Frage von JiffNiff, 14

Zustand zwischen Schlaf und Wach sein?

Guten Morgen liebe Community,

mir passiert selten folgendes: Ich lege mich ins Bett zum schlafen, setze Ohrhörer auf und höre Musik (Klangschalen etc. ohne Gesang) und entspanne mich einfach.

Dann ist mir folgendes passiert: Ich habe von dem einen Moment auf den anderen meinen Körper nicht mehr gespürt. Nicht meinen Atem oder sonst was. Ich konnte immer noch klar denken, aber es war so, als wäre ich in einem Raum, dass irgendwie nicht existiert. Ich hätte mich zu jeder Zeit bewegen können, aber habe es halt nicht getan, weil mich dieser Zustand "begeistert" hat. Geträumt habe ich in diesem Moment nicht, hat sich aber so angefühlt wie im Traum. War aber alles schwarz. Schwer zu beschreiben.

Wie genau nennt man diesen Zustand und was ist da passiert?

Damit die Diskussion in die Richtige Richtung läuft, erwähne ich noch, dass ich zu der Zeit keine Drogen (Alkohol etc.) eingenommen habe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mayaillusion999, 2

Theta-Wellen

In diesen Zustand bist du weit geöffnet und körperlos. Du empfängst ungefiltert. Es ist der Zustand zwischen Wach- und Traumbewusstsein. Ein Zustand unter unendlichen zu denen das menschliche Bewusstsein fähig ist.

In diesem Zustand hast du Einblick in deine Körper-, Zeit- und Raumlosigkeit. Auch viele andere Zustände sind für diese Erfahrung geeignet.

In dem von dir besagten Zustand ist es einfach eine Astralreise oder direkte Kommunikation herzustellen. Auch luzide Träume können möglich sein. Selbstsuggestion (Hypnose) ist auch möglich.

Ich wünsche die viele formlose, zeitlose und raumlose Zustände!

Kommentar von JiffNiff ,

Ich danke dir für die Antwort! Wünsche ich dir auch! ;-)

Antwort
von colmann, 11

Ich glaube was du meinst nennt man Schlafparalyse.

Das bedeutet, dass du an sich schläfst aber zum Teil auch nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafparalyse

Kommentar von JiffNiff ,

Ich weiß nicht, ob es schon eine Paralyse (Lähmung) war. ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass ich mich bewegen könnte, wenn ich es gewollt hätte. Aber vielleicht hast du ja auch Recht.

Kommentar von colmann ,

Ich hatte das auch schon mal, es ist eben ein seltsames Gefühl. Nach einer Zeit kann man sich ja auch wieder bewegen, vielleicht ist es auch einfach einer Vorstufe oder ähnliches.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten