Frage von Elch1, 59

Zweifel an der Freundschaft oder sehe ich es falsch?

Hallo, ich stelle schon länger die Freundschaft zweier Mädels ( eine auf jedenFall ) in Frage. Ich bin immer da, biete Hilfe an, gehe mit deren Hund, wenn einer im Krankenhaus ist, renne ich sofort hin und vieles mehr. Bei uns ist mometan auch eine schlimme Lage, schon länger eigentlich, da wird nicht mal gefragt wie es geht, oder wenn hier jemand krank ist, kein Gute Besserung etc. Nun gibt es eine "FreundinB", die kenne ich eben durch Freundin A, die beiden sind beste Freundinnen, aber Freundin B versucht mich oft auszuhorchen, oder lästert über Freundin A, wenn ihr was nicht passt. Ich verhalte mich neutral und sage höchstens rede mit ihr und das hält eure Freundschaft schon aus.Ich finde aber, über seine angeblich beste Freundin und auch manchmal über deren Kids so schlecht zu reden gehört sich nicht. Deshalb sehe ich die Freundschaft auch nicht als beste Freundschaft. Werde mich aber hüten, jemals was Freundin A davon zu erzählen. Nun ist es so, ich habe gestern meiner Freundin A erzählt, was mein Sohn sich in der Schule erlaubt hat wofür es einen Verweis gab, aber habe es Freundin B nicht erzählt, da sie nichts besseres zu tun hatte in der Vergangenheit, als es ihrem Sohn zu erzählen, also habe ich es dieses mal gelassen, da sie eh nur sensationsgeil ist. Sie war aber angefressen, dass ich es nicht erzählt habe, zumindest alles und schrieb das heute morgen auf whatsapp im Gruppenchat. Freundin A hat geantwortet, aber sich wohl vertan, es sollte wohl privat an Freundin b gehen - von wegen, boah ich mache so ein Bohei darum und soweiter. Irgendwann hat sie wohl gemerkt, dass sie ihm falschen Faden geschrieben hat und wollte es retten und rief an. Ich erklärte ihr nur, dass ich es bewußt Freundin B nicht erzählt habe, da sie vermutlich direkt wieder tratscht, darauf habe ich keine Lust. Ich solle sofort kommen, sie fände es doof usw. Nur weil Freundin B wohl Freundin A ausquetscht. Vermutlich hat sie es ihr eh erzählt, kann es aber nicht mehr ändern. Fakt ist, ich empfinde Freundin B nicht als wirkliche Freundin und so wie sie manchmal über ihre allerbeste Freundin spricht, erst recht nicht. Ich bin ein Mensch der Gerechtigkeit liebt, werde mich aber hüten, was zu sagen. Und ehrlich, warum sollte ich heute morgen zu Freundin A, wo B dann auch gekommen wäre, nur damit sie endlich die Sensation erfährt? Ich will ihr nichts erzählen und mich ärgert, dass ich Freundin A davon erzählt habe, weil wirklich interessieren, tut es keine von beiden und außerdem war es besser, bevor mir dann noch rausgerutscht wäre, dass B ja wohl nicht wirklich eine Freundin ist. So schlucke ich wieder und behalte besser in Zukunft wie immer, meinen Kummer für mich. Mich hat es lange schon genervt, dass ich immer für die da bin, aber wenn ich mal was habe wird es ignoriert und nicht drauf eingeganen. Bin aber gut genug, den Sohn zu versorgen wenn die im Urlaub sind, mit dem Hund Gassi zu gehen etc. Im Grunde habe ich keine Freundinnen verloren, was denkt ihr?

Antwort
von Peppi26, 27

Halte dich am besten von beiden fern! A nutzt dich nur aus und b kann dich nicht leiden! Was willst du von beiden?

Kommentar von Elch1 ,

Danke, so sehe ich das auch und es hat mich schon lange genervt, ich will mich nicht mehr ausnutzen lassen..

Antwort
von Nashota, 26

Zum Gerechtigkeitsdenken gehört, dass man seine Meinung nicht runterschluckt, sondern sagt.

Sofort losrennen, wenn einer einen Pups lässt, ohne jemals was zurückbekommen zu haben, ist auch eine Entscheidung von dir, die du ändern musst.

Freunde heißen der Definition nach Freunde, wenn oder weil man sich auf sie in jeder Lebenslage verlassen kann. Das Ding Freundschaft funktioniert aber auch nur im Gegenverkehr.

Also: Du hast immer gemacht, umgedreht kam nichts.

Was bedeutet, du hattest nie Freunde. Eine Abkehr von ihnen sollte dir also nicht schwerfallen.

Kommentar von Elch1 ,

Ja, so sehe ich das auch! Und A und B nennen sich beste Freundinnen, dabei weiß A nicht wie B manchmal über sie redet. A ist zumindest gegenüber B loyal. Mir gegenüber scheinbar nicht, denn sonst hätte sie nicht so abfällig geshrieben, dummerweise im öffentlichen Faden..

Kommentar von Nashota ,

Dann schreibe genauso öffentlich sehr deutlich, was du von ihrer Art hältst.

Das geht mit wenigen Worten: >>Ehrlichkeit ist ein teures Geschenk, was man von billigen Menschen nicht erwarten kann.<<

Antwort
von doctorlost, 18

Das sind keine echten Freunde. Wenn Person B vor dir über Person A lästert, lästert sie warscheinlich ebenso vor Person A über dich.

Für Person A bist du eher ihr Hündchen als Freundin. Rennst immer her, wenn sie es will und darfst ihre Arbeiten erledigen, während sie ihren Spaß hat. 

Glaub mir, ich hatte auch eine ähnliche Situation. Es ging so weit, dass meine Person A mich um 23:00 Uhr mit kaputten Lichtern 1 Stunde zu ihr radeln ließ, weil sie ein Blatt (!) bei mir vergaß und sich am nächsten Morgen nicht mal bedankte und es als selbstverständlich sah und komplett ignorierte, dass ein Hund, den ich jahrelang täglich sag, verstorben ist. 2 min, nachdem ich es ihr erzählte, schwärmte sie mir weiter von ihrem Schwarm vor.

Deine Person A sieht dich nicht als Freundin und so solltest du sie auch nicht sehen, am Besten Kontakt abbrechen.

Zu Person B kenne ich auch eine Geschichte. Es war zu meiner Schulzeit, als eine Neue in die Klasse kam. Sie war so alleine, also sprach ich sie an und freundete mich mit ihr an. Meine Clique mochte sie nicht. Während ich mit ihr, Person B befreundet war, war ich ebenfalls mit einer anderen Person gut befreundet. Innerhalb von den restlichen 2 Jahren lästerte sie hinter meinem Rücken über mich, schlug mich, nahm mir meine gute Freundin weg, überzeugte sie, dass ich (Zitat) ein Stück Mist bin, warf mich aus der Clique raus. Aus dem Grund, dass an einem Tag nicht in der Schule war.

Sobald du irgendeinen Fehler begehst, egal wie klein der ist, wird dich Person B zerstören, noch mehr, als sie es jetzt tut. Beide sind keine Freunde und du solltest dir andere Freunde suchen.

Kommentar von Elch1 ,

A weiß leider nicht das B über sie so redet. Würde es am liebsten stecken, aber ich bin erwachsen. Eine Andeutung würde ich allerdings schon gerne machen. B ist eine Zicke, der habe ich bewußt nichts mehr erzählt, würde aber gerne schreiben warum. Aber dann weiß A, dass B eine Schlange ist. Soll B doch mit dem Hund Gassi gehen, ich habe keine Lust und Zeit mehr. Irgendwas muss ich sagen, alleine das A so doof geschrieben hat, dass ich so ein Bohei mache ( dummerweise hat sie es im falschen Faden geschrieben ).

Kommentar von doctorlost ,

Ich habe schon verstanden, dass A nichts darüber weiß. Meine Theorie ist nur, dass, wenn B vor dir über A läster, auch vor A über dich lästert, die es dir erzählt, genauso, wie du es A nicht erzählst.

Brich am Besten mit den Beiden Kontakt ab, wozu brauchst du Feinde, wenn du schon solche Freunde hast? (Kennst du den Spruch? Der passt, finde ich, gut zu deiner Situation.)

Kommentar von Elch1 ,

Hoffe, A merkt, wer wirklich Freund war. Ich war immer loyal habe nie das Vertrauen missbraucht, noch mitgelästert, aber ich bin mal wieder die Doofe, dass zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community