Frage von MarniPlayz, 130

Zustand der Vernarrtheit bei 2 Mädchen gleichzeitig und im Wechsel. Was soll ich tun?

[DISCLAIMER: LANG!]

Oh Gott. Ich hätte nie gedacht, dass ich diese Frage mal hier stellen werde, vor Allem, weil ich dachte, dass sich das von selbst im Gehirn irgendwann wieder settled.

Und doch tut es das nicht.

Ich kenne nun seit ca. 3 Jahren 2 Mädchen die mit mir in dieselbe Klasse gingen (Befinde mich im Wechsel 9. Klasse, EF). Zu Beiden habe ich nach einiger Zeit eine gute freundschaftliche Beziehung aufgebaut, die ich nicht kaputt machen wollte durch Sachen, wie Liebe o.Ä.

 Vor einer Woche ca. ist mir aufgefallen, dass ich eine Art Vernarrtheit in die eine, nennen wir sie mal Luisa, entwickelt habe. Daraufhin war ich verwirrt, da ich vorher nichts für sie empfunden habe, wir aber ein engeres Verhältnis hatten. 

Dazu eine Hintergrundstory. Ich habe durch Zufall entdeckt, dass Luisa Gefühle für mich hatte. Diese habe ich aber nicht erwidern wollen, weil ich die Freundschaft durch eine frühjugendliche Beziehung nicht kaputt machen wollte. Hat dann trotzdem nicht geklappt, denn der soziale Kontakt ist dann etwas distanzierter geworden, als sie gemerkt hat, dass ich keinen ersten Schritt mache. 

Das andere Mädchen, nennen wir sie mal Marie, ist seit kürzerer Zeit im Kontakt eng geworden. Wir sehen uns jeden Tag, sprechen viel miteinander, zocken gemeinsam und vertrauen uns auch gegenseitig viel an. Sie hatte vorher einen Freund, hat aber vor einer halben Woche Schluss mit dem gemacht (War soweit ich weiß, aber auch online, also sowieso etwas kompliziert).

SO. Nun hatte ich also diese Vernarrtheit in Luisa am einen Tag. Dann wache ich am nächsten auf, und war noch mehr geschockt. Auf einmal hatte ich diese Empfindung auch für Marie. Verwirrt bin ich dann durch den Tag gegangen, natürlich verwirrt, dass sich das direkt geändert hat.

Wache ich also am nächsten Tag wieder auf: Bam, es hat wieder ein Wechsel stattgefunden und der hat sich im Verlaufe des Tages sogar geändert.

Und so geht das schon die ganze Woche. Mein Gehirn führt einen Krieg zwischen den Beiden und mich erschöpft dieses Wechseln zusehends. Auch heute morgen z.B. bevorzugte ich noch das eine Mädchen, während es jetzt in diesem Moment wieder das andere ist. Ich habe auch schon probiert, logisch zu durchgehen (was einige Seiten raten), mir logisch beide Seiten aufzuschreiben (also die Vorteile u. Nachteile), oder den sogenannten Münztrick versucht. Hat nicht geholfen.

Leute, ich brauche hier kompetenten Rat, weil ich echt nicht weiter weiß.

Es hat mir auf jeden Fall gut getan, dass mal loszuwerden. Danke fürs Durchlesen.

Nachhang: Ich werde wahrscheinlich vorne einen Disclaimer ranpacken, dass der Text lang ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DottorePsycho, Community-Experte für Psyche, Psychologie, Unterbewußtsein, ..., 67

Wenn Du Dich nicht entscheiden kannst, ziehe in Betracht, dass BEIDE nicht die Richtige sind.

Wahrscheinlich projezierst Du lediglich einen mehr oder weniger unbewussten Wunsch nach einer Beziehung auf die beiden. Das dürfte sich also legen, wenn Du Dich mal nach Mrs. Right umschaust.

Antwort
von bandfangirl, 74

Also, das ist natürlich eine sehr schwere Situation, erst mal solltest du dir im klaren sein, ob du mit einen der beiden eine Beziehung eingehen möchtest und ob es dir das wert ist im schlimmsten Fall eine der beiden Mädchen dadurch zu verlieren.
Wenn du dich für eine der beiden als feste Freundin entscheiden möchtest, dann versuche Abstand zu beiden zu bekommen und diejenige die du am meisten vermisst ist die richtige.
Oder du redest Mut beiden darüber und versuchst mit beiden eine 3er Beziehung einzugehen, was aber meiner Meinung nach alles andere als normal ist.

Viel Glück bei der Entscheidung! 🍀

Antwort
von Oneset, 51

Je nach dem, wie lange du "Luise" und "Marie" kennst, ist dein Verhalten zu erklären. wenn man davon ausgeht, dass du Luise länger kennat als Marie, so war Luise uninteressant, weil du dich nur auf sie konzentrieren konntest. Jetzt, wo du Marie kennengelernt hast, hast du eine neue Seite, der du dich hingeben kannst. Luise stand also anfangs im schatten von Marie. Nachdem du sie jedoch genauer kennengelernt hast, ist auch Marie "normal" geworden. Somit hat dein Gehirn jetzt das Problem, dass es sich von beiden seiten angezogen fühlt, sich jedoch für niemanden entscheiden will, um die andere nicht zu verlieren. Vermutlich bist du in keine von beiden verliebt und du suchst dir nur situationsabhängig die aus, die du momentan sympathischer findest. Warte ein bisschen ab und das legt sich von ganz alleine.


Antwort
von Havenari, 43

Gewöhn dich dran - dieser Zustand einer gewissen geistigen Verwirrung wird für die nächsten paar Jahre anhalten.

Antwort
von Jessicahofst, 39

Ich glaube, du ziehst dich am besten mal eine Zeit von allen beiden zurück und wirst dir erstmal über deine Gefühle im klaren, bevor du zwei Mädchen ins Unglück stürzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community