Frage von Nadien1987, 84

Zwei mal durchgefallen?

Bin heute zum zweiten mal durch die Praktische Prüfung gefallen.
Beim ersten mal aufgrund des Seitenabstands,
heute weil der Prüfer mich total Nervös gemacht hat.
Zuerst sagt er die Leute die mit Ihnen mit fahren müssen, tun mir leid...
Dann "kaufen sie sich Lieber einen Automatik"...

Dann im Anschluss habe ich jemanden die Vorfahrt genommen kurz vor Schluss.
Musste dann weinen - bin fast 30.
Beim ersten mal ok...
Aber das war jetzt zuviel.
Vom Fahrlehrer gab's keine tröstenden Worte.

Mein Partner meinte ich soll aufhören da ich es eh nicht kann und auch beim 10. Mal nicht bestehen werde.

Mir geht es sehr schlecht und ich wünschte ich hätte niemals begonnen.

Antwort
von Gerneso, 20

Bin heute zum zweiten mal durch die Praktische Prüfung gefallen.
Beim ersten mal aufgrund des Seitenabstands,
heute weil der Prüfer mich total Nervös gemacht hat. 

Wenn man Dich hört gewinnt man den Eindruck, dass Du die Schuld für Deine Fehler gar nicht bei Dir siehst, sondern andere (Umstände oder Personen) dafür verantwortlich machst.

Fakt ist jedoch, dass der Prüfer nicht schuld daran ist, wenn Du Fehler machst, die jeder Prüfer nur mit "nicht bestanden" bewerten kann:

Dann im Anschluss habe ich jemanden die Vorfahrt genommen kurz vor Schluss.

Da kann kein Prüfer "ein Auge zudrücken".

Vom Fahrlehrer gab's keine tröstenden Worte.

Du kannst froh sein, dass der nicht noch einen drauf gesetzt hat. Für den ist es nämlich auch sehr peinlich, wenn seine Schüler - die er zur Prüfung angemeldet hat und damit auch als reif / fit eingestuft hat - so schwerwiegende Fehler machen wie Vorfahrt nehmen.

Mir geht es sehr schlecht und ich wünschte ich hätte niemals begonnen.

Statt Dich im Selbstmitleid zu suhlen, solltest Du Dich mal auf das konzentrieren, was dazu geführt hat, dass Du die Fahrerlaubnis nicht erhalten hast.

Natürlich muss man gewisse Grundregeln kennen um die Fahrerlaubnis zu erhalten.

Antwort
von laralee01, 29

Ich habe praktische Prüfung dreimal gemacht. In der erste Prüfung war ich zu nervös und demzufolge viel zu langsam gefahren und auch einen Stoppschild übersehen. Beim zweiten Mal bin ich angeblich zu oft aufgefahren und falsche Gänge gewählt (ich schalte oft sehr früh hoch). Da habe ich einen anderen Fahrlehrer und Prüfer angefordert, danach hatte ich ohne Problem die Prüfung durch.

Mach es dir nicht selbst schlecht! Tu es einfach genau das, was der Prüfer bzw. der Fahrlehrer verlangt und erinnere an alles, was Du richtig machen muss. Seitenabstand einhalten, vor jede Kreuzung auf Schilder extra doll achten und so fort. Denk' daran, nach der bestandene Prüfung musst Du sowas nie wieder machen.

Antwort
von meSembi, 27

Wenn man den Willen dazu hat, es zu schaffen, schafft man es auch! Also Kopf hoch, du schaffst es. Es muss ja nicht direkt beim ersten mal klappen.

Man lernt aus den Fehlern und weiß, was man verbessern kann. Und wenn dich dein Partner schon negativ beeinflusst: Zeigen ihm, dass du es schaffst!

Antwort
von Realisti, 20

Nein, du gibst jetzt nicht auf. Dafür hast du bisher auch schon zu viel Geld gezahlt.

Je älter der Fahrschüler ist, umso mehr Fahrstunden benötigt er. (Ich habe das jetzt schon öfters gehört, also glaube ich die Regel mal. )

Es gibt Übungsparkplätze. Da kann man gegen eine Gebühr bis zur Vergasung üben. Wenn du dich dann gut und sicher im Auto fühlst, kannst du dich auch besser auf den Verkehr und die Regeln konzentrieren. Also bitte einen befreundeten Autofahrer mit dir dort hinzufahren und dich üben zu lassen. (Nimm blos nicht deinen doofen Freund mit!)

Deinem Herzblatt bestell mal liebe Grüße von mir. Er soll dich lieber unterstützen als runtermachen. So ein Miesepeter macht alles nur noch schlimmer. Was bezweckt er damit? Will er, dass du durchfällst oder warum sagt er das?

Nun ich würde sagen: "Jetzt erst recht. Dem Hanswurst zeige ich es jetzt."

Antwort
von matheistnich, 38

du hast prüfungsangst konzentrier dich am besten einfach aufs fahren ich denke dein Fahrlehrer war enttäuscht von dir weil du in den Stunden mit ihm alleine viel besser fährst und der Prüfer war ja auch ziemlich streng aber gut nen automatik sollte sich jeder fahranfänger kaufen :P

Antwort
von Nordseefan, 17

Hattest du beide male den gleichen Prüfer?

Nett hat er sich wirklich nicht verhalten.

Aufgeben würde ich aber nicht.

Eventuell doch noch mal die Fahrschule wechseln.

du schaffst das schon, du darfst dich jetzt nur nicht entmutigen lassen.

Was du brauchst ist ein guter Fahrlerhrer der dich aufbaut.

Kommentar von Nadien1987 ,

Nein das erste mal hatte ich Eiben netten und das war auch total meine Schuld. Aber diesen Fehler gäbe ich nur gemacht weil er mich so runter gemacht hat

Antwort
von 27Dresses, 16

Die Anwesenheit des Prüfers setzt dich sehr unter Druck, zudem hast du dann so einen.. naja nicht sehr netten erwischt :/ 

Es gibt (zumindest in meiner Umgebung) Fahrschulen und Fahrlehrer, die auf sowas aufpassen, denn wenn man in den normalen Fahrstunden schon gut ist und dann bei den Prüfungen verka*kt, dann hat das mit der Anspannung zu tun :) 

Normal sollten sie dir einen Prüfer geben, der dir nette Worte zuspricht und dich damit dann ach auflockert :) 

Hör nicht auf deinen Partner, er hat wahrscheinlich schon vergessen, wie das ist, wenn der Prüfer dabei ist und dir durchgehend über die Schulter schaut um ja jeden kleinen Fehler zu bemerken. 

Antwort
von Ponythetoni, 26

Neuer Fahrlehrer oder so ..... Der scheint mir nicht sympathisch

Kommentar von Nadien1987 ,

Neuer Fahrlehrer = anderes Auto...

Antwort
von Alpako995, 12

Ach das kann passieren ich kenne Meschen die haben fünf versuche benötigt! Die Sprüche muss man einfach ignorieren!  

Kopf hoch und Versuch es einfach nochmal! Andere Fahrschule, anderer Bezirk anderer Prüfer..... 

Antwort
von DatSapu, 13

Du bist 2 mal durchgefallen und gibst schon auf? Man was soll das? Jeder kann Autofahren. Ich würds solange veruschen bis es klappt. Sei einfach nicht nervös bzw. denk nicht, dass du es eh nicht schaffen wirst. Denk daran das du es schaffen wirst. Wenn du in der Schule zwei fünfen geschrieben hast, hast du ja wohl auch nicht gesagt "Schule kann ich nicht" oder?

Antwort
von KittyCat992000, 28

Wenn es am Prüfer liegt, der dich nervös macht, kannst du glaube ich einen anderen Prüfer anfordern

Kommentar von Nadien1987 ,

Der Erste Prüfer war ok, da sehe ich es auch ein aber dieser

Kommentar von KittyCat992000 ,

dann frag nach, ob du die Prüfung wieder mit dem 1. Prüfer machen kannst

Kommentar von Nadien1987 ,

Habe ich es hieß man kann es sich nicht aussuchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten