Frage von Enameter, 43

Zwangssterilisation?

Hallo zusammen, meine Lebenspartnerin wurde vor viele Jahren unter Zwang sterilisiert worden. Verursacht durch ihren Ex Mann. Heute sind wir schon fast 4 Jahre zusammen und der Kinder Wunsch steigt ins unermessliche. Dadurch leidet meine Freundin schon under starken psychischen Stress. Sie leidet schon sehr stark darunter keine Kinder mehr zu bekommen. Lieder können wir uns das finanziell nicht leisten. Weil sie schon 41 ist. Gibt es da sonst keine Möglichkeit mehr? Um Staatliche Hilfe zu holen. Ich möchte nicht das mein Schatz Psychisch krank wird.

Antwort
von beangato, 27

Euch bliebe vlt die Adoption eines etwas größeren Kindes (ca. 6 Jahre alt).

Antwort
von PurpleRacoon, 26

Adoption vielleicht?

Oder wenn das mit dem Kind nicht klapp, dann vielleicht ein Haustier? Einen Hund oder so? Der hält einen auf Trab und hellt die Stimmung immer auf. Wer streichelt schon nicht gerne ein grosses süsses Fellknäuel :D

Antwort
von NicoleU, 12

Eine finanzielle Unterstützung gibt es für euch nirgendwo.

Adoption eines Babys ist in dem Alter auch nicht möglich. Der maximale abstand zwischen Mutter und Baby ist 40 Jahre. Und auch wenn es gesetzlich einem unverheirateten Paar erlaubt ist zu adoptieren bekommen tatsächlich Ehepaare den Vorzug. Zumal hat deine Freundin schon vier Kinder.

Was für euch möglich wäre ist ein Pflegekind aufzunehmen. Deine Freundin ist ja sehr erfahren wenn sie schon vier Kinder großgezogen hat. Es gibt dauerpflegschaften, da hat das Kind keinen Kontakt zu den leiblichen Eltern.

Kommentar von Enameter ,

Ich danke euch allen.  Ich habe mal gehört wenn man dadurch psychisch erkrankt, kann geholfen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten