Frage von Kaiserfisch, 42

Zutaten beim Reibekuchen - selbst gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Paperkite, 39

Blut des Kochs. Leider reicht da nicht ein bisserl Finger absaugen a la Veterinär deines Vertrauens. Ansonstens wie die Thüringer Knödel: Hände wech von Schwefel Natron etc. Kartoffeln raspeln und brutal Abseien. Also raus mitm Wasser aus der Knolle. Salz, schwarzer Pfeffer und ich: Muskat Eine Pfanne erhitzen und mit einer Knoblauchzehe "Abwischen"! Testen mit einem kleinen Reibekückiglein. Super, wenn es gelingt, ansonsten Bindemittel wie KMehl, Stärke, Eiweiss einrühren.

Nun werden sie niemals originale Reibrdatschies, aber lecker oder zumindestens sättigend.

Antwort
von Peter42, 42

Kartoffeln, Zwiebel, Ei, Salz, eventuell ein klein wenig Mehl. Und als Gewürz könnte man eine Spur Muskat verwenden (Pfeffer passt auch).

Kommentar von Kuestenflieger ,

. festkochende Kartoffeln nehmen , nach dem Reiben auspressen .Zur streckung nehmen einige auch zarte Haferflocken .

Den/das Apfelmuß bereithalten und den Zucker . Bon appetit .

Antwort
von aribaole, 35

Wie Peter42 schon schrieb. Ich mach noch Speckwürfel mit rein. Leeeeckeeeer.

Antwort
von blackforestlady, 34

Kartoffeln, Eier, Zwiebeln und Salz. 

Antwort
von eltenjohn, 27

kleine Prise Backpulver

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten