Frage von calla98, 100

Zweifel an meiner Gastfamilie. Begründet?

Hallo, ich habe vor ab August ein Jahr als Au pair in England zu verbringen. Vor ein paar Wochen habe ich eine Familie gefunden, die sich allerdings als gut gefälschte Scammer herausgestellt haben. Nun habe ich eine neue Familie gefunden, aber wegen der Sache mit der falschen Familie habe ich solche Angst, dass mir das gleiche wieder passiert, dass ich jetzt ziemlich misstrauisch bin und meine Mutter hilft mir in dem Fall leider nicht sehr viel weiter. Ich habe mit der Familie zwar schon geskyped, aber ohne Mikro und nebenbei halt gechattet. Das Kind hat mir zugewunken und auf mich reagiert, aber das Bild ist dauernd eingefroren. Jetzt habe ich die denk ich mal üblichen Dokumente bekommen und ich soll 770 Pfund bei Moneygram hinterlegen, die mir dann gegeben werden, wenn ich in England ankomme. Klingt an sich zwar alles ganz gut, aber ich habe immernoch Zweifel. Kennt sich hier jemand aus und kann mir helfen? Ich weiß echt nicht mehr was ich tun soll. Danke schonmal im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von trumm, 42

>Ich frag mal ob ich das Geld einfach so mitnehmen kann, aber ich schätze nicht, da der Staat ja einen Nachweis braucht, dass ich alleine für mich sorgen könnte im Fall der Fälle.<

Der "Staat" braucht keinen Nachweis, warum auch? Im Fall der Faelle kannst und darfst du jederzeit fuer wenig Geld wieder nach Hause fliegen, schliesslich handelt es sich nicht um Uebersee, sondern nur um England. Deswegen besteht absolut keine Veranlassung, Geld zu "hinterlegen" = an jemand, den du nicht kennst, zu schicken.

Du kannst nicht einmal davon ausgehen, dass die Leute, die du auf Skype gesehen hast, in England wohnen. Lass die Finger davon, soviel Geld an jemand zu schicken, den du nicht kennst. Moneygram ist  wie Western Union. Man "hinterlegt" dort kein Geld, sondern man schickt es an jemand. Du siehst das Geld nie wieder und wirst auch diese Au Pair Stelle nicht antreten, weil es sie gar nicht gibt.

Hoer auf dein Bauchgefuehl, schick kein Geld und such dir eine serioese Familie. Nicht nur wegen des Geldes: Nur auf Grund eines einzigen Gespraechs, das im Grunde nicht einmal stattgefunden hat, weil Skype nicht richtig funktionierte, begibt man sich nicht in die Wohnung von fremden Menschen, die man nicht kennt und deren Absichten man nicht kennt.

Versuch es auf die serioese Weise mit einer Organisation an eine Au Pair Stelle zu kommen. Da bist du auf der sicheren Seite, die Leute existieren und werden von den Orgas ueberprueft.

Kommentar von calla98 ,

Ich lese immerwieder, dass man vor einem Auslandsauffenthalt Bestätigen muss, dass man genug Geld hat. Musste meine Schwester vor ihrem Jahr in Australien auch machen. Was ist denn nun richtig? Im internet finde ich nichts, der Name des Vaters und der Barrister sind auf keiner Scamseite zu finden.

Kommentar von trumm ,

Ja, Australien verlangt immer mindestens einen Nachweis  fuer das Rueckflugticket. Wenn man dort work und travel machen will, sogar noch mehr, um Zeiten, in denen man nicht arbeitet, zu ueberbruecken.

Du kannst Australien nicht mit England vergleichen. Nach England fliegst du, wenn du Glueck hast, fuer wenige € - zurueck auch! Um sich in England aufzuhalten, gibt es keinerlei Voraussetzungen, man muss sich nur selbst versorgen koennen. Dafuer braucht man aber kein Geld an fremde Leute schicken.

Du scheinst sehr naiv zu sein, gerade richtig, um ueber`s Ohr gehauen zu werden. Die Leute geben sich immer wieder neue Namen. Was meinst du, wie unvollkommen derartige Scammerlisten sind?

Antwort
von AuPairPapa, 25

Es gibt 3 ganz einfache Regeln, damit Du nicht auf irgendwelche Betrüger herein fällst: 1. Zahle kein Geld 2. Zahle kein Geld und 3. Zahle kein Geld ! Wenn Du innerhalb der EU in ein anderes Land als Au Pair gehen möchtest wirst Du von keinem Staat und von keiner Behörde um Geld gefragt. UND SCHON GAR NICHT VIA MONEYGRAM ODER WESTERN UNION ! Wende Dich einfach an den Kundensupport bei z.Bsp. von Aupair World , aupair.com oder Greataupair. Die kleinen traditionellen Agenturen haben meist nur eine sehr kleine Auswahl und können Dir bei einem Wechsel nur unzureichend helfen. Die großen Organisationen im Internet haben meist den besseren Service. Liebe Grüße und viel Erfolg AuPairPapa

Kommentar von calla98 ,

Dankeschön AuPairPapa,

da du dich offensichtlich mit der Materie auskennst hätte ich noch eine Frage. Warum muss ich mich mit der "Regierung" rumschlagen? Da ich einfach so von heute auf morgen nach England einreisen und arbeiten könnte und dafür kein Visum nötig ist, warum muss ich mich in diesem Fall mit den Behörden verständigen?

Antwort
von ali12cool, 43

Frag, ob ihr mal telefonieren könnt oder richtig Skype, falls nicht lass lieber die Finger davon besser kein Risiko eingehen.

Antwort
von ErsterSchnee, 24

Wende dich doch an die Organisation, die das vermittelt. Sowas macht man ja aus gutem Grund nicht auf eigene Faust.

Antwort
von BunnyStrike, 28

Kannst du das Geld nicht einfach mitnehmen? Sonst kannst du doch auch sowas wie "scam bei au pair" bei google eingeben und deinen fall mit anderen vergleichen

Kommentar von calla98 ,

Ich frag mal ob ich das Geld einfach so mitnehmen kann, aber ich schätze nicht, da der Staat ja einen Nachweis braucht, dass ich alleine für mich sorgen könnte im Fall der Fälle.

Kommentar von BunnyStrike ,

Ansonsten kannst du ja noch Aupair selbst anschreiben die helfen dir bestimmt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten