Frage von sedaseda96, 45

Zwei zusagen: ich bin hin und her gerissen. Wie entscheide ich mich für das richtige?

Hallo leute :) Ich wurde angenommen für den studiengang lehramt und würde im oktober beginnen zu studieren. Nebenbei wurde ich auch für den ausbildungsberufe mediendesign angenommen jedoch für das jahr 2017.

Ich weiß nicht ob ich ein jahr als teilzeit irgendwo arbeiten soll und anschließend die ausbildung beginnen soll oder doch (falls das möglich ist) mit dem studium beginnen und nach dem ersten semester entscheiden ob ich weiter machen will oder doch lieber zur ausbildung wechseln will. Somit hätte ich jedenfalls einen sicheren ausbildungsplatz wisst ihr was ich meine?

Ich kann mich echt nicht entscheiden was das richtige für mich ist. Ich liebe es kreativ zu sein und sachen zu gestalten zu designen den leuten in meinem umfeld gefallen die sachen oft. Auch hatte ich kunst als leistungskurs im abi und war immer im einser oder zweier bereich. Spricht für mediendesign. Auch bin ich aber eine person die gerne mit kindern arbeitet bzw ihnen hilft und zur seite steht. Ich komme nicht aus deutschland und wäre somit als lehrer vielleicht ein vorbild für kinder mit Migrationshintergrund... spricht für lehramt. Meine lehrfächer sind jedoch leider nicht kreativ.

Könnt ihr mir helfen? Was würdet ihr tun beziehungsweise wie würdet ihr entscheiden nach welchen kriterien zum beispiel?

Danke !! :)

Ps. Kommentare wie vergiss das studium du kannst ja nicht einmal groß und kleinschreibung oder kommasetzung müssen gar nicht erst geäußert werden ich beherrsche die deutsche sprache lege nur kein wert im internet drauf :))

Antwort
von Biene1233, 18

Ich stand bis vor kurzem auch vor so einer Entscheidung...habe mich dann für Lehramt entschieden, weil mir ein sicherer Job sehr wichtig ist und ich nicht der Typ bin, der gerne verreist...und um Karriere zu machen schadet das nicht...

Ich hatte mich erst für Wirtschaftsmathematik eingeschrieben. Als es dann endgültig für mich war, also ich angenommen wurde war ich garnichtmehr so überzeugt. Ganz komisch...habe gegoogelt wie man nach solch einem Studium den Quereinstieg ins Lehramt schaffen kann...und ab da an war eigentlich klar, dass Lehramt sinnvoller für mich ist..

schreib dich doch einfach mal bei Mediendesign ein und wenn du dann immer noch überzeugt bist, dann mach es...wenn du dann auch nur ans Lehramt denkst, dann ist Lehramt vlt. die bessere Entscheidung. Ich habe zwar jetzt 2 mal Gebühren bezahlt aber was soll man machen...hoffe ich krieg was zurück

Kommentar von sedaseda96 ,

Ist es denn möglich dass ich an der ausbilsungsstelle angenommen werde aber die zeit bis zum ausbildungsbeginn  erst mal studiere und gucke wie das mir so gefällt? Mach ich mich damit vielleicht strafbar weil ich für beides ein okay gebe? 

Kommentar von Biene1233 ,

Ja klar! Ist zwar nicht so die feine Art aber man muss auch mal an sich denken...und wenn dir das studieren nicht gefällt, bekommt es deine Ausbildung garnicht mit, dass du studiert hast 

Antwort
von Resa900, 7

Ich würde im Oktober das Studium anfangen, aber auch gleichzeitig die Ausbildungsstelle annehmen!!!

Wenn du nach 1 Jahr sagst: "Okay, das Studium ist nichts für mich." Dan kannst du immer noch die Ausbildung machen.

Wenn du aber sagst: "Das Studium gefällt mir doch." Dan machst du einfach das Studium weiter und sagst die Ausbildungsstelle ab!

LG Resa900

Kommentar von sedaseda96 ,

Genau so habe ich mir das auch gedacht. Weißt du zufällig ob man das machen DARF? Nicht dass ich mich strafbar oder so mache dass ich an zwei stellen angemeldet bin?

Kommentar von Resa900 ,

Ich glaube schon, du musst halt eines von den beiden dan rechtzeitig absagen. Du kannst halt nicht Studieren und gleichzeitig die Ausbildung machen, weil dan hättest du ja zwei Verträge und das geht glaub ich nicht!

LG Resa900

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community