichen Ergebnis? Habe ich vielleicht irgendwo einen Fehler gemacht? Und falls es geht: wie?

Danke schonmal fürs Lesen und die Antworten

Antwort
von AnonYmus19941, 17

Hier nochmal ein Screenshot von GParted nach Befolgen der Anleitung von der Website.

Antwort
von AnonYmus19941, 18

Falls es jemanden interessiert: ich habe es ausprobiert, die zweite Möglichkeit funktioniert. Also: erst die Daten-Partition anlegen und als Dateisystem z. B. FAT32 nehmen, dann eine weitere, auf diese dann mit dem Befehl

dd if=kali.iso of=/dev/sdb2 bs=512k

Kali kopiert; beim Booten wird der Stick dann zweimal angezeigt, die zweite Möglichkeit startet Kali.

Antwort
von sodiumChlorate, 6

ich denke, dass die 2. möglichkeit funktionieren müsste, allerdings habe ich das gefühl, dass das manuelle erstellen eines bootfähigen usb sticks (oder in deinem fall eine "boot fähige partition") nicht immer funktioniert bzw. sich sehr schnell kleine aber verheerende fehler einschleusen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community