Frage von choppagunna, 49

Zwei monate nach bronchitis immernoch trockener reizhusten?

Hallo erstmal Ich hatte vor ca. 1-2 Monaten eine Bronchitis. Ich habe kein antibiotikum genommen sondern mit hustensaft etc. behandelt. Nach der bronchitis begleitete mich ein (laut meinem arzt) völlig normaler, trockener reizhusten. Nun ist dieser seitdem immernoch nicht vollständig weg. Die intensivität Schwankt immer. Ich mache mir sorgen weil ich so ein komisches gefühl an der Lunge spüre. Es fühlt sich so an alsob sich so ein staubfitzel festgesetz hätte. Es "lädt" nahezu ein zu husten und es lässt sich auch nur schwer dagegen ankämpfen( vorallem beim tiefen einatmen). Ich habe echt angst, da es sich anhört wie ein typischer raucherhusten ,allerdings rauche ich nicht (sehr sehr seltend mal wasserpfeife). Zudem schmerzt meine bronchie bzw mein brustbereich, wenn ich eine längere zeit huste. Ich mach mir wirklich riesige sorgen weil dieses komische gefühl in der lunge( nur an einer stelle ) nicht verschwinden möchte.

Vielen Dank für Antworten im Voraus

PS: bitte keine "ruf sofort den krankenwagen" Antworten.

Antwort
von sonnymurmel, 30

Es ist durchaus möglich, dass deine Bronchitis "verschleppt" ist und nicht ausgeheilt ist.

Den Notarzt brauchst du jetzt sicher nicht ;-)

....dennoch solltest du das baldmöglichst ärztl. abklären lassen, damit  du medikamentös behandelt werden kannst und das "Ganze" nicht chronisch wird.

Lg


P.S. Ganz interessant finde ich deine Feststellung dass sich ein "Staubfitzel" in der Lunge festgesetzt hat ;-))

Kommentar von choppagunna ,

ja ich weiß, dass es sich komisch anhört, aber die erklärung trifft das gefühl wohl am besten xD

Kommentar von sonnymurmel ,

Ist doch ok ;-) . Es ist immer besser man erklärt das dem Arzt ; er weis das dann schon einzuordnen- von dem her: alles gut.

Wünsche dir gute Besserung. Lg

Antwort
von schorle22, 23

Hi, 

ich hatte eine verschleppte Bronchities mit den selben Nachwirkungen. Der Arzt gab mir daraufhin ein Antibiotikum und ich nahm es bis die Packung leer war. Zurück blieb ein trockener Husten der jedesmal aufkam, wenn mir kalt wurde.

Ich selbst nehme - wie Du scheinbar auch - ungern Tabletten. Doch in diesem Fall empfehle ich Dir einen erneuten Arztbesuch und die Einnahme von "Hämmern", damit der aktuelle Zustand beendet wird. Deine Lunge ist jetzt extrem gereizt und benötigt eine Ruhephase. Klar klingt u. U. blöd, aber ich bin auch kein Mediziner mit entsprechendem Vokabular, sondern schreibe aus Erfahrung.

Gute Besserung!

Kommentar von choppagunna ,

Vielen dank :))

Antwort
von LucasPapagei, 23

Hallo,

ich empfehle dir zu einem Lungenspezialisten zugehen. Es kann viele Urschen haben, es könnte sich zu einem Tickhusten entwickelt haben, das heißt, dass du eine art Sucht entwickelt hast. Doch ich kann nur Spekulieren. Nur ein Arzt kann dir die genaue Ursache nennen und wie man es behandeln kann. Wie gesagt ich rate dir zu einem Lungenspezialisten zugehen.

Kommentar von choppagunna ,

Mach ich, danke ;))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten