Zwei Katzen auf 35m² möglich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für zwei Katzen ist das zu wenig Platz, gerade die Kleinen wollen toben und rennen. 

Es gibt auch ältere Katzen die nicht mehr so verspielt sind und es gewohnt sind alleine zu sein. Da würde sich bestimmt eine über ein neues Zuhause freuen. Wenn das ok für dich wäre erkundige dich beim Tierschutz, die haben meist solche Einzelgänger da sie schwer zu vermitteln sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das ist leider viel zu wenig Platz. :( Auch Katzen sind aktive Tiere und keine Couchpotatoes, hier ist ein Link über ein Experiment was freilaufende Katzen draußen so alles machen: 

http://www.derwesten.de/panorama/findet-felix-deckt-auf-wo-katzen-ueberall-herumstreunen-id10097706.html

Das wird in einer 35qm Wohnung mit Balkon kaum möglich sein zu ersetzen. Du musst ja bedenken das nicht nur die Katzen einziehen, sondern ihr Zubehör gleich mit, für zwei Katzen brauchst du zwei Katzenklos, mindestens ein Kratzbaum oder andere Kratzgelegenheiten und erhöhte Liegeplätze. 

dann gibt es noch folgende Problematik:

http://www.omas-haushaltstipps.com/tiere/katzenklo-futternapf-und-wassernapf-getrennt-aufstellen-2595.html

Und dann kommt es noch auf die Katzen an, wenn du zB im Tierheim dir Katzen holst die nicht so menschenbezogen sind ist es okay wenn der Mensch nicht da ist. Allerdings wollen die mit dir dann nur begrenzt was zu tun haben, da weiss ich halt nicht wie die Vorstellungen von eigenen Katzen ist, das könnte im Gegensatz zu abends zusammen kuscheln, spielen stehen. 

Und Hauskatzen die auf den Mensch geprägt sind, würde die Gesellschaft der anderen Katze nur begrenzt reichen, denn die brauchen ihren Menschen der sie beschäftigt. Die wären dann quasi gemeinsam einsam :\\ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

35 qm sind für 2 Katzen reichlich wenig, denn vor allem junge Katzen wollen toben und sich auspowern.

Eine Möglichkeit wäre, wenn Du in den Tierheimen nach einer älteren Katze suchst, die ans Alleinesein gewöhnt ist, oder durch langes Alleinesein nicht mehr sozial verträglich mit anderen Katzen ist. Solche Katzen sind meist nicht gut zu vermitteln, aber auch die sind sicher für ein liebevolles Zuhause dankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihnen irgendwie einen ständigen Zugang nach Draußen geben kannst, zB mit einer Katzentreppe über den Balkon, dann kann das schon gehen. Sonst gar nicht, nö.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denk dir erstmal was das beste für die katzen sind, du willst denen doch nicht ihr leben vermiesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
man sollte nie einfach davon ausgehen, dass sich 2 Katzen automatisch, weil alleine, prima die Zeit vertreiben. Das wäre wünschenswert, ist jedoch die Ausnahme, bei 35qm sowieso!

Meiner Meinung nach wird oft vergessen, dass man mangels Zeit zur täglichen häuslichen Zuwendung auch einfach mal gar keine Katze halten kann!

Meist kommt dann nach zu großen häuslichen Problemen ne Katzenklappe oder Treppe!

Aber Streuner gibt es leider schon viel zu viele und auch die Tierheime sind bereits voll von Katzen die in Not gerieten oder einfach verjagt wurden nachdem sie als Haustier lästig wurden. 

Komisch, Hundehalter hier zulande würden selten auf solche Ideen kommen!

na denn, Optiman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung