Frage von Youareme, 36

Zwang, aber in der Klinik nicht mitteilen?

Hallo, ich glaube ich werde nicht mehr. So zwang mich selbst zu schädigen wie ich jetzt habe, an so was kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Jedenfalls wollte ich heute an den Tagesrückblick teilnehmen, da meinte meine Bezugsperson, ich mache schon die DiaryCard, somit muss ich nicht mehr zum Tagesrückblick kommen. Ich wollte doch in dem Moment nur meine Frust und meine emotionale Lage mitteilen, aber jetzt habe ich gar keine Lust mehr dazu. Ich habe nur noch Druck, aber nicht mehr Interesse es mitzuteilen. Ich weiss nicht, ist das krank oder einfach abnormal?

Antwort
von Taimanka, 36

wenn die Umgebung nicht stimmig ist, dann hat man auch keine Lust sich mitzuteilen, das ist nur nachvollziehbar.  versuche ein persönliches Gespräch mit jm. zu führen - und das abzuladen, was Dir auf dem Herzen oder dem Magen liegt - der dir sympathisch ist und in dessen Gegenwart du dich wohl fühlst.  Die Bezugsperson? 

Kommentar von Youareme ,

Die Bezugsperson ist momentan die letzte Person, der ich mich mitteilen möchte, irgendwie habe ich einfach keine Lust mehr zu reden. Selbst wenn mein Suiziddrang stark sein sollte. Mir geht momentan alles am Leben hinten vorbei. So als ob mein Leben nichts mehr wert wäre, was andere mir sagen, dass es nicht stimmt. Ich habe nicht mal mehr essen mögen, weil mich so alles nervt. Ich habe momentan nur den Teil, dass ich in einer Klinik bin, deswegen bin ich noch nicht weggelaufen. Ich habe sogar aus Frust meinen Schal so eng angezogen, dass mir die Luft teilweise abgeschnürt ist. Ich glaube, hätte ich ein Messer würde ich Blut sehen wollen. Danke für die gut gemeinten Worte.

Kommentar von Taimanka ,

....

Kommentar von Taimanka ,

Das hört sich ja wenig toll an. Natürlich ist es schwer, jetzt aus der Ferne einen Ratschlag zu geben.Versteh mich bitte richtig, aber bei so viel Aggression auf sich selbst bist du wohl erst mal selbst gefragt, im Moment zumindest, du bist die erste in der Kette, die für dich sorgt. vielleicht hilft es dir, die Situation und alles was dich innerlich bewegt so anzunehmen, wie es im Moment ist, genau so s..c..h..- e..i..ß..e, wie es im Moment ist. Versuche es anzunehmen, weil du dann dein inneres Spannungsfeld auflöst, da Du Moment noch gegen etwas ankämpfst, wahrscheinlich dich selbst. Und Du brauchst eine professionelle Begleitung, aber das wirst du wohl selbst wissen. 

Ich wünsche Dir alles Gute 💐🌟💐

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community