Frage von OwlsFlyHigh, 48

Zwangsstörung seit letzter Nacht?

Hallo. Ich hab seit letzter Nacht das Problem, dass sich in Gedanken ein bestimmter Satz in einer Schleife dauernd wiederholt. Das passiert sobald ich einen Gedanken daran verschwende und hält so lange an bis ich mich abgelenkt habe z.B. mit Musik.

Ich stelle mir schon seit Jahren immer wieder gerne vor wie ich Dialoge führe. Dabei nehme ich meine eigene Stimme in Gedanken war, als auch die von anderen Leuten. Der Satz der sich nun ständig wiederholt wird in Gedanken allerdings nicht mit meiner Stimme ausgesprochen. Das merkwürdige an der Sache ist, dass ich diesen Satz willentlich verändern kann, bis ich meinen Gedanken wieder freien Lauf lasse.

Desweiteren habe ich eine anhaltende Angststörung weshalb mir jede Veränderung an mir Angst bereitet. Ich warte deshalb auf einen Therapieplatz bei einem Psychologen. Könnte es sich hierbei um eine Zwangsstörung handeln, oder ist das der Beginn einer schwerere psychischen Krankheit? Wäre es sinnvoll einen Termin bei einem Psychiater auszumachen, oder wäre das übertrieben? Tagsüber habe ich damit keine Probleme, aber beim einschlafen stört mich dieser Gedanke schon.

Antwort
von pilot350, 24

Wenn Deine Probleme zu stark werden und Du es nicht mehr aushalten kannst, rate ich Dir in die nächste Klinik mit psychologischer Abteilung aufzusuchen, Dein Problem schildern und dann wird vielleicht ganz schnell geholfen werden.

Antwort
von xsmipers, 14

Glaub das ist normal vor einschlafen stelle ich mir auch Sachen vor ( ein beispiel du seist reich.) manchmal stell ich mir Dialoge vor und das tun fast alle also kein Angst :)

Antwort
von Kelvaris, 27

Du hast derzeit etwas, dass viele nur von der Musik her kennen - einen sogenannten Ohrwurm. Dies kann rein theoretisch mit jeder akustischen Erinnerung geschehen.

Da du generell unter Angstörungen leidest - kenne das aus Eigenerfahrung - wirst du wohl, so meine ich aus deiner Frage herauszulesen, die Tendenz zur kritischen Selbstbeobachtung entwickelt haben. Sprich: Du steigerst dich zu sehr in Dinge rein.

Versuch dich also einfach zu entspannen und dir klar zu machen, dass es sich bei dem Phänomen um eine rein psychologische Sache handelt, welche dir NICHT schaden kann und die auch wieder verschwinden wird.

Nach einiger Zeit wird der Effekt dann auch wieder nachlassen - sobald deine Beobachtung (Konzentration) abnimmt und deine Erinnerung an einen solchen Satz 'verblassen'.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community