Zusammenziehen in der Privatinsolvenz?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Einkommen der TE bleibt unberührt.

Pfändungstabelle für 01.07.2015 bis 30.06.2017 - § 850c ZPO ...

www.bafoeg-aktuell.de › Recht

Umziehen ja, aber Meldug an den "Insolvenzverwalter".
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Einkommen spielt dabei keine Rolle. Schließlich bezieht sich das Insolvenzverfahren auf sein Vermögen. Da er dir gegenüber aber nicht unterhaltspflichtig ist, bleibt es bei der Berücksichtigung seines Kindes. Den Begriff "eheähnliche Gemeinschaft" kennt das Zwangsvollstreckungsrecht nicht. Bei einem Einkommen von 1800 Netto wird kaum etwas pfändbar sein. Den genauen Betrag kannst du der aktuellen Pfändungstabelle entnehmen. Umziehen kann er jederzeit. Es kann aber zu Problemen mit der auszuzahlenden Kaution kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung