Frage von Heylen51, 42

Zuständigkeit bei Wohnungssuche für krebskranke Hartz4-Empfängerin?

Hallo zusammen,

ich habe eine gute Freundin, sie ist Hartz 4 - Empfängern und hat vor ein paar Wochen die Diagnose Lungenkrebs bekommen, es geht ihr inzwischen immer schlechter, nächste Woche startet sie mit der Chemo. Sie wohnt seit einiger Zeit mit ihren zwei Hunden bei einer Bekannten, wo es aber immer wieder Probleme gibt, im etwa 6qm2 großen Kellerraum, ohne Fenster. Der Ort ist recht weit entfernt von uns, sie zahlt für den Raum über 200€ Miete, warm, ohne Verpflegung (die Möbel hat sie selber gestellt).

Nun versuchen meine Mutter und ich sie hier zu uns nach Köln in die Nähe zu holen, mir ist bewusst, dass es, gerade auch in Großstädten, sehr schwierig ist, für Hartz 4-Empfänger eine bezahlbare Wohnung zu finden. Ein Appartement reicht ja, so um die 20-30qm2, wäre alles besser als jetzt. Wir waren heute bei der GEWOG und im Bürgerzentrum, uns konnte bisher niemand wirklich weiterhelfen.

Sie muss unbedingt aus diesem Kellerloch raus, die Luft dort verschlimmert die Krankheit.

Weiß jemand einen Rat, an wen man sich wenden kann? Oder wo man beraten werden kann?

Vielen Dank für die Hilfe :)

Antwort
von huldave, 19

Geht mal zu einer Beratungsstelle zB Caritas, ihr braucht jemanden, der sich da auskennt. Auf jeden Fall soll sie einen Härtefallantrag stellen, um schneller eine Wohnung zu bekommen. Wo und wie bei der Beratungsstelle erfragen

Antwort
von KaeteK, 14

Sie wird keine Wohnung finden, nicht mit 2 Hunden...

Gebt im Netz Anzeigen auf, vielleicht findet sich ein Vermieter mit einen noch größeren Herzen. lg

Kommentar von KaeteK ,

http://www.cs-wohnungsagentur.de/wohnungen-suchen?stateId=10&cityId=280&...[]=all&propertyType=0&allInRent=350&size=&rooms_min=1&rooms_max=2&isFlat=1&text=&submitButton=Suchen#results

Antwort
von Nunuhueper, 11

Hilfe kann durch die Hauptfürsorgestelle für Schwerbehinderte erfolgen, die unter anderem Unterstützung gewährt 

zur Beschaffung, Ausstattung und Erhaltung einer Wohnung, die den besonderen Bedürfnissen des Schwerbehinderten entspricht. 

Weiteres siehe unter Paragraph 30: 

.http://behinderung.org/gesetze/schwerbehindertengesetz.htm

Zunächst aber muss ein Schwerbehindertenausweis beim Versorgungsamt beantragt werden. Beratung kann auch dort erfolgen.



Antwort
von suziesext07, 13

das Job Center hilft nicht bei der Wohnungssuche, sondern schreibt bloss ne Mietkostenübernahme-Bescheinigung.

Suchen müsst ihr selber, am besten online

http://www.immobilienscout24.de/

oder aber ihr geht mal zum Sozialamt bzw zu dem Amt in eurer Stadt, wo Sozialarbeiter sind, die können auch bei der Wohnungssuche helfen. Oder gibt in eurer Stadt evt ein Diakonisches Werk (Diakonie der ev. Kirche), die helfen auch wenn man nicht so kirchlich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten