Frage von jojo1944, 33

zwecks auswandern will ich die krankenkasse kündigen geht das odxer muß ich eine neue nachweisen?

Antwort
von Barmenia, Business Partner, 10

Hallo jojo1944,

zur Abmeldung bei der Krankenkasse genügt eine Kündigung und eine Kopie der Abmeldebescheinigung aus Deutschland.

Solltest du dich nicht aus Deutschland abmelden, genügt i. d. R. ein Nachweis über eine anderweitige Krankenversicherung im Ausland.

Ich wünsche dir alles Gute :-)

Christina vom Barmenia-Team

Antwort
von trumm, 18

Wenn du auswanderst, musst du dich erst beim Einwohnermeldeamt abmelden, dann schickst du eine Kuendigung zusammen mit einer Kopie der Abmeldung an deine Krankenkasse.

Ob du dann weiterhin krankenversichert bist, wenn du im Ausland lebst und in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hast, ist der deutschen Krankenkasse egal.

Antwort
von Spirit528, 20

Also wenn ich auswandern würde, würde ich denen ein F... you-Schreiben schicken :) Auswandern heißt ja, dass Du die Staatsbürgerschaft abgibst und wenn Du kein deutscher Staatsbürger mehr bist, dann bist Du auch nicht mehr verpflichtet hier versichert zu sein.

Kommentar von trumm ,

Auswandern heißt ja, dass Du die Staatsbürgerschaft abgibst

Quatsch, das heisst nur, dass du von einem Land in ein anderes ziehst.

Kommentar von Spirit528 ,

Also entweder man macht das richtig oder gar nicht. Was sollen solche halben Sachen? "Oh ich wandere aus, aber die Staatsbürgerschaft behalte ich"

Kommentar von ChickPea ,

Das mit der anderen Staatsbuergerschaft annehmen ist nicht sooooo einfach. Nur weil man in ein anderes Land ziehst hat man nicht automatisch auch 'ne neue Staatsbuegerschaft. In vielen Laender muss man ein bestimmte Anzahl von Jahren gelebt haben um ueberhaupt die dortige Staatsbuergerschaft annehmen zu koennen.

trumm; du scheinst ein richtiger Weltbuerger zu sein ;)

Und wieso sollte ich meine Deutsche Staatsbuergerschaft abgeben nur weil ich woanders lebe?

Kommentar von Spirit528 ,

Naja ich finde, wenn Du die Deutsche Heimat im Stich lässt, solltest Du jeglichen Anspruch auf eine Deutsche Staatsbürgerschaft verwirkt haben. Und das stimmt: Einwanderer haben auch erst frühstens einen Anspruch darauf wenn sie bereits 8 Jahre hier lebten. Da hast Du Recht - so lange muss man ja seine alte Staatsbürgerschaft behalten können.

Oh, ich hatte (bzw. habe ich noch immer, werde ich aber wohl nicht verlängern) tatsächlich einen Weltbürgerschaftsausweis (ganz wichtig: das ist einer auf der Basis der Menschenrechtskonvention - nicht auf Basis der NWO). Doch kann man damit nicht einmal ein Post-Ident durchführen, also auch kein Bankkonto eröffnen. Ist daher irgendwie nutzlos. 

Kommentar von stufix2000 ,

Meist kann man die neue Staatsbürgerschaft gar nicht direkt annehmen.
Auswandern kann man mit gültigen Visa.

Kommentar von candycake22 ,

Was ein Stuss. Auswandern hat überhaupt nichts mit deiner Staatsbürgerschaft zu tun. Und nicht jeder, der auswandert, tut dies weil es ihm daheim schrecklich schlecht geht und es anderswo soviel besser ist. Manchmal hat es auch einfach berufliche Gründe oder die Liebe oder oder oder. Also warum soll man dann automatisch seine Staatsbürgerschaft wechseln? Zumal das so ohne weiteres sowieso nicht geht... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten