Frage von SquareMatrice, 60

Zweite Fragerunde:) Ist das gut für unseren Labbi-Welpen?

Hallo ihr Lieben,

da ich schon bei meiner ersten Frage zur Erstausstattung für Welpen so tolle Antworten bekommen habe, möchte ich gerne noch einige weitere Informationen sammeln.

Meine Fragen wären:

Ich werde mich gleich auf den Weg zu Baumärkten machen und mich da mal nach 2 Kartons und kuschligen Decken umsehen. Ein Karton soll eine Höhle werden und der andere ein halboffenes Körbchen, einmal mit weicher Unterlage und einmal kommt nur eine gefaltete Decke hinein. Viele haben geschrieben, dass das für die ersten Wochen reicht, da der Kleine sowieso viel knabbern wird. Durch die zwei Gestaltungsmöglchkeiten möchte ich herausfinden, was ich später an schöneren Hundemöbeln kaufen kann. Wäre ja blöd viel Geld für ein flauschiges Hundesofa auszugeben und er letztendlich lieber auf dem Teppich liegt. Und wie ist das mit den Decken? Kann man diese günstigen Fleece-Decken aus dem Baumarkt nehmen oder sind die zugesetzt mit Chemikalien? Dann doch lieber Decken aus dem Baby-Laden? (Beim Futterhaus und Fressnapf hat mir optisch nichts zugesagt).

Dann der Transport: Der Heimweg wird ungefähr 1,5 Std. dauern. Was ist am besten? Den Kleinen auf den Arm nehmen, damit er sich nur allein fühlt? Oder in einer Transportbox hinter den Rücksitzen(ist offen und wir können jederzeit nach ihm sehen)? Oder mit einem Hundegurt auf dem mittleren Rücksitzen? Würdet ihr Pausen einlegen, damit er zwischendurch was trinken kann?

  1. Spielzeug: Das werde ich wahrscheinlich auf tiierisch.de bestellen, da die eine recht große Auswahl haben. Was ich ganz gut fand, sind:
    • diese Denta-Bällchen mit Gummiborsten, um das Zahnen zu erleichtern.
    • Ein Tau ist günstig und wird wahrscheinlich immer gern angenommen.
    • Kuscheltier und Kuscheltuch (das werde ich den Züchtern wahrscheinlich zuschicken, damit er noch ein wenig vertrauten Geruch an seinem Plätzchen hat.
    • Ist er für Leckerli-Bälle noch zu jung mit 12 Wochen? Bei solchen Intelligenz-Spielen sollte man auch besser noch warten,oder?

    Und die letzte Frage, : Ist es besser den Welpen die 10 Treppenstufen bis zur (meistens) Wohnungstür zu tragen? Ich habe gelesen, dass dies nicht so toll für die Gelenke ist, da gerade Labbis etwas anfälliger für Erkrankungen des Skeletts sind. Und eines noch: Der Züchter hat mir erzählt, dass sein Geschwisterchen schon von einem aggressiven,freilaufenden Hund im Park schwer angegriffen wurde und in der Tierklinik gerade so noch überlebt hat :( Jetzt mache ich mir auch Gedanken, dass ihm was passieren könnte. Wie kann ich da schnell handeln, wenn Gefahr in Sicht ist? Den Kleinen schnell auf den Arm nehmen? Lieber soll mich die aggressive Bestie beißen, dann wird der Besitzer auch strenger bestraft, was ihm ganz recht geschieht.

    So, das war eine ganze Menge:) Mich interessieren zwar noch einige Erziehungsfragen aber die stelle ich besser in ein paar Tagen...ich will eure Freundlichkeit ja nicht zu sehr überanspruchen ;)

    LG

Antwort
von LukaUndShiba, 24

Beim Transport rate ich dazu (solange man nicht selber die Person ist die fährt) den Hund auf den arm zu nehmen, einfach nur schon zur Beruhigung. Aber die Person die ihn hält sollte nun keine extrem guten oder teuren Sachen tragen da es immer sein kann das der Hund vor Stress / Angst / Aufregung uriniert oder sogar erbricht. Für solche fälle wäre es am besten ein Paar halte Handtücher mit zu nehmen. Wenn man aber glück hat schläft der Hund auch friedlich im arm. 

Zum Thema Treppen: Bis er körperlich erwachsen ist IMMER tragen. Selber sollte er erstmal keine Treppen laufen. Zudem ein noch ungeschickter welpe auch Gefahr läuft runter zu fallen. 

Antwort
von MiraAnui, 31

Beim Tau bitte aufpassen und nie unbeabsichtigt damit lassen. Meine fressen zum Beispiel die Schnüre was sehr gefährlich werden kann.

Kuscheltiere ohne abfressbare Teile. Ein Decke beim Züchter lassen ist super.

Es reicht sogar ein Handtuch, billig decke kannst du vorher waschen.

Meine Hündin hat erst mit 6 ein teures Bett bekommen. Nachts liegen sie nie drinnen, sondern immer im Bett oder im Schlafzimmer.

 Ich würde eine Transportbox holen. Ist bei so einer langen Fahrt sicherer.

Pausen könnt ihr machen..

Treppen bitte nicht zu viel laufen lassen. Ab und an mal ist nicht schlimm.

Keiner meiner Hunde wurde je angefallen. Siehst du einen Hund auf dich zu kommen stell dich vor deinen Hund und Block den anderen Hund ab. 

Wasser wirkt wunder. (Aktive o2 flaschen sind super) 

Hoch nehmen musste ich meine nie.

Außerdem solltest du dir ne gute Welpenstunde suchen 

Kommentar von MiraAnui ,

Und denk an Bilder machen:) die wachsen immer so schnell.

Bei YouTube gibts videos, da hat einer jeden Tag ein bild von seinem Hund gemacht. Sieht so klasse aus

Antwort
von SquareMatrice, 30

Oh, sorry da sind einige Formatierungs- und Tippfehler drin aber ich denke, ihr wisst schon was gemeint ist ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community