Zuverlässigkeit und Wartungskosten Ford Mondeo Turnier Diesel 130PS (2003)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Frau hat von 2006-2013 auch einen Mondeo MK3 145PS Benzin (damals Neuwagen) gehabt in der Zeit ist sie etwa 145.000km mit dem Auto gefahren hauptsächlich auf Arbeit und zurück was am Tag 60km sind . Sei war immer recht zufrieden mir dem "Mondi" und würde ihn immer wieder kaufen .

Die Inspektionen wurden jedes Jahr beim Ford Händler durchgeführt die letzte "große Wartung" (Öl+Filter , Zündkerzen , Luft , Innenraum + Kraftstofffilter) im Jahr 2012 hat 360€ gekostet .

Außerplanmäßig musste mal ein hinterer Bremssattel und eine hinteres Radlager welches bei Ford nur mit der Radnabe gibt , Fahrersitzheizungsmatte erneuert werden .

Ärgerlich ist das Thema Rost betrifft beim Mondeo die Türunterkanten bei unserem waren damals die Schweller betroffen was aber von Ford auf Kulanz behoben wurde .

Jetzt fährt das Auto innerhalb der Familie weiter und ist immernoch recht zuverlässig ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Da kann ich nur gutes berichten ... In meiner Familie gibt's gleich zwei Exemplare dieser Serie ---------> mein Vater und mein Onkel haben sich kurz nacheinander (Ende 2005 und Anfang 2007) solche Mondeos gekauft, beides 1,8 Liter Benziner mit 110 bzw. 125 PS, allerdings jeweils die Limousine.. beide vom selben Händler, mein Onkel kaufte einen Vorführwagen und mein Vater ein neues Fahrzeug. Beides die "Trend" Ausstattung wenn ich recht weiß. 

Die Autos sind jetzt seit rund 10 Jahren im täglichen Einsatz ... und absolut unproblematisch. Kantenrost trat beim Mondeo meines Vaters auf & wurde nach 2 Jahren über die Lackgarantie behoben. Sollte also alles gemacht sein bei den Mondeos die es heute so gibt am Markt..! Allerdings rosten im Alter die Schweller. Gemacht wurde bisher eig. nix Schwerwiegendes außer dass im Fahrzeugalter von ca. 8 Jahren eine Feder vorne bracht -------> ließ mein Vater beidseitig ersetzen. Ansonsten Kundendienste jährlich.

Allgemein sind das super Autos.. zuverlässig, gut ausgestattet, formal wie ich finde (das ist subjektiv) sehr zeitlos, gut zu fahren, komfortabel & in der Mittelklasse dürfte kein Auto mehr Platz bieten. Ich hatte mal einen 1993er Mondeo, schon der war erheblich geräumiger als z.B. der etwa gleichaltrige Audi 80 meines Bruders. Außerdem sind die Wagen preiswert!

Wartung & Reparatur sind bei Ford Klassenbezogen günstig.. ich zahlte für die Inspektion an meinem Mondeo beim Fordhändler 'nen Festpreisangebot von ich glaube 99 Euro, mein Vater und mein Onkel liegen gleichauf. Und das ist echt günstig. Solche Festpreise bieten viele Fordhändler an!

Der Mondeo ist Klasse -----------> ein mMn weit unterschätztes großartiges Auto :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es ein Diesel von 2003 ist wäre die erste Frage daran ob Du in Umweltzonen verkehren möchtest (evtl auch nachforschen ob sich dies ändern wird) und ob dieser Wagen eine grüne Feinstaubplakette bekommt.

Mit Turbos gibt es nur das Problem dass die Leute aus Spritsparwahn und übertriebenem Umweltempfinden nicht gewisse Spielregeln für das Betreiben von Turbomotoren einhalten. Wenn man eine längere Hochlastfahrt hatte (zB auf der Autobahn) muss man den Motor danach noch etwas im unteren Teillastbereich oder Standgas laufen lassen damit der Turbolader wieder runterkühlt und dabei weiterhin mit Öl gespühlt wird. Stellt man den Motor sofort aus (zB an einer Autobahnraststätte) kommt kein frisches Öl in den heissen Turbo, Das welches da ist verkokelt und verstopft die Ölleitung. Fährt man nach der Autobahnfahrt noch einige Km innerorts bis zum Ziel reicht dies gewöhnlich auch zum Runterkühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Nachbar hatte so ein Baujahr und gelegentlich die Probleme mit der Elektronik . Der Turbo hat nie Probleme gemacht, aber das liegt an der Fahrweise. Wenn das Auto immer getreten wird, gerade dann, wenn er noch nicht Warm ist, macht der Turbo schlapp.

Das eigentliche Problem, war Rost.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst in jedem fall die Ölleitung zum Turbolader prüfen und ggf. ersetzen lassen. Der Mondeo hat die angewohnheit, dass sich in den hohlschrauben bzw. der öldruckleitungen verkookungen bilden. Im endeffeckt geht der Turbolader kaputt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist:

1. wurde der Wagen regelmäßig gewartet?

2. wurde gutes Öl verwendet?

3. Die Werkstatt kann prüfen ob der Turbo Spiel hat (dann Finger weg) sonst ist das Auto wirklich gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?