Frage von dubistdumm123, 36

Zwanghafter Sportkurswechsel gymnasiale Oberstufe?

Hallo, Ich gehe zurzeit in die Q1 (11te Klasse) der gymnasialen Oberstufe in NRW und nach den Sommerferien dann in die Q2, also das letzte Jahr vor dem Abitur. Ich hatte bisher einen Sportkurs mit Schwimmen/Badminton, in welchem allerdings durch starkes Abwählen nur noch 9 Leute sind, was für die Stundenplankoordinatoren scheinbar zu klein ist. Jetzt soll dieser Kurs nach einem Jahr also aufgelöst werden und mein gesamter Kurs wurde befragt in welchen anderen Kurs wir wollen, es existiert allerdings kein Kurs der die gleichen Sportarten anbietet. Ich suche jetzt nach rechtlichen Argumenten gegen dieses Vorgehen, da es unserem Kurs sehr unfair scheint, weil wir ja in den anderen Sportarten durch ein Jahr anderes Training extreme Nachteile hätten. Ich habe z.B. zurzeit 15 Punkte in Sport was ich in anderen Sportarten definitiv nicht halten könnte, so würden mir wichtige Punkte im Abitur verloren gehen. Außerdem hatten wir bereits 5 Leute gefunden die bereit wären, ihren Kurs zu unserem zu wechseln womit wir 14 Leute wären, was bestimmt reichen würde. Die Schulleitung hatte uns allerdings bereits in der Mitte des Halbjahres versichert das unser Kurs bestehen bleibt, woraufhin wir diesen Leuten abgesagt haben. Als wir dieses Argument jetzt vorgebracht haben, haben sie uns nur gesagt das es zu spät dafür wäre und der Kurs jetzt einfach aufgelöst wird. Mich würde jetzt interessieren ob das einfach so möglich ist, da die Kurse ja komplett andere Themen behandeln (das wäre so als müsste man von Geschichte zu Sowi wechseln) und auch eine Verringerung der Punkte im Abitur möglich ist. Wir haben bisher nur Argumente aus unserer Perspektive, aber ich glaube um die Schulleitung wirklich zu überzeugen bräuchten wir rechtliche und somit wirklich handfeste Argumente die sie nicht einfach runterspielen können. Vielen Dank schonmal für die Hile.

Antwort
von Messerset, 21

Die Schule handelt völlig korrekt. Wenn ein Kurs eine bestimmte Größe unterschreitet, kann er mit einem anderen zusammengelegt werden.

Du kannst ohnehin nicht 4 Semester dieselbe Sportart machen. Das hängt vom Lehrplan des Bundeslandes ab. Normalerweise müssen es 2 Individual- und 2 Mannschaftssprtarten sein.

Kommentar von dubistdumm123 ,

Also bei uns muss man nur 2 Sportarten machen, die anderen Schüler müssen ja auch nicht den Kurs wechseln. Und der Kurs würde mit den erwähnten 5 Schülern die dazukommen könnten nicht mehr zu klein sein. Es geht außerdem besonders um den Wechsel zu einer anderen Sportart, also einer völlig anderen Thematik, wenn es ein Kurs mit den gleichen Themen wäre, würde ich das genauso sehen, es ist aber etwas völlig anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten