Zuverlassigkeitsuberprufung rechtens nach arbeitsaufnahme wachgewerbe?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Völlig gerechtfertigt.

Du darfst deinen Beruf nicht mehr ausüben.

Das berechtigt den AG oder dich selbst, personenbedingt fristlos zu kündigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dirk110585
16.10.2016, 22:21

Aber man darf doch gar nicht anfangen bevor nicht das ok  vom Ordnungsamt kommt oder

0