Frage von sakindehala, 89

Zweite Katzen zulegen? Wie?

Hallo, ich besitze eine Britisch Kurzhaar Katze, die fast 3 Jahre alt ist. Sie hat zur Zeit 6 Katzenbabies, die 2 Monate alt sind. Wir wollten uns eine 2. Katze zulegen, die reinrassig ist und erst 1 Monat jung ist. Die 6 verkaufen wir natürlich, und wir wollten die Neue einfach zu den jetztigen Kätzchen dazu tun, sodass sie quasi nichts merken. Ist das OK? Wird meine Katze mit der kleinen kämpfen? Sollten wir vielleicht anders vorgehen?

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 52

Hallo sakindehala,

also ich muss schon sagen, du machst mich sauer. Was ich alles noch an Info aus deinen Kommentaren erfahren habe. Das kann doch nicht dein Ernst sein ?!

Ihr Missbraucht eure Katze und tragt zum Katzenelend bei. Das ist eine Bodenlose Frechheit von euch und purer Egoismus. Denn es geht euch keineswegs um das Wohl der Tiere, sondern, aus euren Kommentaren ganz unmissverständlich raus zu lesen, nur ums Geld.

Es ist Tierquälerei, sein Tier aus finanziellem Interesse aus zu beuten.

Dann das nächste, das kann doch nicht wirklich ernst gemeint sein ?
Ihr wollt ein erst 4 Wochen junges reinrassiges Kitten dazu setzten ? Welcher seriöse Züchter gibt euch bitte ein so junges Kitten ? Auch noch mit Papieren ? NIE ist dieses Kitten Reinrassig ! Kitten MÜSSEN 12-14 Wochen bei Mutter & Geschwister bleiben, aus vielerlei Gründen.
Und dieses Kitten einfach der Mutter unterschieben, kann zwar funktionieren, in den meisten Fällen wird die Katzenmama das fremde Kitten jedoch tot beißen um ihre eigenen Kitten zu schützen !

Ob ihr anders Vorgehen solltet ? JA ! Lasst eure Katze bitte schnellst Möglichst Kastrieren !

Ihr wollt Züchten ? Gut, aber dann Richtig:

Ein Züchter muss Kenntnisse in Anatomie und ein medizinisches Grundwissen vorweisen. Ebenso Kenntnisse des Rassestandards und über ein Grundwissen in der Vererbungslehre verfügen. Das sind unabdingbare Voraussetzungen.

Als Züchter musst du einen Mentor haben und einem eingetragenen Verein zugehörig sein. Denn es gibt Zuchtrichlinien, an die sich Züchter halten müssen und diese auch Überprüft werden. Das heißt, das auch du selbst, als Züchter eingetragen und registriert wirst.


Alles Gute
LG


Antwort
von Bambi201264, 85

Wieso behaltet Ihr nicht einfach eins von den Babies?

Kommentar von sakindehala ,

Da sie nicht reinrassig sind, also ohne Papiere. Die, die wir kaufen ist reinrassig → die Babies, die sie bekommt, sind teurer. :)

Kommentar von Bambi201264 ,

Ach so. Da hättet Ihr das Problem mit den Revierkämpfen jedenfalls nicht.

Ja, dann versuche halt, den von Dir geschilderten Plan umzusetzen. Könnte klappen.

Viel Glück!

Kommentar von sakindehala ,

Danke!

Kommentar von melinaschneid ,

Also vermehrt ihr katzen um Geld damit zu verdienen? Werden eure katzen dann vorher auf Rassespezifische Krankheiten getestet? Kennt ihr euch mit genetik aus? Blutgruppen Verträglichkeit? Man kann nicht einfach zwei Katzen aufeinander setzen. Damit produziert ihr massenweise kranke katzen.... Überlasst das züchten doch bitte Leuten die Ahnung davon haben. Und bitte kastriert eure katze und missbraucht sie nicht weiter als Gebärmaschine :(

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja, ja, ja... Dieses "Tierschutzgesetz" wird zur Ausrottung der EHK in Deutschland führen.

Kommentar von melinaschneid ,

Ausrottung? Sicher nicht da es noch genug herrenlose Streuner gibt. Außerdem werden hier nicht EHK "gezüchtet" sondern Rassemixe mit denen Geld gescheffelt werden soll.

Kommentar von Bambi201264 ,

Mir ist vor drei Jahren eine SiamEHKMix zugelaufen, die trächtig war. Hätte ich der die Babies rausschneiden lassen sollen?

Es waren dann drei Stück, zwei haben wir gegen Schutzgebühr abgegeben, die Mutter ist nach vier Monaten wieder abgehauen (mittlerweile hatten wir sie kastrieren lassen), und die eine, die wir behalten hatten starb mir 2 Jahren und vier Monaten an Niereninsuffizienz. Wie es den beiden anderen geht (sie waren 14 Wochen alt bei der Abgabe, ein w und ein m, und sichtlich (aber nicht geprüft) gesund), weiss ich nicht.

Ich finde, jede Katze sollte einmal Mutter werden.

Kommentar von melinaschneid ,

Stell dir vor jede weibliche katze wird 1x Mutter. Stell dir mal vor ein Wurf hat im schnitt 4 Kitten und davon sind zwei weiblich. Diese bekommen wieder einen Wurf zu je 4 Kitten.... Würde man das Hochrechnen hätte 1 (!!!) weibliche katze in 10 Jahren ca. 1000 weiblicher Nachfahren und nochmal genauso viele männliche. In 11 Jahren wären e s dann schon 2000, in 12 4000 usw. Und wir reden hier von den Nachfahren einer katze! Stell dir diese Zahlen aber mal vor wenn es 100.000 oder mehr weibliche katzen wären von denen jede 1 Wurf bekommt... Wohin mit den ganzen Kitten? Wo doch jetzt schon die Tierheime überquellen?

Kommentar von Bambi201264 ,

Die Tierheime quellen über, weil gedankenlose Eltern Kleinkindern Haustiere zu Weihnachten schenken, die dann beim nächsten Sommerurlaub lästig und daher ausgesetzt werden.

Aber irgendwo hast Du schon Recht. Ich finde es trotzdem übertrieben, jeden, der hier von einer Mutterkatze berichtet und dazu Fragen hat, derartig aggressiv zu massregeln.

Noch eine Frage an Dich: Könnte diese rätselhafte Niereninsuffizienz eine der Krankheiten sein, die Du erwähnt hattest? Wir waren sehr geschockt, dass so ein junges Miezchen so sterben musste... :(

Kommentar von melinaschneid ,

Jap. PKD ist eine erbliche Nieren Erkrankung. Die man verhindern kann wenn man seine Tiere vor der Deckung testen lässt. In seriösen zuchten werden positive katzen aus der Zucht genommen. Die tierheime Quellen nicht wegen Gedankenlosen Geschenken über. Schau dir mal in ein paar Wochen die seiten von Tierheimen an. Alles kitten aus diesem Jahr. Diese werden zwar meist schnell vermittelt, dafür bleiben die älteren Katzen im Tierheim sitzen. Das letzte was man in Deutschland braucht sind noch mehr katzen. Wir haben derzeit noch das Glück den ganzen halbwegs gereicht zu werden. Was passiert wenn das nicht mehr möglich ist sieht man in vielen anderen Ländern. Sprich Tötungsstationen.

Antwort
von melinaschneid, 71

ihr wollt euch eine 4 Wochen alte Katze zulegen. 😮 Vor der 12 Woche darf man keine kitten abgeben. Das kleine braucht noch Milch.

Und wieso eine junge Katze? Die zweite katze sollte etwa so alt sein wie eure, einen ähnlichen Charakter haben und das gleiche Geschlecht.

Und bitte lasst eure Katze kastrieren wenn ihr keine eingetragene Zucht habt. Es gibt schon genug katzen im tierheim....

Kommentar von BrightSunrise ,

Ich versteh auch nicht, warum es unbedingt eine Rassekatze sein muss...

Kommentar von melinaschneid ,

Wieso beantwortet sich in einer anderen Antwort. sie vermehren katzen und "reinrassig" bringen die Kitten mehr Geld.😠

Kommentar von BrightSunrise ,

Gibt ja nicht schon genug Katzen...

Antwort
von benN007, 82

Aller anfang ist schwer, aber normalerweise gewöhnen sich deine Haustiere binnen 3-5 Monaten aneinander, ich habe 2 wellensittiche, 3 katzen und 2 hunde, die sich gut verstehen, auch wenn keiner die gleiche rasse hat bis auf die vögel... Es ist möglich, dass sie jetz nicht "allerbeste freunde für immer" werden (was trotzdem nicht auszuschließen ist), aber umbringen werden sie sich nicht gegenseitig!

Vielleicht hast du sogar glück und sie verstehen sich sofort supergut... Tiere machen normalerweise keinen Rassenunterschied, daher können müssten die Katzen sich zumindest verstehen können

Kommentar von Bambi201264 ,

Die Vögel haben die gleiche Rasse wie die Katzen? Ach nee, das habe ich bestimmt missverstanden :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community