Zweisprachigkeit bei Kleinkindern erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht verbessern. Denn schließlich ist das andere Wort ja auch richtig.

Mach es einfach so, wie bei Kleinkindern auch die ganz normale Sprachvermittlung läuft. Sagt ein Kind "Auto putt" wir ja such nicht verbessert sondern gesagt "stimmt das Auto ist kaputt".

Das heißt für dich, du kannst ihn verstehen in der anderen Sprache aber antwortest ihm auf deutsch. Er sagt "brabra" und du sagst "ja genau - da ist eine Ente und die Macht quakquak". Viele zweisprachige Kinder suchen sich erstmal bei einem neuen Wort eine Sprache aus - das was ihm leichter fällt oder ihm mehr gefällt - und später kommt das zweite dazu und sie benutzen es personenbezogen je nach der Sprache des anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall musst du mit deinem Kind konsequent in deiner Sprache reden, auch wenn es lieber deutsch mit dir reden will. Nur so bekommst du eine klare Trennung, wischiwaschi und Durcheinander ist nichts. Deinem Kind wird irgendwann das Deutsche geläufiger sein als deine Sprache und es wird dir auf deutsch antworten, dann musst du aber so tun, als würdest du das nicht verstehen. Nur so kapiert es: die eine Sprache mit dir, die andere Sprache "draußen".

Ich stelle mir das schon etwas schwierig vor, denn in Gegenwart von Deutschen ist es natürlich sinnvoll, deutsch zu sprechen, das gebietet schon die Höflichkeit. Dann wird dein Kind sicher irgendwann fragen, warum es da dann auf einmal deutsch mit die sprechen darf, aber das spielt sich ein und das kannst du ihm ja auch logisch erklären.

Meine Freundin hat immer nicht konsequent serbisch mit ihrem Sohn gesprochen. Jetzt kann er es nicht besonders gut und kann sich kaum mit seinen Großeltern in Serbien unterhalten. Eine Bekannte hat immer konsequent mit ihrem Töchtern französisch gesprochen, die können das jetzt eigentlich ganz gut, so weit ich das beurteilen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smin85
09.03.2016, 19:16

Deutsch ist die Sprache die er von mir lernt umgeben von isländisch.

Ich sprech ihn auch vor anderen Leuten direkt mit deutsch an. Wissen ja alle das ich der Ausländer hier bin und hab auch noch nie einen negativen Kommentar gehört.

Wenn er ein neues Wort auf isländisch sagt dann sag ich meistens : ja, genau ...... Und wiederhols dann in deutsch. Damit er auch weiss das Wort war richtig.

0

Jeder redet in seiner Muttersprache mit ihm, Du deutsch, die Oma ihre Sprache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smin85
09.03.2016, 19:01

Das mach ich ja seit der Geburt (oder eigentlich schon davor mit dem Bauch) schon.

Bin mir nur mit der quakquak oder brabra ente bischen unsicher... :-)

0