Frage von Lord001, 226

Zweifache Abmahnung wegen Streaming (Download) desselben Werkes?

Hallo,

eine generelle Frage. Kann man theoretisch 2-fach abgemahnt werden wenn man das selbe werk 2-mal Downloaded? Für Streaming würde mich das auch noch interessieren. (Eigentlich sollte das ja gleich gelagert sein, aber da es mMn noch keine abmahnung wegen Streaming gab, ist das erst mal vernachlässigbar)

Gruß, Lord

Antwort
von Etter, 174

"Eigentlich sollte das ja gleich gelagert sein, aber da es mMn noch keine
abmahnung wegen Streaming gab, ist das erst mal vernachlässigbar"

Wenns danach gehen würde, würden auch Downloads rausfallen.

Wenn du Uploads meinst: Soweit ich weiß bekommste ne Unterlassungserklärung welche hohe Strafen ansetzt, solltest du dagegen verstoßen. Allerdings ist das nur mein laienhaftes Wissen zu Gesetzen.

Kommentar von Lord001 ,

Nein, ich meine schon Downloads.
Downloads ist schon lange geklärt das es nicht legal ist, offensichtlich illegalen Content runterzuladen.
Beim Streaming ist das nicht so klar

Kommentar von Etter ,

Und jetzt darfst du mir einen Fall zeigen wo jmd. wegen DOWNLOADS abgemahnt wurde.

Um nochmal zu zitieren:

"Eigentlich sollte das ja gleich gelagert sein, aber da es mMn noch keine abmahnung wegen Streaming gab, ist das erst mal vernachlässigbar"

Mir ist kein Fall bekannt in dem jmd. für einen DOWNLOAD abgemahnt wurde. Dass es illegal ist, ist erstmal ne andere Sache.

Kommentar von spellon ,

Beides falsch. Streaming ist die Grauzone, der Download von geschützem Material ist defintiv strafbar. Google hilft euch Beiden da gern weiter wenn ihr Beweise braucht. Zusätzlich solltet ihr aufpassen welche Programme ihr zum Downloaden verwendet. Einige öffnen automatisch Uploadports und damit sitzt ihr selbst automatisch auch als Uploader auf der Bank!

Kommentar von Etter ,

Sag mal schreib ich chinesisch oder was?

"Und jetzt darfst du mir einen Fall zeigen wo jmd. wegen DOWNLOADS abgemahnt wurde."

Extra nochmal in FETTSCHRIFT.

Klar ist der Download illegal, aber mir ist kein Fall bekannt wo jmd. für den reinen Download ABGEMAHNT wurde.

"Einige öffnen automatisch Uploadports und damit sitzt ihr selbst automatisch auch als Uploader auf der Bank!"

Njahaha wenn man halt Torrent benutzt. Das ist ein Problem des Nutzers. Mir geht es allerdings um:

"Eigentlich sollte das ja gleich gelagert sein, aber da es mMn noch keine abmahnung wegen Streaming gab, ist das erst mal vernachlässigbar"

Wenn man nach der Logik geht, dann ist der reine Download auch vernachlässigbar.

Du bekommst n Daumen hoch, wenn du mir jetzt nennst, wo ich geschrieben habe, dass Downloads LEGAL wären. Mit Zitat wenn ich bitten darf.

Antwort
von WissensWisserDe, 161

Wenn man das erste mal abgemahnt wurde muss meistens eine Unterlassungserklärung unterschrieben werden. In der ist denn auch geschrieben das bei einem 2. Illegalen download eine Strafe gezahlt werden muss. Somit wird es noch teurer.

Antwort
von RobertLiebling, 136

Wenn Du an zwei verschiedenen Tagen jeweils über dieselbe (rote) Ampel bretterst, gibt's ja auch keinen Mengenrabatt...

Abgemahnt wird aber üblicherweise die Verbreitung, nicht der Download - letzteres ist nämlich schwierig nachzuweisen.


Kommentar von spellon ,

Auf der Basis argumentiert kann ich dir auch sagen dass du wahrscheinlich nicht zweimal belangt wirst wenn du am einen Tag eine Scheibe einwirfst und am nächsten Tag nochmal in die gleiche Scheibe trittst die sowieso schon kauputt ist.

Kommentar von RobertLiebling ,

Ein fortgesetzter Rechtsverstoß ist aber etwas anders zu bewerten als der (untaugliche) Versuch, eine bereits kaputte Scheibe nochmal zu zerstören.

Antwort
von BalTab, 129

Wegen Streaming wird nicht abgemahnt. 1. gibts keine Gesetzesgrundlage dafür und 2, ist es problematisch nachzuweisen, dass man eine entsprechende Seite nicht nur besucht hat, sonder auch eine Film geguckt hat,

Wenn du runter lädst wirst du natürlich, wenn es dumm läuft, für JEDEN Download abgemahnt, auch wenn du 5 Mal das Gleiche saugst.

Kommentar von Lord001 ,

Ok, Download dacht ich mir schon fast
Streaming kommt immer drauf an wie du die Gesetzeslage auslegst. Solange das nicht höchstrichterlich geklärt ist, gibts da immer probleme

Kommentar von BalTab ,

Das Gucken von Streams ist von EuGH bislang nicht eindeutig beurteilt. Bis dahin würde sich, falls es eine Abmahnung wegen Streamings kommt, ein Widerspruch lohnen, durch alle Instanzen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community