Frage von Nettihangman,

Zwei Telefonanschlüsse in einem Haus schalten?!

Hallo Netzwerktechniker, ich habe folgende Ausgangslage:

Ich besitze ein Eigenheim (Baujahr 2007) und befinde mich im Vertrag mit der Telekom; die schaltet mir aber nur DSL-Light (384 kb/s)weswegen der Vertrag gekündigt wurde. Ein privater Anbieter (Teleos) hat bei uns VDSL durchs Dorf gelegt und will in der kommenden Woche schon die 35 Mbit/s schalten. Die Anschlüsse sollen also parallel laufen, bis der Telekom-Vertrag gekündigt ist.

Schaltungssituation bis dato: Ein dickes Kabel kommt im Anschlusskeller an. Davon sind zwei Drähte in einem Verteilerkasten mit 4 weiteren Drähten von zwei unabhängigen Kabeln verbunden. Auf den Kabeln steht "Wohnzimmer" (in dem befindet sich die erste TAE-Dose) und auf einem steht "Arbeitszimmer" mit einer zweiten TAE-Dose.

Zur eigentlichen Frage: Kann ich einen zweiten Anschluss parallel zum Telekom-Anschluss schalten, in dem ich einfach ein weiteres Adernpaar von dem Hausanschlusskabel mit einer der TAE-Dosen verbinde (und diese natürlich vorher von der Telekom-Leitung trenne).

Ich hoffe es ist klar um was es mir geht und hoffe, dass mir jemand von Euch helfen kann.

Danke vorab! Nettihangman Nettihangman ist gerade online Beitrag melden Beitrag bearbeiten/löschen

Antwort von hattu53,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Macht Dir der Teleostechniker.Vermutlich kannst Du dann den Telekomvertrag nicht mehr nutzen, wenn Teleos mit den Telekomkabeln arbeitet. Sollten die neue Kabel bis in Dein Haus verlegen, kannst Du beide Anschlüsse nutzen.

Antwort von ydnaso,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist gar nicht so einfach. Wenn das Kabel nicht von der Telekom gelegt wird, sondern von einem anderen anbieter (Auch kein Subunternehmen) kannst du normalerweise einen zweiten Anschluss beantragen. Aber da müsste dann ein zusätzliches Kabel ins Haus gehen und nicht von dem bisherigen ein paar Adern. Wenn die T-Com aber das Netzt ausbaut, kannste normalerweise upgraden.

Und wenn du dazu einen T-Com Anschluss brauchst. das ist kein Problem. Adern für Telefonanschlüsse sind normal genügend da. Mindestens 4 Adern.... Also das geht auf alle Fälle. Hast halt doppelte kosten

Antwort von FragenderHead,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In jeden Haushalt werden normalerweise zwei Adernpaare gelegt. Ein Zweitanschluss sollte also kein Problem sein

Antwort von Nettihangman,

Teleos ist der Anbieter, der bei uns ausbaut weil die Telekom nicht will (Konjunkturpaket II - Förderprogramme und so...) Kein Kabelanbieter sondern ein Telefonanbieter wie 1&1 oder ähnlich. Die haben durch das ganze Dorf ihre eigenen Verteiler gesetzt und nutzen die "letze Meile" der T-Com. Ich danke für die vielen Antworten. Letztlich bin ich doch eher mehr verwirrt als vorher, da es so unterschiedliche Meinungen gibt und ich nicht filtern kann welche die Richtige ist, da ich den technischen Background der Beantworter nicht weiß.

Ich werde also mal einen Techniker von denen antanzen lassen und der soll das dann mal anschauen...

Ich danke euch dennoch und wünsche eine gute Zeit! Viele Grüße

Antwort von fiffilio,

welche technischen Grundkenntnisse kann man bei Dir voraussetzen ? Ich vermute normale und rate dringend:

Es gibt keine juristischen Gründe nicht zwei getrennte Anbieter technisch sauber getrennt zu nutzen. Gefährlich kann es immer werden, wenn man diese Trennung nicht beachtet und jeden Service oder jede technische Revision mit Chaos im Leitungsnetz verwirrt.

Antwort von fiffilio,

welche technischen Grundkenntnisse kann man bei Dir voraussetzen ? Ich vermute normale und rate dringend:

Es gibt keine juristischen Gründe nicht zwei getrennte Anbieter technisch sauber getrennt zu nutzen. Gefährlich kann es immer werden, wenn man diese Trennung nicht beachtet und jeden Service oder jede technische Revision mit Chaos im Leitungsnetz verwirrt.

Antwort von Gunny007,

das sind 6 doppeladern, sprich sechs leitungen. allerdings werden die nicht alle beschaltet sein. wahrscheinlich zwei, vielleicht aber auch nur eine. was ist teleos? legen die ihr eigenes kabel in den keller oder nutzen sie das telekomkabel. wieso kann die telekom nicht die teleostechnik nutzen? oder ist das ein kabelanbieter?

Antwort von ppsmja,

Hallo! Ich konnte bisher nicht die optimale Antwort lesen, deshalb: Man kann so viele Telefonanschlüsse legen lassen wie man will! Vorrausgesetz, die Kapazität des Hauseingangskabels, ursprünglich von der Telekom verlegt (als Netzbetreiber verpflichtet) schafft das. Macht natürlich keinen großen Sinn 5 verschiedene Anbieter auf einen Hausanschluß zu schalten. Aber 2 ist nachvollziehbar, wenn z.B. wie bei uns selbst die Telekom immer die Geschäftsleitungen bedient und ein anderer Anbieter die günstigen Verbindungen und Internet, die ja weitaus billiger sind als bei der Telekom. Bei 2. und 3. Anbietern ist man sich nicht immer sicher, ob man Geschäftsrufnummern immer behält, wenn die Pleite gehen! Die beiden Anbieter aber gleichzeitig mit einem oder mehreren Telefonen zu benutzen kann nur über eine Telefonanlage gehen! Machbar ist das aber selbstverständlich!

Mehr unter www.PC-und-Phone.de übers Kontaktfeld anfragen. MfG J.A.

Antwort von paeonie,

Bei einer Zuführung sind meistens 2paarige Kabel verlegt. 2 Anschlüße sind kein Problem,nur eins ist absolut wichtig. Es muß das Kabel richtig verseilt aufgelegt sein. Systemkabel rt. schw. 1. Paar ws ge 2.Paar

Antwort von Commodore64,

Da muss ein zweiter Anschluß in das Haus geschaltet werden und das macht dann ein Techniker. An der Verkabelung VOR der ersten Anschlußdose darf man nichts selber dran machen, denn das ist unter Strafe verboten! Die Telekom kann nter umständen saftige Schadenersatzforderungen stellen.

Kommentar von wup22,

"An der Verkabelung VOR der ersten Anschlußdose darf man nichts selber dran machen, denn das ist unter Strafe verboten!" Wo steht das denn? Bitte Beweise.

Kommentar von Commodore64,

Die Verkabelung die in das Haus geht, der Verteiler und die Kabel bis zur ersten Dose und die erste Dose an sich sind alle Eigentum des Providers der das gelegt hat, also meistens Eigentum der Telekom.

Andere Provider mieten den Anschluß des Providers dem der Anschluß gehört.

Das ist so selbstverständlich wie dass man nicht den Briefkasten des Nachbarn abmontieren oder austauschen darf einfach nur weil der einem nicht gefällt. Er gehört einem nicht, also darf man das nicht.

Die Post hat damals sogar mit Freiheitsstrafen von bis zu deri jahren gedroht wenn man durch illegale basteleien deren netz gestört hat. Und illegal ist alles außer angucken und oberflächlich anfassen.

Antwort von Nettihangman,

Danke für die raschen Antworten. Ich kommentiere mal direkt die jeweiligen Antworten, da ich mich vermutlich teilweise nicht richtig ausgedrückt habe :-):

Macht Dir der Teleostechniker.Vermutlich kannst Du dann den Telekomvertrag nicht mehr nutzen, wenn Teleos mit den Telekomkabeln arbeitet. Sollten die neue Kabel bis in Dein Haus verlegen, kannst Du beide Anschlüsse nutzen.

Die wollen vermutlich Kohle dafür sehen, wenn die vor Ort müssen. Wäre jetzt nicht der Knackpunkt aber ich wollte vorher mal hier fragen :-)

Wenn die T-Com aber das Netzt ausbaut, kannste normalerweise upgraden.

Die Säcke bauen ja eben nicht aus - daher der Umstieg auf Teleos.

In jeden Haushalt werden normalerweise zwei Adernpaare gelegt. Ein Zweitanschluss sollte also kein Problem sein

Ich habe mal ein Foto angehängt. Man kann sehen, dass insgesamt (so vermute ich) 3 Anschlüsse möglich sind, da drei Farben (grau, rot und grün) vorhanden sind. Man sieht also unten links wie der Hausanschluss mit den drei Adern-Farben ankommt und dann aufgeteilt wird. Unten rechts gehen dann die zwei Kabel ins Wohn- (linkes Kabel) / Arbeitszimmer (rechtes Kabel). Momentan könnte ich beide TAE-Dosen für den Telekom-Anschluss nutzen. Wenn jetzt aber Teleos schaltet, könnte ich den WOhnzimmer-Anschluss davon lösen und die grünen Adern nehmen.?

Bin ich auf dem richtigen Dampfer! Merci vorab!

Kommentar von Gunny007,

das sind 6 doppeladern, sprich sechs leitungen. allerdings werden die nicht alle beschaltet sein. wahrscheinlich zwei, vielleicht aber auch nur eine. was ist teleos? legen die ihr eigenes kabel in den keller oder nutzen sie das telekomkabel. wieso kann die telekom nicht die teleostechnik nutzen? oder ist das ein kabelanbieter?

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community