Frage von pwimmo,

zwei mal klagen wegen gleicher Sache

Angenommen, A hat B wegen Schadensersatzes verklagt, weil er annimmt, dass B inhaber einer Firma ist. Nun stellt sich heraus, Dass B nur Angestellter ist und die Klage wird abgewiesen, weil B nicht die richtige Person ist. Kann A nun die gleiche Klage gegen C ( tatsächlicher Firmeninhaber) richten? Sind Gutachten, die in einem selbstständigen Beweisverfahren gegen B beauftragt wurden, im möglichen Verfahren gegen C noch relevant?

Antwort von Kurushiyama,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja und Ja

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Rabatt abziehen Hey Leute, ich habe ein kleines Problem. Ich sollte für einen Kunden einen Preis ausrechnen. Weil er Firmeninhaber ist, bekommt er 17% Rabatt. Da ich aber eine totale Niete in Mathe bin, habe ich falsch gerechnet (mein Chef hat sich das vorher an...

    10 Antworten
  • Gehalt als Chefsekretärin??? Hallo :) ich habe ein Jobangebot als Chefsekretärin mit Unterstützung in der Lohnbuchhaltung. Ich wäre die direkte Sekretärin vom Firmeninhaber. Nun, wie viel Gehalt kann ich verlangen? Genaueres zu mir: Ich bin weiblich, wohne in BA-WÜ, 23 Ja...

    2 Antworten
  • Darf man Markennamen erwähnen? Hallo, habe wieder mal vor bei Ebay diverse Kleiderteile zu versteigern.Nach mehreren Medienberichten bin ich mir usicher ob man den Namen der Firma wie. z.b. Adida... in der Artikelbeschreibung sowie im Angebotstitel erwähnen darf ohne Abmahnung ...

    7 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten