Frage von stingl, 115

Zwangsouting durch andere strafbar?

Hi, in den letzten Tagen meinte eine Person aus meinem ehemaligem Freundeskreis mehrmals zu mir, dass er meiner Familie stecken will, dass ich schwul bin was auch stimmt. Ich wollte mich erkundigen ob das in irgendeiner Art strafbar ist, abgesehen von Erpressung, da er meinte ich müsste bestimmte Dinge tun, damit er mich nicht outet. Die Person ist 17. Danke für die Hilfe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von don2016, 39

lieber stingl....ja, es ist strafbar nach § 240 (Nötigung) StGB und wird mit Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren oder mit Geldstrafe geahndet; das kannst du dieser Person, aus deinem ehemaligen Freundeskreis, sagen und sage auch, daß du ihn anzeigst, er nicht ohne Strafe davon kommt, wenn er dich nicht ab sofort damit in Ruhe läßt; ...ich kann mir schon vorstellen, was er von dir will; es zählt auch zu sexueller Nötigung;

...ja, du hast es als Albaner, wie jeder, der aus homophoben Familien stammt, als homosexuell Liebender nicht so einfach; aber liebe Jung...es ist dein Leben, irgendwann mußt du ja doch mit der Sprache raus, also wäre es jetzt der richtige Zeitpunkt, es einem dir am besten vertrauten Familienmitlgied zu erzählen; geh damit vorsichtig voran..und wenn du im Thema/Gespräch bist - bei deinem Outen - dann erzähle ruhig auch von der Nötigung;

...mein Spruch ist auch der von Wowereit (ehem. Bürgermeister in B): ja, ich bin schwul und das ist auch gut so...;

...aber für dich sollte das Belastende in erster Linie verschwinden, denn du stehst ja unter Streß, mit deinem Verheimlichen; ich habe schon so einigen (auch bei Muslimen, erfolgreiche Ratschläge gegeben) und helfe dir gerne weiter, wenn du Probleme hast; nimm mal allen Mut zusammen und setze dich erstma mit der dir am besten vertrauten Person (vlt. deine Mutter ?) zusammen; sollte es nicht funktionieren, so melde dich, gerne über PN, liebe Grüße aus Köln

Antwort
von TomMike001, 33

Es handelt sich hier eindeutig um eine Erpressung und ist somit anzeige- uns strafbar.

Antwort
von Rotrunner2, 27

Die Erpressung ist natürlich strafbar. Deine Neigung nicht. Aber warum stehst du nicht dazu? Schon wären alle Probleme beseitigt. Denk an den ehemaligen regierenden Bürgermeister von Berlin, an seine Aussage auf einer Wahlkundgebung, und er hat gewonnen.

Kommentar von stingl ,

Ich schäme mich nicht dafür, nur als Albaner in einer Homophobenfamilie ist das ziemlich komplitziert.

Kommentar von Rotrunner2 ,

Okay, aber einmal muß es sowieso sein.

Und danke für die Bewertung

Antwort
von Cwaay, 22

Du kannst auch ganz einfach deiner Familie sagen, dass dein Kumpel dich zwingen will zu was auch immer, und wenn du es nicht tust will er deinen Ruf Zerstören und deine Familie indem er das Gerücht in die Welt sitzt das du schwul bist. Verleugne es im Voraus ;)

Kommentar von MightBeDamian ,

das funktioniert ja nur solange, wie stingl hetero ist. und das ist er nunmal nicht. :P

wenn er ihnen jetzt sagt, dass es nicht stimmt, wird sich seine familie ohnehin fragen, warum sein freund das meint und das seiner familie stecken will. und es zu verleugnen bringt einen auch nicht weiter...

Antwort
von DerOnkelJ, 18

Das ist schlicht Erpressung. Er macht sich damit sogar strafbar!

Homosexuell sein ist nicht schlimm. Jemanden erpressen hingegen schon!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community