Frage von Kili1994, 305

Zwangsheirat weil er (18 Jahre) schwul ist?

Hallo ihr da draußen.. Ich brauche ein paar offene Ohren und ein wenig guten Zuspruch.. Ich bin 22 und schwul. Ich werde die nächsten 2 Tage nicht die Schule besuchen, da ich ein wenig Angst um meine Sicherheit habe.. Ich habe vor etwas 3 Monaten einen Schüler (18 Jahre) aus meiner Schule kennen gelernt, mit dem ich seit einem Monat in einer Beziehung bin, er ist deutscher und hat iranische Wurzeln.. Die Beziehung war geheim, aufgrund seiner extrem traditionellen Eltern.. Gestern Abend hat seine Mutter es herausgefunden, indem sie unseren Chatverlauf gelesen hatte. Seine Mutter hat ihm und der anderen Person (mir) Gewalt angedroht.. Seine Familie hat ein sehr weites Netz an Bekannten in der ganzen Gegend und ich weiß nicht wie weit seine Eltern gehen. Mein Freund hat aufgrund des hohen Druck zugestimmt, dass er eine Frau aus dem Iran heiraten wird.. Er hat mir zu liebe die Beziehung beendet. Ich befinde mich vorübergehend bei meinen Eltern.. Hier fühle ich mich sicher.. Ich bin momentan ein nerviges Wrack.. Seit dem 1.11 durchgehend wach.. Ich danke euch für jede Kleinigkeit die mir irgendwie helfen kann.. Einen schönen Abend/Nacht noch.. Ps. Bitte die Rechtschreibung ignorieren, es ist halb 1 und ich bin über 48 Stunden wach..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Belruh, 119

Beim Islam ist das so eine Sache. Ich würde euch raten damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Beispielsweise zu den Medien, der Polizei etc. Weil Reden mit strengläubigen Muslimen ist eine sehr heikle Sache, da sie sehr stark zur Gewalt neigen. Aus dem Grund, dass sie krankhaft blocken, und ihre Religion, ihren Gott und ihren Propheten über alles setzen. Daher könnten sie sogar einen Ehrenmord begehen, wenn ihr euch weiterhin heimlich trefft. Ich könnte dir ebenfalls raten Sabatina James zu kontaktieren! Sie sollte auch zwangverheiratet werden, ist geflohen und lebt jetzt in Lebensgefahr. Sie zeigt aber Gesicht und kämpft radikal gegen die krankhaften Bräuche des Islam, und betreibt Aufklärung darüber.

Daher, geht an die Öffentlichkeit!!! Dies würde auch anderen homosexuellen Muslimen den Rücken stärken, und sie dazu ermutigen ihrer Orientierung stolz zu folgen! :-) 

Ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Jener welcher dazu sichere Schritte gehen möchte, muss diese langsam gehen. Denn was langsam wart erbaut, das lange währt.

Viel Erfolg und LG, Belruh

Kommentar von Kili1994 ,

Ich würde alles machen.. Kein Weg wäre mir zu schwer für ihn.. Nur leider schafft er diesen Schritt einfach nicht..

Kommentar von Belruh ,

Dann mach du den ersten Schritt, unabhängig von ihm!

Kommentar von nono81 ,

Im Islam ist sowas verboten. Verwechselt Tradition nicht mit dem Islam

Kommentar von Belruh ,

Homosexualität ist im Islam verboten sagst du? Behauptete ich denn etwas anderes?

Kommentar von saidjj ,

Was für ein diskriminierender "Rat " .
"Reden mit strenggläubigen Muslimen macht keinen Sinn "
1. Im Islam gibt es keine Zwangsheirat auch nicht in diesem Fall .
2. Das du den Namen "Sabata James " erwähnst zeigt das du sehr wenig Ahnung über den Islam hast .
Sie ist in einem irgend einem Dorf aufgewachsen in dem es üblich war Frauen zwangs zu verheiraten .
Heute macht sie den Islam dafür verantwortlich auch wenn so etwas im Islam verboten ist und redet über den Islam auch wenn sie keine Ahnung davon hat .
Und so etwas findest du "gut " ? 
Das verstehst du unter Aufklärung ?

Kommentar von Belruh ,

Von mir aus, trotzallem ist diese Praxis in eurer tollen islamischen Welt üblich, wie du selbst bestätigst. Was ich mich allerdings frage ist, warum können die Muslime in Pakistan, diese Praxis, islamisch begründen?

Kommentar von Belruh ,

Mir fiel gerade noch etwas ein. Da Homosexualität im Islam verboten ist, und der/die Mann/Frau sich eineN Mann/Frau als Lebenspartnerin suchen muss, ist es auch eine erweiterte Form der Zwangsehe, und behindert die freie Entfaltung des männlichen/weiblichen Individuums. So viel zur Sure Baqara:256.

Doch warum sage ich, dass es Zwangsehe ist? Wenn beispeilsweise ein muslimischer Mann in einen anderen Mann verliebt ist und beide heiraten wollen, seine Religion es ihm aber verbietet, und dazu nötigt irgendeine Frau zu heiraten und mit ihr Kinder zu zeugen, trotz, dass ihn Geschlechtsverkehr mit Frauen anekelt, da ihm sonst der Tod droht, dann ist das ganz klar ZWANG! Und weil er nach Islamischen Gesetzen eine Ehe mit einer Frau schliessen muss, anstatt mit einem Mann, ist dies eine Art von Zwangsehe! Ganz einfach.

Antwort
von holjan, 86

Sehr schwierige Situation, die ohne Opfer in die eine oder andere Richtung wohl kaum zu lösen sein scheint.

Ein Umstimmen der Eltern des Freundes wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht möglich sein. 

Leider stehen in vielen dieser Familien Glaube und Tradition über dem Wohl des Menschen. Die angesprochene Zwangsheirat spricht quasi Bände...den Jungen schnell verheiraten, um die Familienehre zu retten.

Das dein Freund den Wünschen der Familie nachgibt und Distanz zu dir aufbaut, würde ich als Schutzreaktion interpretieren. Er dürfte selbst am besten wissen wie unwahrscheinlich es ist, die Familie umstimmen zu können und mitunter ist ihm auch klar, dass das keine leeren Drohungen waren, die dort ausgesprochen wurden.

Guter Rat ist hier teuer.

Ich würde vermutlich auch erstmal zur Polizei gehen. Das wird dir die Beziehung sicherlich nicht retten, aber möglicherweise die Bedrohung eindämmen. Mit Sicherheit wird die Polizei auch einiges an Erfahrung mit derlei Fällen haben und kann dich vielleicht auch an Stellen weiterleiten, die mit dieser Art Problemen vertraut sind und ggf. Lösungen parat haben.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Glück!

Antwort
von lasterfahren, 57

du hast einen deutschen freund. seine wurzeln sind deutsch, da er hier geboren wurde. wo seine altvorderen mal gelebt haben und warum sie hierher gekommen sind, ist doch völlig egal.

da dein freund, als auch du erwachsen seit, sollte es kein problem sein die beziehung weiterzuleben. wenn die "familie" euch gewalt androht, wird es zeit sofort anzeige bei der polizei abzuliefern wegen nötigung, androhung von gewalt und androhung einer straftat.

was hat die mutter am handy ihres erwachsenen sohnes zu suchen oder an seinem pc? warum hat er seine unterlagen nicht gesperrt für fremden zugriff?

wenn er der meinung, dass er völlig unterdrückt wird und edroht wird, dann sollte er sofort die familie verlasen und sich ans jugendamt wenden. wenn er schluss gemacht hat, scheit es nicht weit mit seinen gefühlen zu sein. denn wenn er dich lieben würde, würde er zu dir stehen, egal was passiert.

Antwort
von Temas, 90

Sie haben euch gedroht und das ist schon mal ein Grund wieso man zur Polizei gehen sollte. Die werden das ernst nehmen und euch zuhören. 

Die Polizei müsste auch gute Anlaufstellen kennen, die euch weiterhelfen könnten.

Wenn du willst kannst du auch bei der Telefonseelsorge anrufen (0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222), die werden vielleicht auch gute Adressen in eurer Umgebung kennen, die euch weiterhelfen könnten.

Es hängt auch von deinem Freund ab wie weit er gehen würde gegen seine Familie anzukämpfen, wenn er ablehnt, so würde ich trotzdem mir trotzdem Hilfe holen, damit zumindest deine Sicherheit garantiert ist.

Antwort
von Dunkerjinn, 78

Ich habe über diese tragische Situation jetzt ein ganzes Weilchen nachgedacht und dabei gemerkt, dass es ganz schön schwierig ist, Dir hier zu raten.

Es ist klar, dass man mit diesen Eltern/Verwandten nicht vernünftig wird argumentieren können, denn dann würden sie das ja eh schon wissen und verstehen, dass man gegen Veranlagung und das Herz nichts tun kann.

Das man euch beide euer Leben und euer Verhältnis leben lassen müsste.

Die Realität sieht aber häufig leider ganz anders aus. Die Zwänge können enorm sein und viele Menschen schaffen es nicht, sich davon frei zu machen. Auch hier scheint das ja der Fall zu sein. Dazu kommt, dass ihr euch erst so kurz kennt und vielleicht gar nicht wisst, wie sehr ihr zueinander steht bzw. werdet stehen können wenn der Druck stetig zunimmt.

Das wäre eigentlich der Rat. Ein eigenständiges, selbstbestimmtes Leben führen,  unbeeinflusst von den Eltern.

Dies würde allerdings auch bedeuten, dass ihr finanziell unabhängig von ihnen seid, aber da ihr offensichtlich beide Schüler seid, ist schon das ein Problem.

Denn es geht ja dabei immer gegen die Eltern, die die Wahrheit nicht sehen und akzeptieren wollen.

Ihr solltet auf Distanz, vermutlich auch räumlich, gehen, aber auch dazu ist Geld und Unabhängigkeit notwendig.

Ich fürchte, letztlich wird euer Verhältnis daran scheitern. Das tut mir echt leid für Dich, aber so wird es wohl kommen!

Kommentar von Temas ,

Es ist schwierig, aber nicht unmöglich. Auch wenn die Familie stur ist, sollten sie sich gemeinsam mit dem Sohn professionell beraten lassen. (U.a. können da auch islamische Geistliche mit eingewickelt sein, denen die Familie vermutlich ein Ohr schenken würde) 

Es soll hierbei nicht darum gehen, die Familie dazu zu bringen alles zu tolerieren, sondern zumindest eine Lösung zu finden, die für alle Beteiligten am besten ist. 

Das was hier von den meisten geraten wird, dass sein Freund die Familie verlassen soll, ist einfach nur eine Zumutung. Er ist zwar 18, aber für mich sind 18 jährige fast noch Kinder. 

Ohne, dass man wenigstens versucht hat, mit der Familie zu reden, sollte man die Hoffnung nicht aufgeben!

Antwort
von Ewwas17, 119

Das wirklich eine wahnsinnig traurige Geschichte.

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Wir leben zum Glück in einem Land, wo Zwangsheirat verboten ist und Homosexuelle jede rechtliche Grundlage haben, ihre Sexualität auszuleben!! Daher ruhig zur Polizei gehen.

Vielleicht kannst du dich auch an Schwulen- und Lesbenverbände wenden. Die haben bestimmt Erfahrung mit ähnlichen Fällen, wissen was man tun kann und unterstützen dich auch sicher.


Kommentar von Belruh ,

Noch ist es verboten, aber unser Justizminister will die Kinderehe und die Zwangsehe legalisieren. Es ist aus seiner Sicht ein Bruch mit den Menschenrechten, wenn man den Menschen dies verbietet.

Kommentar von Kili1994 ,

Da er 18 ist ist es keine Kinderehe.. Er hat dem zugestimmt, weshalb die Polizei nicht viel erreichen kann, er würde alles leugnen.. 

Kommentar von Belruh ,

Es ist schlimm was der Islam und die daraus resultierende Kultur alles bewirken kann. Er bringt Menschen zum schweigen!

Antwort
von thisgirl0, 119

Natürlich wird er dann auch "gesund" wenn er eine Frau heiratet und ein "normales" Leben führt.

Was für eine Tragödie.

Weißt du, egal was passiert, sie werden damit klarkommen müssen dass ihr Sohn Schwul ist. Einer der schlimmsten Dinge die solch' traditionellen, wahrscheinlich auch religiösen Eltern passieren können :-)

Was ich euch bzw. Deinem Freund raten würde? Er soll sich von seiner Familie fern halten und nicht deren Hund sein und sich so behandeln lassen. Wer mich nicht so akzeptiert wie ICH BIN, der kann mich nicht wirklich lieben. Und das ist der Punkt; seine Eltern akzeptieren ihn NICHT, aber er hat deren Entscheidung und deren zurückgebliebene Art zu akzeptieren. Wo bleibt die Gerechtigkeit?

Kommentar von BetterInStereo ,

👆👍👍👍👍👍

Kommentar von Temas ,

Weißt du als dritter kann man das leicht sagen, aber ich befinde mich in der selben Situation, ich bin schwul und meine Familie akzeptiert das nicht. Man kann nicht einfach so seiner Familie den Rücken kehren. Das ist eine schwere Entscheidung wo es dann auch kein Zurück mehr gibt. Ich denke nicht, dass er sie verlassen sollte, aber die Familie sollte wachgerüttelt werden und darüber informiert wann und wo wir leben, bzw. was Homosexualität überhaupt ist. 

Kommentar von Belruh ,

Bei sehr vielen Muslimen bringt reden wenig. Ich rede aus Erfahrung. Die blocken krankhaft, da ihnen ihr Islam, ihr Mohamed und ihr Allah wichtiger ist als das Wohl der Menschheit, und die Wahrheit.

Kommentar von thisgirl0 ,

@Temas Du bist im Endeffekt auch nur ein Mensch und du kommst nicht 100 mal auf die Welt. Du hast ein einziges Leben was du genießen könntest. Manipulierte Menschen zu überzeugen, ist fast unmöglich, da sie das ICH-sein quasi verloren haben und nur in einer Gruppe leben/denken können. Sie sind kein Individuum mehr, sie sind einfach nur ein Schubladen-Mensch, da sie sich selbst (und andere Menschen) in Schubladen sehen. Bist du anders, wirst du entweder auch manipuliert ODER du wirst ausgegrenzt. 

Und weißt du, irgendwo hört auch das Blutsverwandtschaft auf. Nochmal; wer dich liebt, akzeptiert dich so wie du bist, so wie du auf die Welt gekommen bist. Und nein, ich weiß selbst wie es ist in der Familie nicht akzeptiert zu werden. Du musst dich nur durchsetzen können und den ersten Schritt wagen. Es spielt sich alles nur in deinem Kopf ab, und etwas, was für dich schlimm erscheint, kann im nächsten Moment DIE FREIHEIT sein. Denk mal bisschen über meine Worte nach. 

Kommentar von Temas ,

I know what you mean, aber nicht alle Muslime sind so streng konservativ, manche waren mit dem Thema noch nie konfrontiert und wissen nicht wie sie mit dem Schock umgehen sollen. 

Mann  kann es versuchen, vielleicht kommen sie später noch zur Einsicht. Weder du noch ich kennen die Familie wirklich. 

Kommentar von Belruh ,

Du scheinst wenig Erfahrung mit strengläubigen Muslimen, und wenig Wissen über den Islam zu haben! Widerspinstigkeit gegenüber Allah und Allahs Gesetzen bedeutet den Tod!

Kommentar von Temas ,

Woher weißt du denn, dass die Familie vom Freund streng gläubig ist? Geht doch nicht immer gleich vom schlimmsten aus..
In der Frage steht nur, sie seien traditionell..

Kommentar von thisgirl0 ,

@Temas, wenn die schon ohne das zuhören und verstehen, mit Zwangsheirat ankommen, und das noch bei einem 18 jährigen jungen, dann kann man NUR von streng sprechen.

Ich und @Belruh wissen wirklich wovon wir sprechen. Muslime können nett wie sonst was sein, aber sobald es auf sowas ankommt bist du deren Feind. Und so sind wirklich fast alle Muslime, es gibt selten welche die homosexuelle akzeptieren und respektieren. Hey, ich war mal selbst Muslim und ich war mal selbst manipuliert. Ich weiß wovon ich spreche :D einige wären sogar bereit zu töten oder zu schlagen, nur weil die Person schwul ist. Weißt du, man muss erstmal in so einer Familie aufwachsen oder allgemein alles mal für eine lange Zeit miterleben, dann wird man sehen WIE diese Menschen wirklich sind.

Antwort
von ddd333, 82

würde dir gerne einen rat geben, aber mir fällt auch nichts ein, außer das du echt zur polizei gehen solltest. das ist immer das beste, wenn einem gewalt angedroht wird. versuche auch mit familie und bekannten drüber zu reden, die können dir einen besseren rat als wir hier geben... aber kopf hoch, dass wird schon wieder :)

Antwort
von NorwinSchneider, 51

Falls sie gläubige Muslime sind kannst du gar nicht mit denen reden. 

Öffentlichkeit ist da der einzige Weg. 

Antwort
von Kili1994, 52

Ein großes Dankeschön an euch, und euer Verständnis.. Alle eure Tipps habe ich selbst schon in Betracht gezogen.. Nur leider sieht die Realität anders aus.. Mein letzter Stand ist, dass er grade alles versucht, das Vertrauen zu seiner Mutter aufzubauen, bis jetzt weiß es auch nur seine Mutter.. Er ist komplett stur.. Ich komme nicht an ihn ran.. Er fühlt sich nach allem für seine Mutter verantwortlich.. Er meinte, dass er die einzige Bezugsperson für seine Mutter ist.. Er darf nicht mehr das Haus verlassen, nur in die Schule, er darf auch keine Freunde mehr besuchen.. ich bekomme die kalte Schulter gezeigt.. Alles was ich schreibe ist momentan falsch anscheind.. Ich bin mir ziehmich sicher, dass er durch sein verhalten erreichen will, dass ich ihn nicht mehr mag, er mir unsympathisch wird.. 

Es ist so schlimm.. 

Antwort
von barfussgay, 21

Polizei und auf jeden Fall mit dem Vertrauenslehrer reden!

Antwort
von Solenostemon, 36

Ich kann schon verstehen das die meisten Homosexuellen keinen Kontakt mit Moslems haben wollen der über eine Existenz-Duldung hinausgeht. Das Problem: "Islam" ist einfach zu groß um von wenigen gelöst zu werden. Ich Rate dir über ihn hinweg zu kommen, schließlich gibt es genug Homosexuelle mit Familien die nicht vom Hass regiert werden.       

Antwort
von Fabricio87, 13

Gehe zum Arzt.

Kommentar von Kili1994 ,

Und was bringt das? 

Kommentar von Fabricio87 ,

Um diese Krankheit zu heilen. Bzw. ein Spezialist Arzt für diese Krankheit.

Kommentar von Kili1994 ,

Welche Krankheit? 

Antwort
von MitsubaSangu, 64

Oh nein :(
Das ist richtig mies.
Könnte man da nicht irgendwas mit dem Jugendamt machen oder so ? :o
Seine Orientierung wird sich ja nicht verändern auch wenn er eine Frau heiraten wird wtf
Naja da ich erst 15 bin kenne ich mich nicht so gut aus xD
Viel Glück euch weiterhin und hoffentlich wird alles gut ! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community