Frage von KleinerPCMuffel, 130

Zuschüsse für zuhause ausziehen für über 18 jährige?

Hallo, Ich bin 19 und wohne leider noch zuhause. Ich werde das mal hier nur kurz fassen weil mich das Thema zu sehr emotional belastet. Ich habe keine Ausbildung die musste ich abbrechen und arbeite jetzt auf 450€ Basis im Kino. Nächstes Jahr fange ich eine neue Ausbildung an. Deswegen bekomme ich auch kein Kindergeld mehr. Zuhause läuft es extrem scheiße meine Eltern und ich haben uns nie verstanden meine Mutter beleidigt mich durchgehend als fett,nutzlos hässlich usw. Und schreit nur Rum und mein Vater das selbe...Das geht schon immer so ich würde bis vor 2 Jahren sogar noch geschlagen war dann aber bei der Polizei und seit dem zum glück nichts mehr. Ich war schon beim Amt und Jugend amt und Familien Hilfe und einfach alles was geht. Meine Eltern ändern sich nicht und sind einfach selbst Süchtig. Meine Mutter möchte von mir 300€ Miete im Monat und sie will das ich mir mein essen selber kaufen soll und das ich mich alleine um das Haus kümmern soll was ich alles nicht schaffen kann wegen arbeit und ich kann es mir nicht leisten. Fakt ist ich will ausziehen schon seit ich 14 bin kann es mir aber nicht leisten. Was kann ich wo beantragen um Zuschüsse zu bekommen für eine eigene Wohnung es geht zuhause nicht mehr so weiter ich kriege Selbstmord Gedanken. Danke

Antwort
von Bambi201264, 27

Ich weiss ja nicht, in welcher Stadt Du wohnst, aber für 300 € kannst Du bestimmt ein Zimmer in einer WG mieten oder mit einem/r Freund/in eine WG gründen (Er/sie sollte aber schon Arbeit haben, sonst werdet Ihr keinen Mietvertrag bekommen)

Mit Zuschüssen vom Saat sieht es bei über 18jährigen, die keine Ausbildung/Arbeit haben, eher schlecht aus, aber Du könntest nochmals versuchen, Deine Situation mit dem Jugendamt zu besprechen.

Wenn Du nächstes Jahr eine Ausbildung anfängst und das nachweisen kannst, machen sie für Dich vielleicht eine Ausnahme und lassen Dich ins "betreute Wohnen", sie kennen ja sicher noch Deine häusliche Situation.

Und bitte lass Dich von dem reichlich Pech, dass Du in den letzten Jahren hattest, nicht entmutigen. Mit 16 dachte ich auch, es geht ncht mehr weiter und so ab 20 war ich ziemlich glücklich bis jetzt.

Es gibt immer mal ein Problem hier oder da, aber so dicke wie bei Dir jetzt im Moment kommt es eigentlich nie wieder.

Alles Liebe :) <3

Antwort
von Gerneso, 61

Es gibt auch für diesen Herbst noch zahlreiche offene Ausbildungsstellen. Warum bis nächstes Jahr warten?

Idealerweise eine Ausbildung weit weg von daheim machen und dafür dann umziehen!

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Ich wohne in einer sehr kleinen Stadt wo es kaum ausbildungen gibt und wenn sind das welche die ich nicht machen möchte weil ich möchte kein Klempner werden oder es sind Ausbildungen für die man Hochschulreife braucht. Und die nächste Stadt ist mit bus und Bahn von mir fast 2 Std entfernt 

Kommentar von Gerneso ,

Wenn Du doch eh Zuhause raus willst, kannst Du bundesweit suchen! Du bist doch völlig unabhängig von der Region!

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Aber ich habe meine Freunde hier die mir alles bedeuten und meine Oma...Die grade mit Krebs diagnostiziert wurde 

Kommentar von Gerneso ,

Ok. Du willst also gar nicht selbst Dein Leben in die Hand nehmen, sondern nur "Zuschüsse für Bequemlichkeit".

Sorry, aber dann kann die Situation Zuhause wohl doch nicht so schlimm sein.

Und einen festen Ausbildungsplatz für nächstes Jahr gibt es wohl auch noch nicht. Sondern eher so.... Jojo irgendwann mal....

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Oh man hier laufen ja nur ignorante Leute rum naja gut soll mir egal sein. Ihr müsst es schön im Leben haben wenn Uhr nichts besseres zu tun habt als Leute im Internet zu belästigen und scheiße zur projizieren...Bequemlichkeit das ich nicht lache aber gut viel Spaß in deinem er amtlichen Leben 

Kommentar von Gerneso ,

Du willst eine Wohnung bezahlt bekommen aber in einer wirtschaftlich unattraktiven Gegend bleiben, obwohl Du dort - wie Du selbst sagst - beruflich keine Entwicklungsmöglichkeiten hast.

Nein, dabei helfe ich nicht.

Ich kann Dir nur Wege zeigen, wie Du es schaffst Dein Leben erfolgreich zu meistern. Gehen musst Du selbst!

Wenn Du so auch beim Amt auftrittst ist es ganz richtig, dass die nicht "helfen".

Du willst ja gar keine Hilfe sondern nur Geld um weiterhin Gammeln zu können.

Kommentar von turnmami ,

ja, die ignoranten Leute, die dir kein bequemes Leben finanzieren wollen. Tztzt, wie böse auch. 

Muss man eben doch selber arbeiten gehen...

Antwort
von Melanieursula, 33

Das tut mir leid ...komisch das dir das Jugendamt da nicht weiter geholfen hat ....geh zum Arbeitsamt und sag denen das du raus musst bei deinen Eltern ...wegen unzumutbaren Umständen ....die helfen dir und wenn du dann wieder in Ausbildung bist ...musst du Bafög beantragen ....viel glück für deine Zukunft ....300 Euro Miete die sind echt das letzte  . Sorry aber das tut mir echt leid für dich 

LG mel

Kommentar von turnmami ,

Wieso Bafög? Das gibt es nur bei einem Studium oder Schulausbildung. Wo liest du etwas von einer Ausbildung??

Und 300 Euro Kostgeld sind nicht viel. Der Fragesteller könnte sich auch einen Vollzeitjob suchen!

Kommentar von Melanieursula ,

Sie fängt nächstes jahr an ....erst zum Amt ...und wenn Ausbildung beginnt Bafög beantragen 

Kommentar von turnmami ,

während einer Ausbildung gibt es kein Bafög! Höchstens BAB und das auch nur, wenn man FÜR die Ausbildung ausziehen muss!!

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Das arbeits amt hier kannst du vergessen...Es hat so ein schlechten Ruf selbst in anderen Bundesländern hat man von unserem gehört kein Witz 

Kommentar von Melanieursula ,

Von wo kommst du denn ....Arbeitsamt muss dir helfen ...ansonsten such dir bis zur Ausbildung noch ein 450 Euro Job ...per besser direkt voll Zeit ...dann kannst dir ne Wohnung leisten ...oder such dir ein wg zimmer

Antwort
von Randler, 41

Da holst du dir am besten ein Termin beim Arbeitsamt weil die werden dir in so einem Fall garantiert helfen mit Zuschüssen.

Antwort
von Melanieursula, 2

Mannn lasst das Mädchen doch mal in ruhe .....

Hackt alle auf sie ein mach dies mach das ....die hat schon genug Schläge bekommen ...brauch sie jetzt nicht noch verbal ...von fremden Leuten 

Kommentar von turnmami ,

sollen wir ihr lieber unser Geld schicken? Sie ist alt genug um sich einen Job zu suchen, dann kann sie ausziehen. Oder sie wendet sich an das Jugendamt. Nur, das will sie alles nicht!

Was soll man dann raten? Wir spenden ihr ein bequemes Leben?

Antwort
von turnmami, 39

Du musst zuerst zum Jugendamt. Nur wenn dieses dir bescheinigt, dass du zuhause nicht mehr leben kannst, darfst du von Zuschüssen träumen.

Ansonsten musst du dir deine Wohnung selber leisten können

Da du keine Arbeit hast, hast du doch genügend Zeit für Hausarbeit. Deswegen brauchst du nicht ausziehen!

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Ich habe Arbeit! Steht auch im Text ich gehe arbeiten 

Kommentar von turnmami ,

ein Minijob hindert keinen an der Hausarbeit!

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Hallo?! Ich mache Haus halt unzwa alles nur ich kann kein Haus mit 12 Zimmern jeden Tag Stunden lang putzen und mich dann noch um die 2 Katzen und 2 Hunde und ein Pferd kümmern und meinen Eltern hinter räumen 

Kommentar von turnmami ,

Warum glaub ich das jetzt grad nicht mit den 12 Zimmern? Warum suchst du dir nicht einen Vollzeitjob?

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Ob du es glaubst oder nicht meine Eltern verdienen nicht schlecht und haben ein hohen Lebens Standart und sie Besitzen ein großes Haus mit Keller Geschoss mit alleine 4 Zimmern dann haben wir im Erdgeschoss noch 4 Zimmer und im erstens Stock noch 4 Zimmer dazu ein Garten und ein Dachboden 

Kommentar von turnmami ,

Warum soll das dann deine Mutter alleine machen, wenn du nur ein paar Stunde arbeitest? Hast doch genügend Zeit

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Tut mir leid aber ich glaub du kannst nicht lesen. Meine Eltern machen GARNICHTS nichts wirklich ich mache alles alleine wenn ich die Tiere nicht Fütter kriegen die nichts und wenn ich keine Geschirr Wäsche haben wir keins meine Eltern machen Dreck und ich räume jeden Tag Stunden lang alles weg. Meine Mutter kommt 13 Uhr zuhause von der Arbeit und liegt Dann bis 22 Uhr auf der Couch 

Kommentar von turnmami ,

Und? Sie arbeitet immerhin mehr als du!

Was willst du eigentlich? Nicht arbeiten, nicht wegziehen, keine Hausarbeit.

Eigentlich möchtest du nur ein bequemes Leben haben...

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Und wegen voll zeit ich habe gesucht und über 23 Bewerbungen raus geschickt aber ich wohne in einer sehr kleinen Stadt wo es extrem schwer ist was zum finden wo ich auch ohne Auto hin komme 

Kommentar von turnmami ,

Lach* Was sind 23 Bewerbungen?? andere schreiben hunderte um erfolgreich zu sein.

Das ist so, als hättest du keine geschreiben. Wenn du in einer kleinen Stadt wohnst, dann musst du eben auch weiter weg suchen und dann umziehen!

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Du bist mir zu doof aber es gibt immer Leute die nichts verstehen und vermutlich alles bekommen was sie wollen 

Kommentar von turnmami ,

Wer von uns ist doof? Du willst nicht arbeiten, keine Hausarbeit, aber vermutlich viel Taschengeld, oder??

ICH habe was ich will. Einen gut bezahlten Job, ein Studium und mein eigenes Haus. Dafür muss man aber arbeiten und nicht nur jammern

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Ich hab dich gemeldet und ich bitte dich hier zu verschwinden du hilfst keinem bitte kümmere dich um andere Sachen! 

Kommentar von turnmami ,

Du beleidigst mich und dann soll ich verschwinden? Kein Wunder, dass du Probleme mit deinen Eltern hast...

Kommentar von Gerneso ,

Wozu hast Du Turnmami gemeldet? Sie hat Dir lediglich mal vor Augen geführt, dass Du diverse Möglichkeiten hast.

Nur Geld für "weiter rumfaulenzen" war halt keine der Optionen.

Kommentar von Gerneso ,

Ein Minijob ist nicht "arbeiten gehen". Deshalb wird es ja auch Nebenjob genannt. Also neben der Haupttätigkeit!

50 Stunden im Monat ist nicht "arbeiten gehen".

Was ist denn Deine Haupttätigkeit?

Kommentar von Liiisa95 ,

Sag mal geht es euch noch gut? Ich würde euch ja alle mal gerne in ihrer Situation sehen. Sie fängt nächstes Jahr eine Ausbildung an & ist solange auf 450€ Basis angestellt. Ja gut dann hat man natürlich viel Zeit um den Haushalt zu machen. Das ist richtig. Aber dennoch wird sie von ihren Eltern beleidigt, angeschrien & wurde bis vor kurzem noch von ihren Eltern geschlagen! Ihr wisst schon, dass sowas einen Menschen psychisch kaputt machen kann oder? Sowas unmenschliches wie euch hab ich echt noch nie erlebt. Ihr wurdet wahrscheinlich von vorne bis hinten von euren Eltern betutelt. Ja? Sehr schön für euch, sehr schön. Freut euch drüber. Freut euch drüber, dass eure Eltern euch nie geschlagen haben & angeschrien & beleidigt haben. Aber dann macht sie hier nicht dumm an. Freut euch eures Lebens & gut ist. Mal ein bisschen Verständnis für Leute in solch einer Situation aufbringen wäre angebrachter als ihnen so dumm zu kommen & einen auf "Ja ich hab das & hab das & alles selbst erarbeitet" machen. Ihr seid diese typischen Leute, die sich für was besseres halten, nur weil ihr alles habt. Ja dann freut euch drüber & lasst Menschen wie sie in Ruhe. Schönen Tag noch.

Kommentar von turnmami ,

Nein, mir wurde von meinen Eltern nichts geschenkt. Mein Vater war Alkoholiker und arbeitslos. Damals hab ich mir geschworen, dass ich mein Leben besser meistere. Warum wird der Fragesteller denn Probleme mit den Eltern haben? Vermutlich weil er/sie nur zuhause rumsitzt und nichts tut. Für was soll man hier Verständnis haben?

Kommentar von Gerneso ,

Sie WIRD nächstes Jahr in Ausbildung gehen?

Wohl kaum. Auf die Frage ob sie schon eine Stelle hat kam keine Antwort!

Auf die Frage warum sie den Bewerbungsradius nicht erweitert (da sie ja selbst sagt sieht schlecht aus mit Jobs da wo sie lebt) kam: will nicht weg ziehen.

Also bitte! Wer daheim raus will und dann wieder doch nicht ist schon selbst mit Schuld.

Kommentar von Liiisa95 ,

Wurdet ihr denn von euren Eltern geschlagen & beleidigt? Ist der erste Punkt wo es logisch ist, dass man so schnell wie möglich weg will.
Würde es für euch keine Gründe geben, dass ihr nicht umzieht? Komisch. Ich wollte auch nicht wegziehen für eine Ausbildung & Arbeit & habe solange gekämpft, bis ich was in meiner Umgebung gefunden habe. Ich habe mir auch Zuschüsse zahlen lassen vom Amt während meiner Ausbildung. Bin ich jetzt auch faul in euren Augen?

Ja dann lasst dieses Mädchen doch in Ruhe & hackt nicht weiter auf sie rum. Wie gesagt. Ihr solltet euch mal vor Augen halten, was das für Auswirkungen haben kann, wenn man von den Eltern so behandelt wird. & es gibt Eltern bzw allgemein Leute die denken "Ich was im Haushalt tun? Ich? Warum? Ich gehe schließlich arbeiten". Das ist in meinen Augen auch Faulheit. Dann darf man sich kein Haus anschaffen, wenn man eh nicht's tut oder sich eine Putzfrau besorgen & nicht das Kind alles machen lassen. Sowas sollte man auch nicht unterstützen. Aber da sagt ihr ja nicht's zu.

Kommentar von Liiisa95 ,

& sie erweitert ihren Bewerbungsradius nicht, weil sie hier Freunde hat (gut wenn es wahre Freunde sind, hält die Freundschaft trotzdem). Aber dazu kommt, dass sie hier ihre Oma hat, die vielleicht ein sehr großer halt für sie ist & diese ist jetzt schwer krank. Würdet ihr denn wegziehen, wenn ihr nur noch eine Person aus der Familie als Rückhalt habt & der dann auch noch krank wird?

Kommentar von turnmami ,

Ich habe zuhause auch nicht den ersehnten Beruf gefunden. Mit 18 bin ich 200 Kilometer weit gezogen um ein duales Studium zu machen. Ja, wenn man in seinem kleinen Kaff keine Arbeit findet, dann muss man weggehen. Auch ich bin am Wochenende immer heimgekommen. Sie kann nicht ihr Leben lang Freunde und Familie vorschieben und keine Arbeit finden

Außerdem ist ein Haushalt eine Familiensache. Warum soll nur die Mutter die Arbeit machen. Wer zuhause ist, der kann auch mithelfen.

Nur weil ich ein Haus habe, muss das Kind keinen Handgriff machen?? Sieh doch einfach mal die andere Seite. Ich bezahle eine Putzfrau, während meine 18jährige zuhause sitzt??? Was hast du denn für Ansichten? Dann kann das Mädel für ein erhöhtes Taschengeld sich gerne im Haushalt nützlich machen!

Wenn die Situation wirklich so schlimm ist, dann muss die Fragestellerin sich an das Jugendamt wenden (sehe meinen Ausgangskommentar). Eine andere Möglichkeit hat sie nicht. Das ist kein "Rumhacken" sondern einzig das Aufzeigen ihrer Möglichkeiten.

Antwort
von joheipo, 31

Bis zum Abschluß Deiner Erstausbildung zahle ich (der Steuerzahler) nichts an Dch. Deine Eltern sind die Zahlmeister.

Kommentar von Randler ,

Hey du bist doch der dem ich letztens die Fettabsaugung bezahlt habe.. ;)

Kommentar von turnmami ,

aber nur mit Barunterhalt!

Kommentar von Bambi201264 ,

turnmami: Du meinst Naturalunterhalt (Kost/Logis). Die Eltern müssen nicht bar zahlen. :)

Kommentar von turnmami ,

ja, Bambi, meinte ich. Hab mich nur verschrieben ;)

Kommentar von KleinerPCMuffel ,

Meine Eltern müssen mir garnichts mehr zahlen und das haben sie auch nicht und erlich gesagt woll ich auch nicht auf die angewiesen sein nur ich kann ja nicht Jahre lang in einem Umfeld Leben wo ich zu Grunde gehe 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten