Frage von Hausaufgaben, 59

Zuwanderer stärken Inovtionskraft?

Zuwanderung stärkt die Wirtschaftskraft, weil sie - das Potenzial an Fachkräften vergrößert - internationale Aktivitäten von Unternehmen erleichtert und - die Innovationskraft und das Wachstum steigert

Wieso erleichtern die Zuwanderer die internationale Aktivität von Unternehmen und steigert die Innovationskraft ?

Antwort
von voayager, 20

Steigert sie ganz bestimmt nicht, denn wir haben bereits eine arbeitslose Akademikerschwemme, die einsatzbereit ist. Ich glaube durch den Flüchtlingsstrom eine ökonomische Innovation herauszuwittern, muß man ein sogenannter Gutmensch sein, der partout den Zustrom an Asylsuchenden außer erbringender Humanität auch noch anderweitig aufzumotzen gedenkt.

Antwort
von Modem1, 26

Das halte ich nur begrenzt richtig. Eher der größere Teil muss erst mal lernen inovationstüchtig gemacht werden und das kostet Geld vom Steuerzahler. Internationale Aktivitäten? Die werden fast ausschließlich mit Englisch betätigt. Was soll den die neue 1 Euro Gesetzgebung von Arbeitsministerin Nahles wenn die Innovation so toll wäre.Und unsere Fachkräfte versauern zu Hause sind zu alt mit Fünfzig und unrentabel weil der Verdacht aufs Alter schlägt.

Antwort
von barfussjim, 9

Wenn ein Unternehmen Mitarbeiter aus der ganzen Welt rekrutiert, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass sich darunter die klügsten Köpfe und fleißigsten Leute befinden als wenn sich die Firma nur im Nachbarort nach ihnen umsieht.

Viele Unternehmen sind heute global ausgerichtet, haben weltweit Kunden und verfügen über Zweigstellen und Fabriken auf mehreren Kontinenten. Zuwanderer können als Botschafter ihres Heimatlandes dienen, um neue Märkte zu erschließen und die Expansion voranzutreiben.

Wirtschaftlich erfolgreiche Nationen haben einen hohen Zuwandereranteil (wobei auch Binnenmigration mitberücksicht werden muss, z. B. China). In wirtschaftlich schwachen und stagnierenden Nationen, gibt es nur wenig Wanderungsbewegungen.

Antwort
von malas89, 34

Ich finde das fraglich, da man nicht von einem zum anderen Tag eine Fachkraft wird!

Vor allem wenn man erst die Sprache und einen dementsprechenden Beruf erlernen muss.

Am Anfang, nach Bewilligung des Asylantrags wird wohl eher die Anzahl der Arbeitslosigkeit steigen als die der Fachkräfte! 

Kommentar von SibelAk ,

Vorab: die Danksagung war versehentlich. Die Rede ist hier von Einwanderern und nicht zwangsläufig von Asylanten. Zudem bringen ASYLANTEN Abschlüsse mit, die hier in Deutschland anerkannt werden (-nicht alle). Du beziehst dass Ganze hier gleich auf die Asylkrise, dies ist ein katastrophaler Fehler, mein Freund!

Kommentar von malas89 ,

Wenn du meinst....Freunden 

Kommentar von malas89 ,

Freundchen

Antwort
von themagicmedic, 35

Es mindert sogar die Innovationen, da es immer neue billige Arbeitskräfte gibt und es nicht nötig ist Innovationen zu finden.

Kommentar von Modem1 ,

Das wollte Hugo!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten