Zwei .Dachziegel .verrutscht .Vermieter .untätig .Was .tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das Dach vernünftig gebaut ist, besteht zunächst einmal keine Gefahr für Deine Wohnung. Der Vermieter könnte aber ein großes Problem bekommen, wenn zum Beispiel ein starker Sturm aufgrund des entstandenen Lochs noch mehr und bessere Angriffsfläche bekommt und beim nächsten Mal dann nicht nur 2 Ziegel fallen, sondern das ganze Dach oder große Teile abgedeckt werden. Kommen dann Menschen, Autos oder andere Sachen zu Schaden, könnte es sein, dass seine Haftpflichtversicherung die Zahlung verweigert oder Regress von ihm fordert.

Jetzt kannst Du einfach die Stelle in der Wohnung beobachten und aufpassen, dass Dir der Dachziegel aus der Rinne nicht auf den Kopf fällt.

Eine negative Konsequenz könnte am Ende doch für Dich entstehen:

Wenn nämlich wirklich ein Haftpflichtschaden entsteht, steigt womöglich im Jahr darauf die Prämie deutlich an. Da diese umgelegt wird, hättest Du deswegen höhere Kosten. Weise doch mal Deinen Vermieter auf diese beiden Punkte hin: Sein Versicherungsschutz ist in Gefahr und die Prämien könnten steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast absolut richtig gehandelt. Mehr musst Du nicht machen, Du hast ja bislang keinen Schaden.

Das Beste wäre natürlich, wenn Du die Meldung bezüglich des "Dachschadens" ;-) schriftlich hättest.

Sollte Dir ein Nachteil entstehen (es wird an der Stelle extrem kalt -> Heizkosten erhöhen sich / Feuchtigkeitsbildung), kannst Du die Miete mindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?