Frage von MaxiEmoKeks, 52

Zwangshafte Gefühl nicht essen zu dürfen?

Guten Abend community, Ich habe das Zwangshafte Gefühl Abnehmen zu müssen... Ich bin 1,55m groß, weiblich, 14 Jahre alt und wiege mittlerweile 33kg😞 Ich habe eine Essstörung, ich weiß,.. Meine Mom hat mich schon mehrmals darauf angesprochen und mit mir geredet,(sie hat Angst das ich magersüchtig ,,werde,,) (sie weiß nicht von meiner Essstörung) ich wollte ihr ständig die Wahrheit sagen bloß... ich konnte das einfach nicht😞 ich habe ihr gesagt sie brauch sich keine Sorgen machen, ich esse wenn ich Hunger habe, ich esse bis ich satt bin, das ich einfach nur wenig Hunger habe, und ihr versprochen das ich nicht weiter abnehmen werde. Aber in Wirklichkeit kann ich einfach nicht essen, ich habe zwangshaft diese Gedanken "du darfst nicht viel essen" oder "wenn du isst wirst du fett"😞 meine Mom hat gesagt wenn ich noch näher an die 30kg komme steckt sie mich in eine Klinik... 😞ich will ihr die Wahrheit sagen aber ich trau mich nicht, ich habe Angst, ich will nicht zunehmen 😞das ist alles so schlimm😭 ich weiß nicht mehr weiter😭 Könnt ihr mir helfen? Bitte😞 Tut mir leid wegen dem langem text... Lg

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo MaxiEmoKeks,

Schau mal bitte hier:
abnehmen Angst

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von teafferman, 35

Hier findest Du Hilfe

http://www.ess-stoerungen.net/hilfe-bei-essstoerungen

Bitte nutze sie. 

Dass Du Deiner Mutter nicht die Wahrheit sagen kannst hängt mit Deiner Essstörung zusammen. Für diese musst Du Dich nicht schämen. Es ist eine Erkrankung wie jede andere auch. Akzeptiere sie als Erkrankung. 

Und dann nutze erst mal den Chat mit einer Beraterin. Das ist in Fällen wie dem Deinen sehr hilfreich. 

Annorexia nervosa, die Du hier so gut beschreibst, hat zwei sehr unterschiedliche Seiten: 

Die eine ist sehr dunkel und führt immer noch sehr häufig zum Tod. 

Die andere ist sehr hell. Sie verleiht ungeahnte Kräfte. Zu ihr kann ein Mensch nur gelangen, der bereit ist sich helfen zu lassen. 

Glaube mir: Es lohnt sich. 

Bitte fange sofort an von Hand auf Papier Tagebuch zu schreiben. Täglich mindestens eine halbe Stunde. Themen um Gewicht, Ernährung, Aussehen sind absolut tabu. Bitte beachte es. 

Du sollst nicht auf Grammatik oder Lesbarkeit achten. Es muss auch keinen Sinn ergeben. Wichtig ist nur, dass Du schreibst. 

Bitte trinke täglich drei Liter. Das darf gerne Tee sein. Discounter haben eine sehr große Auswahl. Ein Teebeutel pro Liter reicht. 

Bitte trinke täglich einen Liter Grüntee. Weiter einen Liter mit Brennessel drin. 

Hast Du mal 40 kg erreicht darfst Du auch täglich einen Liter Rotbuschtee trinken. Vorher bitte nicht. 

Es wird Dir jetzt reichlich Probleme machen so viel zu trinken. Übe in kleinen Schlucken. 

Versuche Sprossen zu züchten. Esse diese ruhig roh. Gut kauen bitte. Wenn Du sie regelmäßig schaffst schaue online nach Rezepten. Da wirst Du feststellen, dass zu einer leckeren Mahlzeit aus Sprossen Fett gehört. Dieses Fett wird vom Körper nicht aufgenommen. Denn es wird dazu genutzt, in den Sprossen befindliche lebenswichtige Nährstoffe aufnehmen zu können. 

Es liegt an Dir, ob Du meinen Vorschlägen folgen willst oder nicht. Sie bewahren Dich vor einer Zwangseinweisung in die Jugend-Psychiatrie. Da wirst Du in Deinem jetzigen Zustand dann zwangsernährt. Das ist überhaupt nicht lustig. 

Es gibt zahlreiche Hilfe von netten und lieben Menschen. Du darfst es Dir wert sein, sie nutzen zu wollen. 

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

vielen vielen Danke für deine mega nette Antwort ich werde versuchen mir definitiv Hilfe zu holen😳

Antwort
von MarkusB1996, 36

Hey,

ich möchte dir vor allem eines an das Herz legen: Rede mit deiner Mutter.

Ich kann verstehen, dass du vor so einem Gespräch Angst hast. Das ist vollkommen verständlich. Doch deine Mutter (scheint mir jedenfalls so) ist die einzige Person, die dir in dieser Situation helfen kann.

Ich bin mir auch sicher, dass deine Mutter von deiner Essstörung schon weiß. Sonst hätte sie nicht den Satz "wenn du näher an die 30kg kommst, stecke ich dich in eine Klinik".

Das du Angst vor dem zunehmen hast, verstehe ich. Doch dir wird in nächster Zeit nichts anders übrig bleiben. Keine Angst: Du wirst davon nicht fett werden.

Du musst akzeptieren, dass 33kg viel zu wenig sind. Eine Magersucht bringt viele Nachteile: Die Pupertät verzögert sich, die Periode bleibt aus, Knochen und Nägel werden brüchig, Muskeln nehmen ab, ...

Ich wünsche dir den notwenigen Mut, mit deiner Mutter zu sprechen. Neben dem Gespräch mit deiner Mutter wird es notwendig sein, auch psychologische Hilfe anzunehmen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

danke für deine mega nette Antwort😳

Kommentar von MarkusB1996 ,

Gern geschehen. Bin froh, wenn ich helfen konnte.

LG Markus

Antwort
von GoodFella2306, 19

Du musst definitiv in Behandlung, sonst wirst du sterben. Das muss dir bewusst werden. Du brauchst schnellstens eine psychologische und ernährungswissenschaftliche Unterstützung, denn das wird sonst mit dir kein gutes Ende nehmen . Du hast dir wohl durch irgendeinen äußeren Druck (Freunde, Fernsehen) einreden lassen, dass du unbedingt dünn sein musst. Das ist der größte Fehler daran. Es gibt wichtigere Dinge im Leben als die Figur.

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

danke

Antwort
von MrShield, 50

Hey :)

Wenn du nicht mit deiner Mutter reden willst/kannst, dann ist das okay. Zunehmen musst du auf jeden Fall, so ein Gewicht kann seh rhefährlich werden. Aber ich denke mal das weißt du.

Du solltest dir vielleicht psyhologische Hilfe suchen, denn dein Kopf sagt dir du darfst nicht essen, weil du sonst dick wirst. Dein Kopf hat unrecht, aber dagegen wehren kannst du dich alleine eher nicht.. Jedenfalls wäre das sehr schwer. Ein Psychologe kann dir da bestimmt weiterhelfen :)

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

danke😞

Kommentar von MrShield ,

Gerne :)

Du kannst das schaffen. Das dir selbst schon bewusst ist, dass es eine Essstöhrung ist, ist ein wichtiger Schritt zur Besserung. 

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

wirklich vielen Dank für deine nette Antwort :)

Kommentar von MrShield ,

Sehr gerne :)

Antwort
von Nordseefan, 11

Richtig, das ist schlimm.

Du musst dir helfen lassen denn du bist krank. Deine Mutter ahnt leider nicht wie schlimm es um dich steht.

Du MUSST es ihr sagen. Und das mit der Klinik ist nicht mal so schlecht, denn du musst wieder essen lernen, du musst begreifen, das du deinen Körper immens schädigst. Selbst mit 10 Kilo mehr wärst du noch immer dünn.

Uns weißt du das viele Magersüchtige ( und das bist du) sterben??

Antwort
von somethingRandom, 24

Du brauchst auf jedenfall keine Angst haben. Deine Mutter wird dir dabei helfen.
Sag es ihr lieber jetzt, bevor es zu spät ist.

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

danke

Antwort
von Alica04, 19

Ach so? Vor ein paar Tagen meintest du doch noch mich belehren zu müssen, dass du es schwuppdiwupp wieder raus aus der Magersucht geschaffen hättest..!? Hatte ich wohl doch recht?! Im Ernst, ich habs dir letztens schon gesagt, professionelle Hilfe, dringend und schnell. Ohne schaffst du es nicht. Und Ehrlichkeit zu deiner Mutter ist genauso wichtig, denn sie scheint auch die augen vor der Wahrheit zu verschließen 

Kommentar von MaxiEmoKeks ,

du hast ja recht ich hatte einen totalen Rückfall😞

Kommentar von Alica04 ,

Dafür musst du dich ja nicht schämen, keiner kann das glaube ich besser nachvollziehen als ich. Ich würde dich nur so gern vor schlimmerem bewa

Antwort
von Puccicano, 33

Nein, wir können dir nicht helfen, du musst selbst einsehen, dass das nicht gut enden wird. "meine Mom hat gesagt wenn ich noch näher an die 30kg komme steckt sie mich in eine Klinik". Dann wird es leider schon zu spät für dich sein, denn dann steht bereits dieser hier: http://fotos.verwaltungsportal.de/seitengenerator/sarg\_eiche\_08.jpg

und wartet auf dich. Also Obacht!




Antwort
von grubenschmalz, 41

Könnt ihr mir helfen?

Rede mit deiner Mutter. Dir ist das selber ja schon bewusst, dass du eine Eßstörung hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community