Frage von Seppl245, 154

zwei A-Verstöße in der verlängerten Probezeit?

Hallo,

folgender Sachverhalt:

ich befinde mich derzeit in der verlängerten Probezeit. Ich habe vor ca. 2 Jahren ein Aufbauseminar gemacht in folge dessen, weil ich außerorts mit über 21 km/h zu schnell gefilmt wurde. Jetzt hatte ich vor kurzem einen eher harmlosen Auffahrunfall verursacht, bei dem jedoch im geschädigten Fahrzeug ein jüngeres Kind saß das wohl erschrocken ist und anfing zu weinen. Der Vater hat einen Krankenwagen gerufen und der junge kam ins Krankenhaus hatte aber jedoch nur einen Schock erlitten. Ich habe eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bekommen. Die Beamten haben mir jedoch gesat, dass es letztendlich bei einem Bußgeld bleiben wird sofern der Unfallgegner nichts weiter beanstandet. Der Fall ist momentan so weit, dass ich eine schriftliche Zeugenaussage gemacht habe...

So jetzt kommt der letzte Punkt:

Vor 2 Wochen wurde ich wieder ausserorts geblitzt mit genau 21 km/h zu schnell....

Kann mir jemand beantworten wie die Sache im Bezug auf meinen Führerschein aussieht ?

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ginatilan, 154

Hallo

wegen dem erneuten Geschwindigkeitsverstoß wird probezeitmäßig folgendes auf dich zukommen

Schriftliche Verwarnung sowie Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung (die Teilnahme ist freiwillig) innerhalb einer festgesetzten 2-Monats-Frist durch die örtlich zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

Bei nur einem einzigen weiteren "A-Verstoß" während der Probezeit, jedoch erst begangen nach Fristablauf oder nach Teilnahme an der Beratung, erfolgt ein Entzug der Fahrerlaubnis!

schau mal hier rein

http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=3063


Kommentar von ginatilan ,

wegen dem Unfall:

Bei einem Unfall, der auf mangelnder Aufmerksamkeit beruht, ohne dass irgendeine "schlimmere" Ordnungswidrigkeit vorgeworfen werden kann, wird in der Regel mit einem Verwarnungsgeld von 35 Euro geahndet.

Dann aber werden auch keine Punkte verteilt und keine Probezeitmaßnahmen ergriffen

Kommentar von Seppl245 ,

Danke für die Info,

ich weiß nur nicht ob es Folgen bzgl. der Anzeige hat.

Kommentar von ginatilan ,

auch wenn der Unfall als A Verstoß geahndet werden sollte, dann bekommst du probezeitmäß das was ich geschrieben habe. 

denn die Geschwindigkeit ist VOR der schriftlichen Verwarnung passiert 

Kommentar von ginatilan ,

danke für den Stern

Antwort
von MrLifeDoctor, 130

Hallo :-)

Du meinst, einen harmlosen Unfall verursacht zu haben, bei dem ein kleines Kind im Fahrzeug des Geschädigten war. Nach deinen Aussagen erlitt das Kind "nur" einen Schock. Ich erinnere dich gerne, dass ein Schock unter Umständen auch tödlich enden kann, auch bei Kindern!

Ich persönlich bin der Meinung, dass du überhaupt nicht geeignet bist, um ein Kraftfahrzeug zu führen. Dies beweist du erheblich mit deinen ständigen Verstößen.

Du bist offensichtlich eine Gefahr für den öffentlichen Straßenverkehr und irgendwannn hast du ein Menschenleben erloschen. Begib dich freiwillig bitte zur Fahrschule und lasse dich erneut ausbilden.

Dennoch alles Gute .. :)

Kommentar von ginatilan ,

Geht es nach Dir? Nein.

Also schreibe doch bitte nur etwas das inhaltlich zur Frage beitragen kann und behalte Deine Meinung für Dich.

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Ich darf meine Meinung frei und an jeder Stelle äußern, wo und in welcher Form ich möchte. Da du keine staatliche Gewalt bist, hast du keinerlei Recht, das mir zu verbieten ;-) Damit das für die Zukunft klar ist. Dein Kommentar ist daher überflüssig. Habe dir gerne mit 0 Interesse und 0 Beachtung deines Kommentars geantwortet :-)

Kommentar von ginatilan ,

Es macht keinen Sinn einen Fragesteller dafür an den Pranger zu stellen und ein eigenes Strafmaß zu fordern. Das nützt niemandem und verstößt gegen die Regeln von GF. Schließlich wurde doch nach einer Antwort auf einen bestimmten Sachverhalt gefragt und nicht dazu aufgefordert die Meinung dazu zu sagen...

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Dann solle sich der Fragesteller gerne bei mir melden. Du kannst mir sehr gerne einen 10-seitigen Beitrag zu meiner Antwort abgeben, dieser mich aber in jeglicher Hinsicht nicht interessiert. Was interessiert dich, wie und was ich antworte? Das hat dich grundsätzlich nicht zu interessieren. Es bedarf auch keiner weiteren Diskussion. Wenn es dir nicht passt, dann ist es halt so ;-)

Kommentar von ginatilan ,

dieser mich aber in jeglicher Hinsicht nicht interessiert

warum antwortest du dann?, lach

er interessiert dich nicht, er ärgert dich!!

du solltest einmal die Richtlinien dieses Forums lesen, ruckzuck ist dein Nick hier Geschichte wenn du weiterhin in der Form antwortest wie du hier getan hast:-)

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Warum sollte es mich bitte ärgern? :D

Das glaubst auch nur D u :D
Dann ist mein Nick halt weg, und? Wird wohl nicht so schwer sein, ein neues Konto einzurichten bei GF ;-)

Kommentar von ginatilan ,

Das glaubst auch nur D u :D

das glaube ich nicht, das weiß ich

deine Reaktion sagt das mir:-)

Dann ist mein Nick halt weg, und? Wird wohl nicht so schwer sein, ein neues Konto einzurichten bei GF ;-)

hast schon öfters diese Erfahrung gemacht, gelle?

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Aber definitiv, alles easy :D

Kommentar von Seppl245 ,

Hallo,

da es wohl jetzt um andere Dinge sollte ich noch erwähnen, dass ich ausgebildeter Rettungssanitäter bin und sehr wohl einschätzen kann was lebensbedrohlich sein kann und was nicht. Ich bin mit einer nachgewiesenen Geschwindigkeit von 10 km/h mit meinem Fiesta in einen vollbeladenen Mercedes Sprinter gefahren... der Schaden am Fahrzeug war ein verbogenes Trittbrett am Heck des Fahrzeugs.

Kommentar von MrLifeDoctor ,

Als ausgebildeter Rettungssanitäter hat man nicht zig von Verstößen im Straßenverkehr. Oder fährst du auch mit dem Rettungswagen so, dass du die um dein Führerschein bangen musst?

Kommentar von Seppl245 ,

Ich fahr auch mit dem Rettungswagen so ja, denn da habe ich auch im Falle eines Unfalls die Möglichkeit mit professionellem Equipment sofort zu helfen.

Kommentar von Crack ,

@MrLifeDoctor

Auch ich halte Antworten wie Deine für absolut überflüssig. Voller Vorwürfe und Belehrungen - aber ohne ein einziges Wort das auf die eigentliche Frage eingeht.

GuteFrage.net ist eine Plattform bei der nach Hilfe gesucht wird, egal was Du von deren Inhalt hältst. Niemand hat Dich aufgefordert Deine Meinung kundzutun, also lass das doch bitte in Zukunft. Vielleicht liest Du Dir mal die Richtlinien durch: https://www.gutefrage.net/policy

Kommentar von Franticek ,

@MrLifeDoctor,

auch ich halte deine Antwort hier für unangebracht. Auch wenn ich solche Meinungen in manchen Fällen zumindest verstehen kann, sie gehen aber total an der Sache vorbei. Hier geht es darum, dass man versucht, auf Fragen eine Antwort zu geben. Wer auf einer Kochseite nach einem Gulaschrezept fragt, der möchte auch nicht stundenlang erst mal mit Vegetariern über das Fleisch herumdiskutieren, bevor er ein Rezept bekommt. Das wäre ähnlich. Es wäre nett, wenn du anstatt zu pöbeln auf die Fragen eingingst und dich so an die Richtlinien hälst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten