Frage von Dagmar66,

Zuschuss für Familienurlaub in NRW

Gibt es noch irgendwo einen Zuschuss für Familien mit geringem Einkommen und vielen Kindern! Bis letztes Jahr gab es noch was vom Diakonischem Werk, aber da sind die Kassen auch leer. Ich komme aus NRW.

Antwort von marieclaires,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

pfh.was sowas gibt es?unglaublich finde ich das.ich bin ständig knapp bei kasse...wüsste gar nicht wie ich in urlaub fahren könnte...ganz zu schweigen von den ganzen hartz 4 opfern?wird da auch der urlaub bezahlt?

Antwort von tobi2000,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

glaub nein... wenn sowas geben würde wären wir auch froh

Antwort von Siam1,

Googlesuche: Zuschüsse für Familien Geringverdiener , Familienförderung, Familienbeihife, Familienkasse.Famielienherholung Keine Antwort auf Deine Frage gefunden, aber sonst nützliche Hinweise:

http://www.familien-wegweiser.de/bmfsfj/generator/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=44756.html

Familienerholung wendet sich an alle Familien. Insbesondere kinderreiche und junge Familien, Alleinerziehende und…

Einige Bundesländer geben bei niedrigem Einkommen zudem einen Zuschuss zum Urlaub.

Als freie Träger sind vordergründig die Wohlfahrtsverbände, wie Deutscher Caritasverband, Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche, Deutsches Rotes Kreuz, Arbeiterwohlfahrt...

Kommentar von Siam1,

http://www.bundes-sgk.de/servlet/PB/menu/1547617/index.html

Auch eine sehr gute Seite für Informationen >>hier steht 100 Euro zum Schuljahresbeginn Kinder und Jugendliche in bedürftigen Familien erhalten ab 2009 zu jedem Schuljahresbeginn 100 Euro extra für Schulmaterialien.

http://www.familien-wegweiser.de/bmfsfj/generator/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=118356

http://www.familien-wegweiser.de/bmfsfj/generator/wegweiser/Kinder-bis-Vierzehn/foerderung-und-finanzen.html

Förderung und Finanzen:

• Kindergeld

• Kinderzuschlag

• Unterhaltsvorschuss

• Kinderbetreuungskosten

• Steuern

• Ausbildungsförderung

• Medizinische und gesundheitliche

Unterstützung

• Wohnen

• Sparen, Vorsorgen und Versichern

• Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche

• Zuschuss für Klassenfahrten

• Schulbedarfspaket

• Familienerholung

• Hilfen für Berufsrückkehrerinnen und

Berufsrückkehrer

• Sozialleistungen

Kommentar von Siam1,

WELT ONLINE zeigt, wer 2009 zur Kasse gebeten wird, wer profitiert – und welche neuen Gesetze in Kraft treten.

http://www.welt.de/finanzen/article2951613/Das-aendert-sich-2009-fuer-die-Deutschen.html#reqRSS

Sozialleistungen und Abgaben – das ändert sich 30. Dezember 2008

Genau so wie Rentner können die Empfänger von Sozialleistungen nach Hartz IV 2009 mit einer Erhöhung der staatlichen Stütze rechnen. Auch das Wohngeld wird **den zuletzt gestiegenen Kosten ***angepasst. Wohngeld>>>>Das Wohngeld wird für ärmere Familien und Rentn er erhöht, von im Schnitt 90 auf 142 Euro im Monat. Erstmals richtet sich die Wohnhilfe dann auch nach der Entwicklung der Heizkosten. Diese waren stark gestiegen.**

http://www.welt.de/finanzen/article2951340/Sozialleistungen-und-Abgaben-das-aendert-sich.html

Kommentar von Siam1,

Die Familienservicestellen geben als telefonischer Wegweiser Auskunft, welche Stellen für welche Angebote zuständig sind, z.B. die Bundesagentur für Arbeit für das Kindergeld, das Jugendamt für den Unterhaltsvorschuss, die Gewerbeaufsichtsämter für den Mutterschutz, bei Fragen zu Ehe und Partnerschaft die Ehe- und Familienberatungsstellen der Kirchen und der Wohlfahrtsverbände. Die Familienservicestellen beantworten die Frage „Wer macht was?“ Nach Möglichkeit nennen sie Ihnen die Stelle, an die Sie sich unmittelbar vor Ort wenden können.Die Familienservicestellen bieten keine fachliche Beratung. Dies ist und bleibt Aufgabe der zuständigen Stellen vor Ort...

http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GZAZ_deDE272DE272&q=Familienservicestelle+Nordrheinwestfalen

Ich denke,daß es bei Dir auch so etwas gibt wie Familienservicestellen in NRW. Oder am Besten die Stadtverwaltung anrufen, die haben auch die Behördenadressen.

Antwort von Heike128,

Hallöchen! Ich schätze mal, es ist ein Bundesanspruch. Bei uns hier in HH kann eine Familie "Familienerholung" beim Jugendamt beantragen. Das sind dann 10 € pro Tag und Kind, wenn Einkommen und geplante Urlaubskosten eine bestimmte Grenze nicht überschreiten. Ist bestimmt auch etwas im Internet drüber zu finden. Viel Erfolg und schönen Urlaub! Gruß Heike

Antwort von FridaGT,

http://www.fewpb.de/Familienferien-2008-web.pdf

Kommentar von Dagmar66,

Die Broschüre kenne ich auch, aber ich meinte eigentlich einen finanziellen Zuschuss, denn die Unterkünfte sind recht teuer. Kolpinghäuser sind gar nicht zu finanzieren. Haben wir als komplette Familie einmal gemacht, kostete mit sechs Personen inkl. alles ca. 3.500 €. Nie wieder. Jetzt als alleinerziehende wäre es schön, wenn es noch soetwas wie beim Diakonischen Werk geben würde. Ich habe damals (nicht für den Urlaub im Kolpinghaus) 10,25 €/Person bekommen. Und bei fünf Personen konnte ich mir davon schon eine kleine Ferienwohnung mieten. Und Essen müssen wir zu Hause auch.

Kommentar von FridaGT,

Sorry, aber ICH bin auch nicht die Wohlfahrt, dann KÖNNT Ihr halt nicht in Urlaub fahren. Können viele andere auch nicht.

Kommentar von Dagmar66,

Warum fühlst Du dich gleich auf den Schlips getreten. Ich habe hier nach Zuschüssen gefragt und nicht ob Du mir was gibst.

Kommentar von FridaGT,

Weil es mich ehrlich gesagt ein bisschen nervt, dass ständig nach Zuschüssen gejammert wird für Dinge, die nicht lebensnotwendig sind, mich stört diese Einstellung. Und z.B. Zuschüsse vom Staat finanziert JEDER Steuerzahler mit. Also auch ich.

Kommentar von Dagmar66,

Ich zahle auch Steuern! Und in der Situation die ich bin habe ich mich nicht selbst hinein begeben. Ich habe zwei Jobs und tu alles dafür von dem Wohngeld welches ich noch bekomme los zu kommen. Also nicht alle über einen Kamm scheren. Nur weil ich vier Kinder habe, bin ich noch lange nicht asozial und ein Schnorrer.

Kommentar von FridaGT,

Das ist Ansichtssache. Wer sich keinen Urlaub leisten kann und dann nach Vergünstigungen und Zuschüssen kräht, den wird der ein oder andere schon als Schnorrer bezeichnen. Wäre für mich nämlich neu, dass Urlaub lebenswichtig ist. Klar ist es schön, wenn man sich Urlaub leisten kann, wenn man´s aber nicht kann, sollte man das auch einfach mal einsehen.

Kommentar von Jubsmoss,

Hallo, ich bin total entsetzt von deiner Einstellung gegenüber Familien mit mehrern Kindern. Jemand der nicht arbeitet, stolz darauf ist Hartz4 zu bekommen, die haben es auch nicht verdient in den Urlaub zu fahren. Ich denke, das du jemand bist die gut verdient und deshalb den Mund so voll nimmt. Deine Einstellung ist an Arroganz und frechheit nicht mehr zu überbieten. Denk mal nach, bevor du andere "zurechtweist".

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community