Zwei Tage hintereinander joggen schädlich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie hier andere schon schrieben: Es kommt auf die Belastung beim Joggen an. Wenn du jeden Tag ganz locker und nur kurze Strecken joggst, dann ist es nicht schädlich. Wenn du aber hart trainierst, z.B. weil du schneller werden möchtest oder sogar auf einen Wettkampf trainierst, dann musst du dem Körper auch Ruhepausen geben. Denn ohne die Ruhepausen kann sich der Körper nicht erholen und du wirst irgendwann Überlastungsverletzungen haben und anfälliger für Infekte werden.

Allerdings ist es dabei auch falsch, wenn man pauschal sagt, man solle nur alle 2 Tage joggen. Profiläufer laufen nicht nur täglich, sondern mehrmals täglich. Sie haben ihren Körper allerdings mehrere Jahre daraufhin trainiert und bei solchen Sportlern besteht ein "Ruhetag" dann nicht aus gar nicht laufen, sondern z.B. statt 2x "nur" 1x am Tag zu laufen, und da dann nicht 15km sondern "nur" 8.

Ganz wichtig ist es aber, wenn du lange Freude am täglichen Joggen haben möchtest, dass du auch Ausgleichssport machst. Damit belastest du den Körper unterschiedlich und gibst ihm auch dadurch Erholung. Ausgleich kann z.B. Schwimmen, Radfahren oder auch Krafttraining sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher geht das , trainiert sogar viel mehr, auch täglich. Aber langsam steigern!

Der Mensch war immer schon ein Jäger und immer schon ein Läufer, der Mensch konnte und kann immer noch seine Beute zu Tode hetzen. fast kein anderes Säugetier ist dazu in der Lage 40 - 100 - 200 Km am Stück zu rennen! Wir schon!! Trainiert!  Der Mensch ist fast allen Säugetieren im Dauer-laufen überlegen, er ist dafür gemacht! Kein Tier kann 150 km am Stück laufen, der Mensch kann es - wie gesagt trainiert. In der Kalahari haben Menschen noch bis vor kurzem Antilopen zu Tode gehetzt. Berühmt sind die Tarahumara als Langstreckenläufer. Traditionell betreiben die Tarahumara die Hetzjagd (auch Ausdauerjagd) auf Wildtiere (wie z. B. Hirsche, Rehe) die sie im Dauerlauf die Berghänge hinauf jagen. Auch heute gibt es Tarahumara, die – ob nun zur Jagd oder auf Wettrennen – bis zu 170 km durch raue Schluchten laufen, ohne anzuhalten. Ohne Probleme bewältigen sie Strecken über 300 km, barfuß oder höchstens mit Sandalen. Das sind auch keine Übermenschen! Nur eben trainiert. Kein Säugetier hat einen so komplexen Muskel- und Sehnenapparat im und am Fuß wie der Mensch. Er hat mehr Schweißdrüsen als alle Säugetiere - wenn diese Schatten suchen müssen, kann er weiter laufen. Der Mensch hat ein - fast unbekanntes - Nackenband, dieses stabilisiert den Kopf beim Dauerlauf - fehlt den Menschenaffen.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht schädlich. Machst du noch andere Übungen etc?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade bei Anfängern braucht der Körper seine Regenerationszeit zwischen den Trainingseinheiten. Deshalb ist es besser, zu Beginn nur jeden zweiten Tag zu laufen. Wenn sich der Körper an die Belastung gewöhnt hat, sind zwei Lauftage hintereinander kein Problem mehr.

Wenn es jetzt aus Termingründen mal zwei Tage hintereinander sein müssen, dann geh es locker an und pack keine anstrengenden Läufe hintereinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jain, der Körper braucht Ruhephasen. Wenn du Sport machen willst, dann musst du andere Körperregionen trainieren. Aber wenn du nur joggst, dann eher alle 2 Tage. Schädlich direkt wird es nicht sein, aber auch nicht sinnvoll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SneakeRheaD548
01.03.2016, 16:21

Kommt drauf an wie der Körper belastet wird;D

0

Es ist nicht schädlich. Nach dem 3 Tag solltest du auf jeden Fall einmal eine Pause machen!! :)

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht schädlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung