Frage von 199Xo, 33

Zweifel noch vor einer Beziehung?

ich habe ein Problem und zwar bzgl eines Mannes. Seit ungefähr 2 Monaten sehen wir uns 1-3 mal in der Woche und am Anfang schien alles gut zu laufen. Ich hab mich immer gefreut ihn wieder zu sehen und wir haben auch oft was zusammen unternommen, was wir auch immer noch machen (zsm feiern, Weihnachtsmarkt, therme, fernseh abend,...) Immer wenn wir uns gesehen haben, hatte ich einen richtigen Drang ihn anzufassen oder zu küssen, sex hatten wir noch nie. Wir haben auch schon öfter darüber geredet dass wir uns beide eine Beziehung vorstellen könnten und ich habe das in dem Moment auch wirklich so gemeint. Ich war mir sicher dass es zwischen uns was werden würde und hab ihn auch vermisst wenn er nicht bei mir war und hab seine Nähe und Zuneigung immer voll genossen.. Doch seid 2 Wochen ungefähr hat sich irgendwas verändert. Wenn wir ausmachen dass wir uns beispielsweise heute Abend sehen find ich es okay, freu mich aber nicht drauf und würde er absagen wäre es mir auch egal. Wenn wir kuscheln find ich es schön in dem Moment und im nächsten wird mir das einfach zu viel und ich fühl mich erdrückt von so viel Nähe und sag dann immer dass ich müde bin und schlafen möchte weil ich einfach alleine sein will und das Gefühl habe ich muss mich davon erstmal erholen .. Er behandelt mich so gut, ich weiss auch nicht wieso ich andauernd Zweifel habe, er würde alles für mich tun und wenn wir uns küssen schaut er mich mit voll dem Funkkeln in den augen an und als wäre ich das schönste und beste Frauauf der Welt. Es tut mir total leid doch ich bin dann immer recht abweisend und teilweise will er garnicht mehr aufhören mich zu küssen und dann bin ich immer richtig genervt und möchte einfach meine Ruhe. Andererseits denk ich an manchen Tagen dass ich ihn sehr gerne sehen würde und sag ihm dass auch und wir verstehen uns einfach richtig gut, er ist der erste typ der mir auf Augenhöhe begegnet und bei dem ich einfach ich selbst sein kann, ich kann ihm vertrauen und mich auf ihn verlassen und wir können auch echtgute Gespräche führen und wenn wir eine Meinungsverschiedenheit haben, können wir sie ausdiskutieren bis es geklärt ist und er gibt mir viel Aufmerksamkeit und macht mir auch kleine Überraschungen..

Meine Frage.. ich weiß nicht was ich machen soll, einerseits will ich ihn einerseits hab ich aber auch dauernd Zweifel, auch wenn er neben mir liegt dnek ich über die Zweifel nach. Ich will ihn nicht verletztn und fände ich cool wenn es mit uns klappen würde jedoch spüre ich gar keine euphorie wenn wir uns sehen, das leichte kribbeln im bauch dass ich mal hatte ist irgendwie auch weg und ich denke er ist schon viel weiter als ich. Sind so Zweifel normal?..selbst wenn man noch nicht mal in einer Beziehung mit der Person ist?

Antwort
von luislemmen, 17

Naja, es kann sein dass du ihn einfach nicht mehr liebst, aber ich würde ihm/dir an deiner Stelle einfach was Zeit geben...
Warte mal ab, aber er wird es ja auch gemerkt haben, und sich dann wahrscheinlich anpassen...

Lg

Antwort
von wrnxxx, 19

Ist mir bekannt, hatte ich ebenfalls. Mir hat es geholfen einfach ein wenig Abstand zu nehmen, habe die Person mehrere Wochen lang nicht gesehen und auch nicht geschrieben. Beim ersten Treffen danach, war es etwas komisch und ich wusste nicht was ich davon halten sollte, als wir wieder auseinander gingen. Doch schon beim 2. Treffen kam unser altes Verhältnis wieder zum Vorschein und verstanden uns richtig gut, was mich wirklich befreit hat. ---> Zeit heilt alle Wunden ;)

Kommentar von 199Xo ,

Ja hab mir auch schon überlegt einfach mal etwas Abstand zu nehmen.. Ich weiss nur nicht ob ich vorher mit ihm über meine zweifel reden soll und auch sagen soll dass er mir manchmal ein bisschen zu "aufdringlich" ist, also bzgl dass er mich andauernd küssen will usw. und ich dass nicht so pack bzw es mich halt nervt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten