Frage von Krixos, 26

Zweihänder mit Korb?

Hallo liebe Community ich bin ein begeisterter Fan mittelalterlicher Schwerter und habe schon viele verschiedene Formen dieser Waffe gesehen. Der Vorteil eines Korbes bei Degen und Säbeln zum Schutz der Führhand ist mir bekannt, nur warum gibt es keine Langschwerter/Zweihänder mit solchen Körben? Wäre es nicht ein zusätzlicher Vorteil für ein solch großes Schwert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Utopiosus, 14

Der Korb wäre hinderlich.

In den historischen Quellen wird z.B. von Joachim Meyer, Peter van Danzig, Liechtenauer usw. von verschiedenen Techniken gesprochen.

Unter anderem sind neben den Prinzipalhäuen und den 14 Nebenhäuen die 28 Prinzipien bei Meyer aufgelistet (vgl. Meyer, J. (1570), Gründtliche Beschreibung [...] der [...]kunst des fechtens[...], S. 74 - 87).

In diesen Kapitel über die Prinzipienschule geht es um Abläufe wie z.B. Doplieren, Verkehren, Umbschnappen usw. diese Techniken werden mit Geschwindigkeit aber ohne Kraft geschlagen.

Bei allen dieser Bewegungsabläufe kommt es auf die Gewandheit beim Fechten an. Hättest Du nun einen Korb für die drei Wunder (Stechen, ziehend und drückend Schneiden, Hauen) wäre dies ein besonders unangenehmes Gefühl.

Lediglich beim Stechen hätte es Vorteile, aber für 2/3 aller Techniken hätte es immense Nachteile. 

Antwort
von Failea, 9

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Ein "Vorläufer" vom Korb sind Rüstringe, die meistens ziemlich simpel waren und parallel zum Kreuz verliefen. Jedoch gab es dann, parallel zum Rapier, vereinzelt ein paar Langschwerter/zweihändige Rapiere, die komplexere Ringe hatten, bzw Elemente, die schon eher in Richtung Korb gingen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es da schon ziemlich schwierig war bestimmte Techniken des typischen Langschwerts  auszuführen, und dass man sich dabei mehr aufs Stechen konzentrierte. Diese Art von Waffe war wohl auch sehr selten, was ein Hinweis darauf ist, dass es nicht so gut funktioniert hat ;). In der Kategorie hier findest du zwei Waffen die in diese Richtung gehen, allerdings sind es halt moderne Interpretationen. Entsprechend die Bemerkungen der Schmiede zu den Vorlagen/Inspiration beachten!  http://www.danelliarmouries.com/index.php/custom-swords/longswords-and-two-hande...

Antwort
von SiViHa72, 16

Der Korb wurde erst später entwickelt.

Biedenhänder mit Korb wäre also sehr unauthentisch, eher fantasiemäßig.


Wenn Du Dir historische Fechtbücher anguckst, ist nirgends ein Langschwert mit Korb abgebildet.


Abgesehen davon, rein praktisch.. wie groß soll der Korb sein, dass er beide Hände schützt?

Viele (historisch belegte) Techniken funktionieren dann gar nicht.

Degen und Säbel sind übrigens nicht mittelalterlich, sie kamen in späteren Epochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community