Frage von Bremer12345, 58

Zutrittsverbot?

Hallo.

Ich habe bei meinem Ex-Arbeitgeber gekündigt im Sommer letzten Jahres. Daraufhin wurde mir für deren Büroräume ein räumliches Hausverbot ausgesprochen. Dies habe ich erst hinterher von Ex-Kollegen erfahren. Mir wurde nichts schriftliches mitgeteilt.

Das Büro meines Ex-Arbeitgebers befindet sich auf dem Gelände einer Fremdfirma, Zugang aufs Gelände nur mit Karte fürs Drehkreuz bzw. Schranke. Mein Ex-Arbeitgeber hat das räumliche Hausverbot der Fremdfirma mitgeteilt, diese hat das Verbot erweitert zu einem Zutrittsverbots auf das Gelände!

Ich habe schon mit der Fremdfirma mich in Verbindung gesetzt und um eine Aufhebung gebeten, da ich eine neue Arbeitsstelle bekommen könnte wenn ich das Gelände wieder betreten könnte. Doch die Fremdfirma stellt sich da irgendwie quer! Was kann man da machen?

Das Problem ist es, dass es schnell gehen muss! Ich könnte zum 15. den Arbeitsvertrag unterschreiben aber dafür benötige ich den Zugang zum Gelände weil auf dem Gelände Güter stehen dich ich kontrollieren muss!

Ich habe dem zukünftigen Arbeitgeber noch nichts davon erzählt weil ich nicht gedacht hätte, dass die Fremdfirma sich quer stellt. Schließlich hatte ich mit der Firma nichts zu tun.

Was kann man da machen?

Antwort
von Lexa1, 34

da muss aber schon was arges vorgefallen sein, um ein Hausverbot und noch ein Geländeverbot zu bekommen.

Und grundlos kann die Fremdfirma dir auch kein Verbot erteilen, auch nicht auf einen Hinweis hin der Exfirma.

Du kannst dich nur mit der Fremdfirma in Verbindung setzen und das Verbot aufheben lassen. Eventuell nur über deine neue Firma.


Antwort
von Kreidler51, 33

Du mußt den Neuen Arbeitgeber drüber infomieren. Vielleicht kann der was machen.

Antwort
von BBTritt, 30

Wenn dein Ex-Arbeitgeber dir das Hausverbot weder mündlich noch schriftlich (seine eigentliche Pflicht) erteilt hat, dann ist dies auch nicht wirksam. Zur Not ruf das Arbeitsgericht an.

Antwort
von Lookser, 27

Das klingt sehr komisch! 

Du solltest Duch mit dem Chef der Fremdfirma in Verbindung setzen.

Kommentar von Bremer12345 ,

Ich habe mich bereits mit der verantwortlichen Personen in Verbindung gesetzt! 

Habe auch nach dem Grund gefragt, habe darauf keine richtige Antwort erhalten. Nur das mein alter Arbeitgeber ein räumliches Verbot ausgesprochen haben und diese das zum Anlass genommen haben es zu erweitern. 

Kommentar von Lexa1 ,

Der EX Arbeitgeber hat doch nicht das Recht, bei einer Fremdfirma ein Geländeverbot auszusprechen. Irgend etwas stimmt bei deinen Angaben nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten