Frage von Ayrox, 43

Zusammenhang zwischen Flussdichte B und..?

Hallo, Ich weiß schon, dass man experimentell beweisen kann, dass  F~I * L...Gibt es aber einen Erklärung dafür, das man mit dem Logik verstehen kann ?

Antwort
von PeterKremsner, 28

Auf was willst du genau hinaus??

Meinst du die Lorentzkraft F = i * l *B?

Kommentar von Ayrox ,

Ich möchte eher wissen warum die Kraft von der Stromstärke abhängt..warum F~I ?

Kommentar von Ayrox ,

Ja, ich meine die lorentzkraft

Kommentar von PeterKremsner ,

Die allgemeine Lorentzkraft auf ein Elektron ist ja gegeben durch q * v x B (x ist das Kreuzprodukt zwischen den Vektoren)

Weil bei einem Leiter die gesamte transportierte Ladung I*t ist hängt die Lorentzkraft auf den gesamten Leiter natürlich vom Ladungstransport im Leiter und somit von der Stromstärke ab

Kommentar von Ayrox ,

Danke..hab eine weitere Frage..bei einer Spule (homogenen magnetisches Feld innerhalb der Spule) hat man den Zusammenhang B~ N*I/L 

L=länge N=Windungszahl

Das Feld wird stärker je mehr windungen weil die einzelne magnetische Felde sich überlagern. Warum aber wird das Feld schwächer je größer die Länge ?

Kommentar von PeterKremsner ,

Da geht es um die Magnetische Spannung.

Die Magnetische Spannung die dir die gesamte Spule erzeugt ist N*I.

Bei einer Schlanken Spule nimmt man an, dass die gesamte Magnetische Spannung im Inneren über die Länge abfällt. Dadurch ergibt sich der Zusammenhang H = N*I/l bzw B = µ*N*I/l

Du kannst es auch über die Überlagerung der Magnetfelder der einzelnen Windungen herleiten und zwar nimmt das Magnetfeld um einen Leiter mit 1/r ab wobei r der Abstand vom Leiter ist.

Wenn du jetzt eine Spule mit konstanter Windungszahl in die Länge ziehst, wird auch der Abstand zwischen den einzelnen Schleifen größer und die Feldstärke wird dadurch kleiner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten