Frage von razalgoul2, 44

Zweite Katze dazu holen?

Wir besitzen unsere männliche kastrierte Katze seit ca.2 jahren und paar monaten. Da sie jedoch eine reine Wohnungskatze ist und wir tagsüber in die Schule gehen oder arbeiten müssen langweilt sich die Katze oft. Jezt stellt sich uns die Frage ob wir eine zweite Katze dazuholen sollten wenn ja welches geschlecht und alter wären angemessen .

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, 8

Hi,

ich bin (leider) kein Katzenexperte, aber was ich weiß ich, das Katzen immer Artgenossen brauchen! Es sind keine Einzelgänger, nur Einzeljäger! ;)

Eine Katze braucht nur bedingt Kontakt zum Menschen; das ist denen bei weitem nicht so wichtig wie zB. ein Hund den Kontakt zum Menschen braucht...

Freigänger holen sich ihren Sozialkontakt draußen, da reicht es meist wenn man "nur" eine Katze hat. Hat man aber eine Katze in Wohnungshaltung, dann muss man eine zweite Katze holen! Daher ja, hole Dir unbedingt keien zweite Katze!

Ich habe in meinem leben 3 Katzen in Einzelhaltung kennen lernen müssen, und die haben sich alle abnormal verhalten, meist leichte bis stark ausgeprägte Aggressivität!

Mit 2 Jahren kann man ihr auch noch einen Partner besorgen^^
Manche Katzen die 10 Jahre oder so in Einzelhaltung leiden, können derart gestört sein das sie sich (meines Wissens nach) nicht mehr mit Artgenossen vertragen können. Aber mit 2 Jahren ist das noch kein Problem^^

Welches Geschlecht im welchen Alter zusammen passt weiß ich nun aber leider nicht...

Gruß

Kommentar von monara1988 ,

ups, das sollte heißen: "hole Dir unbedingt eine zweite Katze!"

Danke für die Auszeichnung! :)

Antwort
von Samika68, 20

Toll, dass Dein Kater Gesellschaft bekommen soll!

Gerade Katzen, die nur in der Wohnung leben und viel alleine sind sollten einen Gefährten zum Spielen, Toben und Kuscheln haben.

Je jünger die Tiere, desto einfacher ist eine Vergesellschaftung.

Kater und Katze finden sich in der Natur lediglich zur Paarung zusammen, daher ist das Zusammenführen von zwei gleichgeschlechtlichen Tieren oft harmonischer.

Einem fast drei Jahre alten Kater würde ich nicht unbedingt ein 12 Wochen altes Kitten vor die Nase setzen - viele Katzen fühlen sich durch solch einen Jungspund schnell "genervt" und können daher abweisend reagieren.

In den Tierheimen sitzen unglaublich viele Katzen unterschiedlichsten Alters und warten ganz dringend auf ein Zuhause. Der Vorteil ist oft, dass die Mitarbeiter des Tierheims diese Katzen recht gut kennen und einschätzen können, welches dieser Tiere gut zu Euch und Eurem Katerchen passen würde.

Außerdem sind die Katzen aus dem Tierheim, je nach Alter, bereits kastriert, geimpft, gechipt und entwurmt.

Ich drücke fest die Däumchen, dass Ihr einen tollen neuen Mitbewohner findet und die Vergesellschaftung gut funktioniert!

Alles Gute für die Fellnase!

Antwort
von Surumee, 24

Eine Zweitkatze ist prinzipiell eine ausgezeichnete Idee! Es gibt zwar auch Katzen die sich alleine wohler fühlen, aber in der Regel sind sie zu zweit glücklicher.

Zum Geschlecht und Alter:

In der Regel verstehen sich Kater besser mit andern KAtern, da sie beim spielen meist etwas rabiater sind als Katzen, daher würde ich dir einen Kater empfehlen. Da dein Kater vermutlich noch nicht sehr alt ist solltest du dir auf jeden Fall ein Kitten dazuholen, da junge Katzen viel leichter akzeptiert werden als Erwachsene. Bei 2 Erwachsenen Tieren kann es zu üblen Raufereien kommen, da die Rangordnung erst festgelegt werden muss und es ist wesentlich wahrscheinlicher, dass sie sich überhaupt nicht verstehen werden. Wenn ihr euch ein Kitten besorgt, dann geht euer Kater gar nicht davon aus, dass ihm der Chefsessel streitig gemacht wird und deshalb kann er den Neuzugang auch sehr viel schneller akzeptieren. 

Außerdem ist das Kitten auch noch total neugierig und im allgemeinen kontaktfreudiger als ein Erwachsenes Tier

Kommentar von razalgoul2 ,

Ich hatte halt befürchtet, das mein Kater sich eventuell vernachlässigt fühlt da er nicht mehr dievolle Aufmerksamkeit bekommt

Kommentar von Surumee ,

Das passiert in der Regel eigentlich nicht. Wir können als Mensch egal wie sehr wir uns anstrengen leider keine Zweitkatze ersetzen.

Antwort
von BrightSunrise, 14

Ein Kater im etwa selben Alter wäre am besten, da Katzen gleichen Alters und Geschlecht häufig auch die selben Interessen hegen, wobei ersteres wichtiger ist.

Schau mal hier:

http://www.katzen-fieber.de/auswahl-zweitkatze.php

http://www.katzenherzen.de/vergesellschaftung/

Wenn du dir ein Kitten holst, verlass dich bitte nicht auf den Welpenschutz, sowas gibt es bei Katzen nicht.

Grüße

Antwort
von Othetaler, 23

Sofern dein Kater kein ausgesprochener Einzelgänger ist, wäre es für ihn als reine Wohnungskatze schon vorteilhaft, wenn er eine zweite Katze dazu hätte. Lange Tage alleine sind auch für Katzen nicht schön.

Antwort
von Vanelle, 10
eine reine Wohnungskatze ist und wir tagsüber in die Schule gehen oder arbeiten müssen langweilt sich die Katze oft.

Katzen ruhen/schlafen 18 - 20 Stunden am Tag und lernen recht schnell, sich den Lebensgewohnheiten "ihrer" Menschen anzupassen.

Solange man sich in der übrigen Zeit ausreichend ihr beschäftigt, dürfte Langeweile eher kein Problem sein.

Ob Eure Katze es "toll" findet, sich ihr Revier mit einem Artgenossen teilen zu müssen hängt neben dem Charakter von vielen Umständen ab (nicht zuletzt von der Wohnungsgröße).

So eine Zwangsgemeinschaft birgt immer das Risiko, zwei (oder mehr) unzufriedene Katzen zu beherbergen.

Leider geht dem Menschen häufig das Gespür dafür ab und was nach "alles gut" aussieht, lediglich bedeutet, die Katzen vermeiden Stress indem sie sich möglichst ignorieren und aus dem Weg gehen.

Antwort
von bartman76, 24

Katzen sind an sich Einzelgänger und kommen meist ganz gut alleine klar. Ob sich euer Kater mit dem neuen Exemplar versteht, weiß man nicht. Aber nach meiner Erfahrung sind Kater da einfacher als Katzen.

Vielleicht legt ihr die Eingewöhnungszeit in die Ferien / den Urlaub, wenn jemand zuhause ist.

Kommentar von Surumee ,

Katzen sind keine Einzelgänger!

Kommentar von bartman76 ,

Da unterlag ich tatsächlich einer Fehlinformation und muss dir recht geben. Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten