Frage von daybyday15, 71

Zusammenhang zwischen der Gründung zweier deutsche Staaten und der Gründung der Nato?

Hallo,

da ich morgen eine Geschichtsarbeit schreibe, wäre es nett wenn mir jemand die folgende Frage beantworten könnte.

Worin besteht der Zusammenhang zwischen der Gründung der Nato und der Gründung zweier deutscher Staaten.

Meine Antwort darauf wäre:

Durch die unterschiedlichen WeltiIdeologien des Westen ( anti-kommunistsich) und des Ostens (kommunistisch) entwickelten sich die Verteidigungsbündnisse. Im Westen die Nato und im Osten der Warschauer Pakt,

Bin ich mit der Antwort auf demm richtigen Weg, oder könnt ihr mir ergänzent noch Tipps dazu geben?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von thetee99, 49

Richtig, weswegen man auch argumentieren könnte, dass der 2. Weltkrieg erst mit Ende des "kalten Kriegs" um ca. 1990 beendet wurde. Die damalige UdSSR wollte das eroberte Deutschland und alle Länder auf dem Weg nach Deutschland in die Sowjetunion intigrieren. Weil dadurch unter anderem die wirtschaftliche Vormachtstellung der USA und deren Verbündeten gefährdet wäre, hat man das Nordatlantikbündnis gegründet.

Kommentar von zetra ,

Ist das die neue Geschichtsschreibung?

Kommentar von thetee99 ,

Danke für den differenzierten, geistreichen Kommentar. Ich hoffe du hast mal etwas von der DDR gehört?

Aber das im Internet seit einiger Zeit Pro-Russische "Trolle" unterwegs sind, wurde ja bereits bekannt... http://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/wie-trolle-russlands-propaganda-im-inte...

Kommentar von zetra ,

Mit Geschichtsklitterung kommst du bei mir nicht an, ausserdem ist dein Ton vollkommen daneben. Der fragende User kann sich im Internet selber schlau machen, auf die Aeusserungen von Falken sollte er lieber verzichten.

Antwort
von zetra, 43

Dazu gehoert Grundsatzwissen: Stalin hatte angeboten,DE zu vereinigen,unter der Voraussetzung der Buendnisfreiheit.-STALINNOTEN-

Mit Oestereich hat es geklappt,allerdings lehnte Adenauer diesen Vorschlag ab,die USA stand allerdings Pate dabei.

Die Natogruendung erfolgte nur zu einem Zweck,eine starke Allianz gegen die Sowjetunion,zu gruenden.DE wurde dabei eine zentrale Rolle zugedacht.

Siehe die A-Waffen in Buechel.

Kommentar von dataways ,

Mit Oestereich hat es geklappt,allerdings lehnte Adenauer diesen Vorschlag ab,die USA stand allerdings Pate dabei.

Adenauer konnte ablehnen, was er wollte, die Entscheidung lag 1952 bei den 3 Westalliierten. Westdeutschland wurde erst 1955 souverän.

Österreich war war politisch, wirtschaftlich und militärisch nicht relevant, Deutschland mit seinen 75 Millionen Einwohnern schon.

Kommentar von zetra ,

Du verteidigst hier die Pos. der Alliierten, DE scheint dir nebensaechlich zu sein. Ausserdem wird hier das Potsdamer Abkommen vollkommen ausser Acht gelassen. 

Kommentar von Wolli1960 ,

Im Potsdamer Abkommen stand ausdrücklich, dass die endgültige Regelung der deutschen Ostgrenze einem Friedensvertrag vorbehalten bleibt. Stalin verlangte aber in seiner Note die Anerkennung der Oder-Neiße-Linie.

Der Vergleich mit Österreich hinkt. Österreich war strategisch unbedeutend. Dies traf auf Deutschland wegen seiner Nordseeküste nicht zu. Außerdem zeigten die Ereignisse von 1956 in Ungarn, dass sich die Russen einen Dreck um die Neutralitätserklärungen anderer Länder scherten.

Kommentar von zetra ,

Wolli, was willst du mir sagen, die Oder-Neisse-Linie besteht nach wie vor?

Kommentar von dataways ,

die Oder-Neisse-Linie besteht nach wie vor?

Spätestens seit 1970. Sowohl die damalige DDR als auch die Bundesrepublik haben die Westgrenze Polens garantiert.

Kommentar von Wolli1960 ,

Mir ist der Warschauer Vertrag von 1970 bekannt, ebenso der 2+4-Vertrag von 1990. 1952 ging die Bundesregierung aber noch vom Fortbestand des deutschen Reiches in den Grenzen von 1937 aus. Faktisch hatten Russen und Polen ja mit der Vertreibung der deutschen Bevölkerung direkt vollendete Tatsachen geschaffen. 1952 waren diese Wunden noch frisch, und die Regierung musste damals auch Rücksicht auf die Vertriebenenverbände nehmen.

Kommentar von zetra ,

Bist du dir darueber im klaren,dass du die ursaechliche Frage aus dem Auge verloren hast?

Deine Einmischung ging ja von der Behauptung von  tetee 99 aus, die Sowjetunion wollte sich u.A.ganz DE unter den Nagel reissen. Dieses ist eine boeswillige Behauptung, die ich so nicht stehen lassen konnte. 

Jzt kommst du, haust hier einige Brocken raus, und somit ist deine Welt wieder in Ordnung.

Allerdings ist dem fragendem User, mit so einer schraegen Meinung, nicht gedient.

Antwort
von joheipo, 47

Bist schon auf dem richtigen Weg. Weiteres findest du in Deinem Geschichtsbuch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community